Warenkorb
 

Nach dem Unglück schwang ich mich auf, breitete meine Flügel aus und flog davon

Roman. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2009, Kategorie Jugendbuch

(4)
Der Bruchteil einer Sekunde kann alles verändern.
Bei einem Autounfall kommt Jennas Mutter ums Leben. Jenna saß mit im Wagen. Danach ist nichts mehr, wie es einmal war. Immer tiefer rutscht das junge Mädchen in eine Welt aus Selbstvorwürfen, Medikamenten und Alkohol. Erst als sie auf den 18-jährigen Crow trifft, der sie behutsam an die Hand nimmt, scheint ein Leben nach dem Unglück Schritt für Schritt wieder möglich.
Portrait

Joyce Carol Oates wurde 1938 in Lockport /New York geboren. Sie studierte Englisch und Philosophie, lehrt heute englische Literatur an der Princeton University.

Für ihre Romane, Erzählungen, Gedichte und Theaterstücke erhielt sie zahlreiche Preise, u.a. den National Book Award, den O'Henry-Preis sowie den Lotus Club Award of Merit. Sie gehört zu den bedeutendsten Autorinnen der amerikanischen Gegenwartsliteratur.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 16
Erscheinungsdatum 01.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-62608-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,5 cm
Gewicht 265 g
Originaltitel After the Wreck, I Picked Myself Up, Spread My Wings, and Flew Away
Übersetzer Birgitt Kollmann
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„ergreifend und poetisch“

Claudia Kiepsch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Von J.C.Oates ist man nur Bestes gewöhnt doch hier übertrifft sie sich selbst! Ein wunderbar poetisches Buch über das Wiederaufstehen nach einem Schicksalsschlag - ganz nah am Leben... Empfohlen ab 13+ Von J.C.Oates ist man nur Bestes gewöhnt doch hier übertrifft sie sich selbst! Ein wunderbar poetisches Buch über das Wiederaufstehen nach einem Schicksalsschlag - ganz nah am Leben... Empfohlen ab 13+

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Wirklich sehr gut
von Lisa-Marie Battenberg aus Worms am 02.06.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich wollte ich dieses Buch anfangs nur wegen seines poetischen, schönen Titels lesen. Zum Glück - denn es hat viel mehr zu bieten. Jenna liegt nach einem Unfall schwer verletzt im Krankenhaus. Nach einem Unfall, bei dem ihre Mutter starb. Die Rückkehr in ein relativ normales Leben ist für... Eigentlich wollte ich dieses Buch anfangs nur wegen seines poetischen, schönen Titels lesen. Zum Glück - denn es hat viel mehr zu bieten. Jenna liegt nach einem Unfall schwer verletzt im Krankenhaus. Nach einem Unfall, bei dem ihre Mutter starb. Die Rückkehr in ein relativ normales Leben ist für Jenna ein sehr schwieriger, langer Weg. Dieser Jugendroman ist wirklich sehr gut. Die Geschichte von Jenna geht einem direkt unter die Haut. Schier unglaublich, dass Jenna an ihrer Situation nicht zerbricht. Literarisch, klug, fesselnd - einfach beeindruckend!

...du läufst wie ich, wie auf dünnem Eis.
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 31.01.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jenna hat mit ihren fünfzehn Jahren etwas grausames durchgemacht: Bei einem Autounfall hat sie nicht nur ihre Mutter verloren, sondern wurde auch selbst schwer verletzt. Warum sie das Glück hatte selbst zu überleben? Das weiß Jenna nicht. Was an dem Tag auf der langen, scheinbar endlosen Brücke passiert ist?... Jenna hat mit ihren fünfzehn Jahren etwas grausames durchgemacht: Bei einem Autounfall hat sie nicht nur ihre Mutter verloren, sondern wurde auch selbst schwer verletzt. Warum sie das Glück hatte selbst zu überleben? Das weiß Jenna nicht. Was an dem Tag auf der langen, scheinbar endlosen Brücke passiert ist? Das weiß sie auch nicht. Am liebsten würde sie nie wieder raus aus dem Krankenhaus, nie wieder ohne diese Tabletten sein, die einen vergessen lassen, nie wieder unter Menschen gehen. Aber das muss sie. Und so landet Jenna schließlich bei ihrer Tante und ihrem Onkel, die mit aller Kraft versuchen, ihr wieder aufzuhelfen. Aber Jenna gerät einfach immer tiefer in das Loch, das der Unfall und der Tod ihrer Mutter hinterlassen hat. Sie betrinkt sich, bestiehlt ihre Therapeutin und lügt ihre 'neuen Eltern' immer wieder an. Als eine Party mit ihrer angeblich besten Freundin Trina und ein paar älteren Jungs außer Kontrolle gerät, droht alles verloren zu sein. Bis die Begegnung mit Crow Jenna schließlich die Augen öffnet. Joyce Carol Oates hat einen sehr einfachen Schreibstil, mit dem sie trotzdem - und genau das hat mir an ihrem Roman so gut gefallen - sehr in die Tiefe geht. Ein toller tiefgründiger Roman über den Verlust und sich seinen Ängsten zu stellen. Absolut lesenswert und zurecht für den Jugendliteraturpreis nominiert. 'Nach dem Unglück schwang ich mich auf, breitete meine Flügel aus und flog davon' war mein erster Roman von Joyce Carol Oates, aber bestimmt nicht der Letzte.

Ein anspruchsvolles Jugendbuch
von Silvana Milstein aus Dortmund am 19.08.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jenna überlebt nur knapp einen Autounfall, ihre Mutter verliert sie allerdings dabei. Sie gibt sich die Schuld und erkrankt an Depressionen, wird abhängig von Medikamenten und Alkohol. Sie schließt sich in ihrer neuen Welt ein bis es fast zu spät ist. Es ist ein anspruchsvolles Jugendbuch, welches schwierige Themen, wie... Jenna überlebt nur knapp einen Autounfall, ihre Mutter verliert sie allerdings dabei. Sie gibt sich die Schuld und erkrankt an Depressionen, wird abhängig von Medikamenten und Alkohol. Sie schließt sich in ihrer neuen Welt ein bis es fast zu spät ist. Es ist ein anspruchsvolles Jugendbuch, welches schwierige Themen, wie den Verlust der Mutter, Depressionen, Alkohol- und Medikamentenmissbrauch zusammen bringt und behandelt. Jenna bekam mein ganzes Mitgefühl und man lernt, dass man an sich selbst glauben muss, auch oder vor allem nach Katastrophen. Dieses Buch ist nicht für zwischendurch oder für schwache Nerven geeignet. Es ist sehr lebensnah erzählt, so dass ich beim Lesen gut Jennas Ängste und Zweifel nachempfinden konnte. Meiner Meinung nach ist Joyce Carol Oates eine der großartigsten Jugendbuchautorinnen. Durch ihre Themen und ihren Schreibstil schafft sie es immer wieder den Leser tief zu berühren.