Vermisst, Avi Avraham ermittelt

Roman

Die Israel-Krimis Band 1

Dror Mishani

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,95
11,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Der erste Fall für Inspektor Avi Avraham

Cholon bei Tel Aviv: Der 16-jährige Ofer ist verschwunden. Inspektor Avi Avraham glaubt zunächst nicht an ein Verbrechen, aber von dem Jungen fehlt jede Spur. Ein aufdringlicher Lehrer, der Ofer Nachhilfestunden gegeben hat, scheint mehr zu wissen, als er zugibt ...

Wider Erwarten entpuppt sich Avrahams erster Fall als Familientragödie, in der es nicht nur ein Opfer zu beklagen gibt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 19.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21596-1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,5 cm
Gewicht 251 g
Originaltitel Tik ne´edar
Auflage 7.Auflage
Übersetzer Markus Lemke
Verkaufsrang 8455

Weitere Bände von Die Israel-Krimis

Buchhändler-Empfehlungen

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Auf eine ganz ruhige Weise erzählt dieser Teil um Ermittler Avi Avraham von dem Fall des vermissten Jugendlichen Ofer. Was anfangs nach einer schnellen Lösung ausschaut, entwickelt sich alsbald zu einer beklemmenden Ermittlung, die gänzlich unerwartet endet. Topp Krimi!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

...es wirkt nach
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Gallen am 23.04.2020

Nachdem ich „ Drei“ gelesen hatte, war ich gespannt auf den 1. Fall von Avi Avraham. Es zog sich für mich bis zur Mitte etwas schleppend hin. Als sich aber der „gestörte“ Nachhilfelehrer bei der Polizei meldet und seine höchst fragwürdige „Aktion“ offenbart, nimmt die Spannung bis zum Schluss zu. Avi Avraham erscheint als etwa... Nachdem ich „ Drei“ gelesen hatte, war ich gespannt auf den 1. Fall von Avi Avraham. Es zog sich für mich bis zur Mitte etwas schleppend hin. Als sich aber der „gestörte“ Nachhilfelehrer bei der Polizei meldet und seine höchst fragwürdige „Aktion“ offenbart, nimmt die Spannung bis zum Schluss zu. Avi Avraham erscheint als etwas farblos, ruhig und ohne allzuviel Selbstvertrauen. Seine Vergangenheit scheint an ihm zu nagen. Leise, kleine humorvolle Bemerkungen helfen der Geschichte, als er z.B. seinem weiblichen Besuch aus Brüssel sagt, sie lerne seine Eltern sicher bei der Hochzeit kennen... Ein subtiler und verstörender Kriminalroman, der nachhält.

Mega
von einer Kundin/einem Kunden aus Rostock am 06.01.2020

Ich habe den Schriftsteller durch Zufall gefunden und mir sein erstes Buch gekauft. Es macht Freude diese Buch zu lesen. Von Anfang ist man gefesselt und möchte unbedingt wissen wie es weiter geht und wer der Mörder ist.


  • Artikelbild-0