Meine Filiale

Tess

Roman

Bengelmann Weltliteratur Band 12

Thomas Hardy

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Tess

    dtv

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    dtv

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Tess

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Der große Schicksalsroman

Durch Zufall erfährt die in ärmlichen Verhältnissen lebende Tess Durbeyfield, dass ihre Familie einem alten normannischen Adelsgeschlecht entstammt. Ihr Entschluss, vermeintliche Verwandte zu besuchen, hat fatale Folgen für die junge Frau: Sie trifft auf die zwei Männer, die den Gang ihres Schicksals unheilvoll lenken.

Mit Tess sorgte Thomas Hardy 1891 für Aufsehen. Der Roman zählt zu den großen Klassikern der englischen Literatur. Diese Neuausgabe in attraktiver Sonderausstattung bietet die zeitgemäße Übersetzung von Helga Schulz.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 01.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14403-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/3,5 cm
Gewicht 476 g
Originaltitel Tess of the d'Urbervilles
Übersetzer Helga Schulz
Verkaufsrang 29405

Weitere Bände von Bengelmann Weltliteratur

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Tess
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 04.09.2019

Dieses Buch war seiner Zeit wirklich weit voraus. Tess ist eine einfache Frau vom Lande, die durch ihre Schönheit in eine äußert missliche Lage gerät. Und ihr Traummann weiß nichts davon. Als er davon erfährt, kann er nicht darüber hinwegsehen und Tess gerät in einen Strudel aus Verzweiflung. Ich finde, das Buch wirklich gut ge... Dieses Buch war seiner Zeit wirklich weit voraus. Tess ist eine einfache Frau vom Lande, die durch ihre Schönheit in eine äußert missliche Lage gerät. Und ihr Traummann weiß nichts davon. Als er davon erfährt, kann er nicht darüber hinwegsehen und Tess gerät in einen Strudel aus Verzweiflung. Ich finde, das Buch wirklich gut geschrieben, auch wenn einige Stellen etwas ausschweifend und nicht umgangssprachlich beschrieben werden. Herr Hardy ist ein bemerkenswerter Autor, der seiner Zeit schon weit voraus war. Tess hat mir aber nicht ganz so gut gefallen, wie am grünen Rand der Welt. Ansonsten kann ich dieses Buch nur jedem empfehlen, der Jane Austen, Bronté etc. mag.


  • Artikelbild-0