Warenkorb
 

Das gibts in keinem Russenfilm

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

(10)
'Das Leben ist mit Zufällen gespickt, doch wir schreiben Lebensläufe.'

1991. Ein Abend in Ost-Berlin. Die Wiedervereinigung ist ausgefallen. Die Mauer steht und teilt Deutschland. Der Schriftsteller Thomas Brussig lässt sich vom begeisterten Applaus der Zuhörer mitreißen und gibt ein Versprechen: Solange es nicht alle können, wird auch er keine Reise in den Westen unternehmen. Solange nicht jeder eines haben kann, wird auch er kein Telefon haben. Und, weil erst drei Versprechen magisch binden: Solange es verboten ist, will auch er niemals "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" lesen. Daran wird er sich halten müssen, denn auch die DDR hält sich.

Thomas Brussig erzählt die schillernde Biographie des berühmten Schriftstellers Thomas Brussig – und schreibt nebenbei unsere Gegenwart um.

Stefan Kaminski wurde für seine herausragende Arbeit mit dem Deutschen Hörbuchpreis und dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Selbst in Dresden und Ost-Berlin aufgewachsen, wirft er sich abenteuerlustig in dieses vergnügliche literarische Spiel mit der Geschichte.
Portrait
Stefan Kaminski wurde für seine herausragende Arbeit als Hörbuchsprecher u. a. mit dem Deutschen Hörbuchpreis und dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. In seinem Live-HörSpiel-Theater Kaminski ON AIR schlüpft er fließend in alle Rollen und verleiht Filmklassikern, Theater- und Opernstoffen ein neues Gewand.
Thomas Brussig,1964 in Berlin geboren, hatte 1995 seinen Durchbruch mit dem Roman ›Helden wie wir‹. Es folgten u.a. ›Am kürzeren Ende der Sonnenallee‹ (1999), ›Wie es leuchtet‹ (2004) und das Musical ›Hinterm Horizont‹ (2011). Seine Werke wurden in 30 Sprachen übersetzt. Thomas Brussig ist der einzige lebende deutsche Schriftsteller, der sowohl mit seinem literarischen Werk als auch mit einem Kinofilm und einem Bühnenwerk ein Millionenpublikum erreichte. Zuletzt erschien von ihm der Roman ›Das gibts in keinem Russenfilm‹ (2015).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Stefan Kaminski
Anzahl 8
Erscheinungsdatum 20.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783839813973
Genre Belletristik
Verlag Argon
Auflage 1
Spieldauer 591 Minuten
Hörbuch (CD)
27,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Große absurde Literatur!“

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Ein (selbst)ironischer Roman von Brussig über Brussig, der - wieder einmal - DAS Buch zu 1989 geschrieben hat: Weil hier die DDR einfach weiterbesteht, mit zahlreichen realen Personen des heutigen Politik- und Literaturbetriebs. Eine aberwitzige Sozialsatire! Ein (selbst)ironischer Roman von Brussig über Brussig, der - wieder einmal - DAS Buch zu 1989 geschrieben hat: Weil hier die DDR einfach weiterbesteht, mit zahlreichen realen Personen des heutigen Politik- und Literaturbetriebs. Eine aberwitzige Sozialsatire!

„Fiktion trifft Realität“

Christine Pajak, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Wittenberg

Brussig schreibt einen modernen Schelmenroman, aus der Sicht des Autoren selbst, als fiktive Persönlichkeit während der DDR-Zeit. Nur dass die DDR hier bis heute besteht.
Ein witziges, skurriles Gedankenexperiment.
Lakonisch und zuweilen ironisch nimmt der Autor den Literaturbetrieb, die DDR und sich selbst auf die Schippe.
Brussig schreibt einen modernen Schelmenroman, aus der Sicht des Autoren selbst, als fiktive Persönlichkeit während der DDR-Zeit. Nur dass die DDR hier bis heute besteht.
Ein witziges, skurriles Gedankenexperiment.
Lakonisch und zuweilen ironisch nimmt der Autor den Literaturbetrieb, die DDR und sich selbst auf die Schippe.

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Dieses Buch enthält eine sehr verrückte Geschichte, unglaublich wunderbare Charaktere sowie bekannte Persönlichkeiten, eine mitreißende Sprache und noch viel mehr. Ein Lese-Muss! Dieses Buch enthält eine sehr verrückte Geschichte, unglaublich wunderbare Charaktere sowie bekannte Persönlichkeiten, eine mitreißende Sprache und noch viel mehr. Ein Lese-Muss!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dieser Roman ist eine besondere Zeitreise durch die deutsche Geschichte. Das Vertraute, Bekannte wird verkehrt und aus einem anderen Blickwinkel gesehen. Verblüffend eindrucksvoll! Dieser Roman ist eine besondere Zeitreise durch die deutsche Geschichte. Das Vertraute, Bekannte wird verkehrt und aus einem anderen Blickwinkel gesehen. Verblüffend eindrucksvoll!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein sehr unterhaltsames, witziges Buch, das mich sehr oft zum Lachen gebracht hat. Außerdem weckt es so manche Erinnerung an die DDR Zeit. Ein sehr unterhaltsames, witziges Buch, das mich sehr oft zum Lachen gebracht hat. Außerdem weckt es so manche Erinnerung an die DDR Zeit.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Hatte mir mehr von dem Roman versprochen. Anfang war noch ganz okay, dann wurde es langatmig. Hatte mir mehr von dem Roman versprochen. Anfang war noch ganz okay, dann wurde es langatmig.

„Hinreissend geflunkert!“

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Eine beinah komplett erlogene Biografie schreibt sich Thomas Brussig da auf den Leib! Aber eben nur beinah...die Wahrheit in kleinen Dosen und eine kleine Korrektur in der Weichenstellung der Geschichtsschreibung ergeben eine (beinah) plausible Alternative und eine der witzigsten neuzeitlichen Literaturgeschichten mit hochkomischen Gastauftritten von Prominenz aller Couleur. Großartig gelesen von Stefan Kaminski! Eine beinah komplett erlogene Biografie schreibt sich Thomas Brussig da auf den Leib! Aber eben nur beinah...die Wahrheit in kleinen Dosen und eine kleine Korrektur in der Weichenstellung der Geschichtsschreibung ergeben eine (beinah) plausible Alternative und eine der witzigsten neuzeitlichen Literaturgeschichten mit hochkomischen Gastauftritten von Prominenz aller Couleur. Großartig gelesen von Stefan Kaminski!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
5
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Witzig-ironische Abhandlung über die Biografie des Bestseller-Autors ("Am kürzeren Ende der Sonnenallee") und ein Weiterbestehen der DDR - was, wenn die Mauer nicht gefallen wäre?!

Gedankenexperiment!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.06.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

In seinem neuen Roman "Das gibts in keinem Russenfilm" erzählt Thomas Brussig von sich selbst und seinem Leben. Allerdings hat es der Leser hier nicht mit einer klassischen Biografie des Autors zu tun, sondern mit einem kühnen, fiktiven Versuch, denn Brussig schreibt von seinem Leben so, als wäre die... In seinem neuen Roman "Das gibts in keinem Russenfilm" erzählt Thomas Brussig von sich selbst und seinem Leben. Allerdings hat es der Leser hier nicht mit einer klassischen Biografie des Autors zu tun, sondern mit einem kühnen, fiktiven Versuch, denn Brussig schreibt von seinem Leben so, als wäre die Mauer im Jahre 1989 nicht gefallen. Dies macht "Das gibts in keinem Russenfilm" zu einem sehr interessanten Gedankenexperiment, das viele skurrile Überraschungen und Wendungen bereithält. Brussigs Roman ist wirklich witzig und unterhaltsam, setzt allerdings auch ein wenig Hintergrundwissen um die tatsächlichen geschichtlichen Zusammenhänge voraus. Und trotz aller fiktionalen Rumspinnerei enthält "Das gibts in keinem Russenfilm" sowohl Kritik an dem in Wirklichkeit untergegangenen DDR-Regime, als auch an der kapitalistischen Gesellschaft, in der wir heute Leben.