Ex

Roman

(4)
Eine Serienmonogamistin auf Rachefeldzug?
Von Lampenfieber vor der Hochzeit gepackt, will Catriona ein letztes Mal ihre Exfreunde treffen. Das Problem: Sie beschließt, mit jedem noch einmal zu vögeln. Und am Morgen darauf sind alle Männer tot.
'Sie müssen nur sagen, ob er es ist' – beim Anblick des Penis ihres Exfreundes Achmed auf dem Leichentisch muss sie tatsächlich auf lachen. Eindeutig kein guter Zeitpunkt. Catriona Marsden, erfolgreiche schottische Fernsehmoderatorin, landet im Gefängnis, angeklagt wegen Mordes an ihren drei Exfreunden.
Dabei wollte sie doch nur ein letztes Mal mit ihnen schlafen, in einem nicht sehr wohlüberlegten Plan, eine Woche vor ihrer Hochzeit mit den Geschichten von damals endlich abschließen. Dass ihre Liebhaber kurz darauf tot sind und man ihnen mit einer Gartenschere die Genitalien abgeschnitten hat, bringt sie in Erklärungsnot.
Mit Hilfe einer Journalistin versucht sie, ihr eigenes Vorleben noch einmal durchzugehen, um herauszufinden, wer der Mörder sein könnte. Doch der Versuch geht nach hinten los: Statt sich auf ihre Seite zu schlagen, macht ihre Biografin sie zur Psychopathin. Wer wird ihr jetzt noch glauben und was kann sie noch tun?
Helen FitzGerald wechselt virtuos zwischen schwarzem Humor und psychologischer Einfühlung in ihre Charaktere. Am Ende bleibt kein Auge trocken und kein Schreckenunerlebt. FitzGerald’sche Angstlust vom Feinsten.
'FitzGeralds Roman zeigt vor allem eines: Die interessantesten Bücher sind oft die, die sich eben nicht einordnen lassen wollen.' (Irene Binal, Deutschlandradio)
Portrait
Helen FitzGerald, 1966 als zwölftes von dreizehn Kindern in Australien geboren, lebt seit 1991 in Schottland. Sie war mehr als zehn Jahre Sozialarbeiterin im Strafvollzug und schrieb Drehbücher fürs Kinderfernsehen der BBC. Von ihr sind bereits auf Deutsch erschienen: Furchtbar lieb (2010), Letzte Beichte (2011), Tod sei Dank (2012), Die dunkle Treppe (2013) und Ex (2015).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 11.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86971-081-5
Verlag Galiani Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/2,2 cm
Gewicht 338 g
Originaltitel Bloody Women
Übersetzer Steffen Jacobs
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Ex

Ex

von Helen FitzGerald
(4)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
Eifel-Bullen / Eifel Krimis Bd. 22

Eifel-Bullen / Eifel Krimis Bd. 22

von Jacques Berndorf
(12)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

24,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ex ist genauso schwarzhumorig wie die Vorgänger, aber das ist leider auch der Haken, da Fitzgerald sich wiederholt. Dadurch stellt sich bei mir langsam die Langeweile ein. Schade. Ex ist genauso schwarzhumorig wie die Vorgänger, aber das ist leider auch der Haken, da Fitzgerald sich wiederholt. Dadurch stellt sich bei mir langsam die Langeweile ein. Schade.

Katrin Höffler, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Wieder ein böser, hintergründiger Krimi der Autorin, mit vielen überraschenden Wendungen.
Nicht ihr bester, aber durchaus lesenswert.
Wieder ein böser, hintergründiger Krimi der Autorin, mit vielen überraschenden Wendungen.
Nicht ihr bester, aber durchaus lesenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein richtig böser Psychothriller, den man nicht zur Seite legen kann!

Krimi + Thriller + ??? = Roman.
von kvel am 24.05.2015

Inhalt: Es sollte eine lustige Junggesellinnen-Abschiedstour werden; so jedenfalls war der Plan von Catriona; sie wollte mit ihren Ex-Partnern noch einmal intim werden, sozusagen im Gedenken an die "guten, alten Zeiten". Was sie allerdings nicht geplant hatte, war, dass alle ihre One-Night-Stands anschließend zu Tode kamen und deren abgetrennte Geschlechtsteile jeweils... Inhalt: Es sollte eine lustige Junggesellinnen-Abschiedstour werden; so jedenfalls war der Plan von Catriona; sie wollte mit ihren Ex-Partnern noch einmal intim werden, sozusagen im Gedenken an die "guten, alten Zeiten". Was sie allerdings nicht geplant hatte, war, dass alle ihre One-Night-Stands anschließend zu Tode kamen und deren abgetrennte Geschlechtsteile jeweils aufgefunden wurden. Aus diesem Grund saß Catriona plötzlich im Gefängnis, anstatt wie eigentlich geplant ihre große Liebe, den italienischen Arzt Joe, zu heiraten und dann mit ihm in die Toskana zu ziehen. Catriona versucht die Wahrheit herauszufinden: Sie geht in sich; geht gedanklich all ihre bisherigen Beziehungen durch, durchdenkt ihre Beziehungen zu ihrer Mutter, ihrem Vater, ihrer besten Freundin Anna und Joe. Meine Meinung: Die Erzählung ist wirklich kurzweilig. Aber ich muss gestehen, dass ich während des Lesens so einige Male dachte: Äh - Puh - Ehm (und auch phasenweise kurz davor war, das Lesen aufzugeben). Die lebendige Wortwahl der Autorin hat mir sehr gut gefallen: "Der Regen prasselte so stark, dass hinter den lautstark wedelnden Scheibenwischern kaum etwas zu sehen war. ... kam plötzlich die Sonne heraus und rief: "Überraschung!"" (S. 238) Und die Autorin kann sich hervorragend in die Psyche ihrer Protagonistin eindenken und dies dem Leser auch vermitteln: Sie zeigt die vielen Schichten der Psyche auf. Ganz tief unten in der Seele brodelt es. Nichts ist so, wie es (auf den ersten Blick) scheint. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, als ob ich von vorne auf eine Münze blicken würde und diese aber hinten ganz anderes aussieht. Fazit: Lesenswert. Begründung: Was auch immer man als Leser erwarten würde - dieser Roman liefert es jedenfalls nicht. Und dies macht den Roman so unerwartet und spannend.