Meine Filiale

Birkenbihls Denkwerkzeuge

gehirn-gerecht zu mehr Intelligenz und Kreativität

Vera F. Birkenbihl

(3)
eBook
eBook
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

19,90 €

Accordion öffnen
  • Birkenbihls Denkwerkzeuge

    Mvg

    Sofort lieferbar

    19,90 €

    Mvg

eBook

ab 15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein geistiges Abenteuerbuch. Mehr als 350.000 Menschen haben Vera F. Birkenbihl bisher in Vorträgen und Seminaren live erlebt - und weit mehr im Fernsehen (BRalpha). Mit ihrer unnachahmlichen Art, auch sehr komplexe Zusammenhänge spannend und nachvollziehbar darzustellen, ist sie eine der gefragtesten Referentinnen in Europa. Alle, die immer schon wissen wollten, wie Vera F. Birkenbihl denkt, wie sie scheinbar Zusammenhangloses verbindet und gekonnt - oft humorvoll - präsentiert, werden in diesem Buch erfahren, wie es geht. Die in diesem (geistigen) Abenteuerbuch beschriebenen Analograffiti-Denk-Werkzeuge sind in besonderem Maße geeignet, Ihnen spannende Entdeckungen Ihrer eigenen Gedanken zu ermöglichen. Das vorliegende Buch ist nach Vera F. Birkenbihls eigener Aussage ihr 'wichtigstes Buch nach Stroh im Kopf?'.

Vera F. Birkenbihl, Management-Trainerin und Leiterin des Instituts für gehirn-gerechtes Arbeiten, gehörte zu den Erfindern von Infotainment, lange bevor es dafür einen Begriff gab (sie nennt das "gehirn-gerecht"). Ihr Kernthemen-Bereich ist bereits seit Ende der Sechzigerjahre gehirn-gerechtes Arbeiten und Zukunftstauglichkeit. Die Gesamtauflage ihrer Bücher und DVDs liegt inzwischen bei über 3 Millionen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783864155390
Verlag MVG Moderne Verlagsgesellschaft
Dateigröße 42936 KB

Buchhändler-Empfehlungen

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Tolles Buchseminar was man wirklich ganz durcharbeiten sollte. Von Anfang bis Ende Denn es gibt nur ein „erstes Mal“ für das wirkliche erleben des Seminars. Viel Spaß dabei

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Techniken für Intellekt und Kreativität
von Helga Rom aus Innsbruck am 31.05.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vera F. Birkenbihl hat mit diesem Buch einen Maßstab für intelligentes Lernen, für Kreativitätstechniken und Problemlösungen geschaffen. Das Buch ist sehr gut verständlich und regt den Leser dazu an, sich nicht nur den Inhalt passiv anzueignen, sondern gleich selbst die Anregungen des Buches auszuprobieren. Doch Vorsicht: wenn S... Vera F. Birkenbihl hat mit diesem Buch einen Maßstab für intelligentes Lernen, für Kreativitätstechniken und Problemlösungen geschaffen. Das Buch ist sehr gut verständlich und regt den Leser dazu an, sich nicht nur den Inhalt passiv anzueignen, sondern gleich selbst die Anregungen des Buches auszuprobieren. Doch Vorsicht: wenn Sie dieses Buch durchgearbeitet haben, werden Sie viele bunte Stifte brauchen und Sie werden neue Wege entdecken, an Themen heranzugehen. Unbedingt lesen und sofort testen!

Tolles Buch
von Susi am 01.11.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Also dieses Buch ist echt toll. Die Autorin beschreibt hier 2 Techniken ("Kaga" und "Kawa") die sehr effektiv sind. Man wird langsam daran geführt und es macht Spaß die Experimente auszuprobieren und man hat sofort ein Erfolgserlebnis. Ich habe es nicht zu Ende lesen müssen, weil die Techniken für mich so logisch und so simple s... Also dieses Buch ist echt toll. Die Autorin beschreibt hier 2 Techniken ("Kaga" und "Kawa") die sehr effektiv sind. Man wird langsam daran geführt und es macht Spaß die Experimente auszuprobieren und man hat sofort ein Erfolgserlebnis. Ich habe es nicht zu Ende lesen müssen, weil die Techniken für mich so logisch und so simple sind, das sich diese ohne weiters anwende. Wenn ich etwas Neues lerne, wende ich sofort diese Techniken an und brauche überhaupt nicht besonders büffeln, mein Hirn lernts einfach und behält es sogar. Wäre eine Idee für das Schulsystem, diese Techniken den Schülern beizubringen, aber es könnten dabei zu viele kluge Köpfe entstehen. (!)


  • Artikelbild-0