Warenkorb
 

Wer einmal lügt

(ungekürzte Lesung)

(13)
Harlan Coben erstmals im Hörbuch

Ein großes, elegantes Haus in einem reichen Wohnviertel, ein teures Auto, zwei wohlgeratene Kinder: Megan lebt den perfekten amerikanischen Traum. Und nicht einmal ihr Ehemann ahnt, wer Megan wirklich ist. Denn einst verdiente sie sich ihr Geld als Stripperin in einem der übelsten Läden der ganzen Ostküste. Bis etwas Schreckliches geschah und die junge Frau in einer Nacht voller Blut und Grausamkeit die Flucht in ein anderes Leben ergriff. Siebzehn lange Jahre lang vermochte sie alle um sich herum zu täuschen – doch dann geschieht an ihrer alten Arbeitsstätte ein neuer Mord, ein einsamer Detective rollt einen alten Fall auf und Megans heile Welt zerbirst in tausend scharfe Splitter ...

Detelf Bierstedt führt mit seiner unverwechselbaren Stimme durch den spannenden Fall.

(Laufzeit: 12h 7)
Portrait
Detlef Bierstedt (*1952) ist der deutsche Sprecher von George Clooney (Batman & Robin; Der Sturm; ER-TV Serie). Daneben spricht er auch die Rollen von Bill Pullman (Casper; Independence Day) und Robert Englund (Freddy Krueger). Außerdem hat er Patrick Swayze oder Tom Hanks des öfteren seine Stimme geliehen. Seit 1984 hat er über 500 Synchronrollen gesprochen und war u.a. in der TV-Serie "Drei Damen vom Grill" zu sehen.
Desweiteren interpretiert Detlef Bierstedt mit Begeisterung Hörbücher. Für Lübbe Audio hat er bereits die Dick Francis-Romane und Diabolus von Dan Brown gelesen.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Detlef Bierstedt
Erscheinungsdatum 11.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783844510485
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 727 Minuten
Format & Qualität MP3, 727 Minuten
Übersetzer Gunnar Kwisinski
Verkaufsrang 1.493
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Wenn die "Heile Welt" zerbricht, weil einem die Vergangenheit auf brutale Weise einholt, dann lesen Sie einen Thriller von Harlan Coben und recht haben Sie. Packend geschrieben. Wenn die "Heile Welt" zerbricht, weil einem die Vergangenheit auf brutale Weise einholt, dann lesen Sie einen Thriller von Harlan Coben und recht haben Sie. Packend geschrieben.

V. Huttner, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Die Vergangenheit bleibt nicht für immer im Verborgenen! Manchmal zerstört sie nicht nur die heile Welt, sondern sorgt auch für schreckliche Vorkommnisse in der Gegenwart! Die Vergangenheit bleibt nicht für immer im Verborgenen! Manchmal zerstört sie nicht nur die heile Welt, sondern sorgt auch für schreckliche Vorkommnisse in der Gegenwart!

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Der Autor schreibt üblicherweise spannende Thriller mit überraschenden Wendungen, so dass man von dem Sog der Geschichte mitgerissen wird. Dieser ist eher unglaubwürdig und mau Der Autor schreibt üblicherweise spannende Thriller mit überraschenden Wendungen, so dass man von dem Sog der Geschichte mitgerissen wird. Dieser ist eher unglaubwürdig und mau

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
2
1
0
1

Harlan Coben kann es besser
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 30.05.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Megan hat das perfekte Leben. Einen Mann, zwei Kinder, ein Haus, ein Auto - besser könnte es nicht laufen. Und doch sehnt sich Megan ab und an nach ihrem alten Leben, ein Leben, in dem sie als Stripperin arbeitete. Aber damals passierte etwas, für das sie ihr Leben umkrempeln... Megan hat das perfekte Leben. Einen Mann, zwei Kinder, ein Haus, ein Auto - besser könnte es nicht laufen. Und doch sehnt sich Megan ab und an nach ihrem alten Leben, ein Leben, in dem sie als Stripperin arbeitete. Aber damals passierte etwas, für das sie ihr Leben umkrempeln und eine neue Identität annehmen musste. Nicht einmal ihr Mann weiß etwas von ihrer Vergangenheit, die sie jetzt einzuholen scheint... Als nach 17 Jahren an gleicher Stelle ein weiterer Mord geschieht, ermittelt Detective Broome auch wieder an dem Fall von damals. Dieser bislang nicht abgeschlossene Fall ließ ihn all die Jahre nicht los, so dass sich ihm die Vermutung aufdrängt, dass es dort Zusammenhänge geben könnte... Harlan Coben hat hier einen sehr komplexen Thriller vorgelegt. Für meinen Geschmack ein wenig zu komplex, denn er verliert sich stellenweise in Nebenhandlungen. Viele Protagonisten mit ihren eigenen kleinen Geschichten machen die Sache nicht besser. Als sich Detective Broome an die Ermittlungen eines neuen Falls macht, kommen ihm Parallelen zu einem noch ungelösten in den Sinn, der ihm nie aus dem Kopf ging. Durch seine Ermittlungen dringt er auch in die Leben verschiedener Protagonisten ein, die für sich mit diesem Fall abgeschlossen hatten. Megan, die eine neue Identität angenommen hatte und der Fotograf Ray Levine, der vom Topfotograf, der er einst war, inzwischen weit entfernt ist. Dem Autor Harlan Coben gelingt es mühelos, Verwirrungen zu stiften. Durch kleine Nebenhandlungen lenkt er vom eigentlichen Fall ab und versucht auch, den Leser in die Irre zu führen. Das gelingt ihm sehr gut, macht die Handlung aber leider nicht besser. Mit diesem Thriller konnte mich Harlan Coben leider nicht überzeugen. Es gab zuviel Zufälle, die passierten, so dass die Story unglaubwürdig erschien. Selbst die Protagonisten waren nur oberflächlich gezeichnet, so dass ich als Leser nicht wirklich den Wunsch verspürte, diese näher kennenlernen zu wollen. Auch dauerte es eine ganze Zeit lang, bis ich in den Roman hineinkam und mich festhielt, dass ich ihn auch weiterlesen mochte. Ich tat mich echt schwer mit dem Thriller, denn ich weiß, Harlan Coben kann es besser.

von Wildner Laura aus Rastatt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Thriller vom allerfeinsten! Wenn Träume plötzlich platzen ist das schon unangenehm genug. Doch dann passiert auch noch ein Mord und wirbelt die Vergangenheit auf.

Absolut spannend und mal wieder sehr überraschend
von ReadingBooks aus Nieder-Olm am 26.10.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem mir “Ich finde dich” von Harlan Coben so gut gefallen hatte, wollte ich unbedingt ein weiteres Buch von ihm lesen. “Wer einmal lügt” aus dem Goldmann Verlag war hier ein willkommenes Neu-Opfer ;) Ein elegantes Haus, ein teures Auto, zwei wohlgeratene Kinder: Megan lebt den perfekten amerikanischen Traum. Und... Nachdem mir “Ich finde dich” von Harlan Coben so gut gefallen hatte, wollte ich unbedingt ein weiteres Buch von ihm lesen. “Wer einmal lügt” aus dem Goldmann Verlag war hier ein willkommenes Neu-Opfer ;) Ein elegantes Haus, ein teures Auto, zwei wohlgeratene Kinder: Megan lebt den perfekten amerikanischen Traum. Und nicht einmal ihr Ehemann ahnt, wer sie wirklich ist. Denn einst verdiente sie sich ihr Geld als Stripperin. Bis etwas Schreckliches geschah und die junge Frau in einer Nacht voller Blut und Grausamkeit die Flucht in ein anderes Leben ergriff. 17 lange Jahre vermochte sie alle um sich herum zu täuschen – doch dann geschieht an ihrer alten Arbeitsstätte ein neuer Mord, ein einsamer Detective rollt einen alten Fall auf, und Megans heile Welt zerbirst in tausend scharfe Splitter … Der Klappentext verspricht erneut Nervenkitzel pur – etwas anderes hatte ich von diesem Autor aber auch nicht erwartet. Man könnte nun sagen, dass ich vorbelastet gewesen bin und bereits vorab recht viel von dem Buch erwartet habe. Das möchte ich an dieser Stelle auch nicht abstreiten, denn wer nicht immer nur ein Buch eines Autors lesen möchte ist unweigerlich vorbelastet. Der Schreibstil Cobens ist wie gewohnt prägnant. Es gibt keine Schnörkeleien oder großen Ausschweifungen. Er konzentriert sich in Handlung wie Stil auf das Wesentliche wodurch seine Thriller zu einem entspannten Lesevergnügen werden. Ich habe “Wer einmal lügt” in einem Rutsch gelesen und war überrascht als es plötzlich vorbei gewesen ist. Ähnlich ging es mir schon mit “Ich finde dich”, sodass ich auch hier wieder begeistert wurde. Einziges Manko: Mitunter ist die Handlung etwas umständlich. Der Lesefluss wird dadurch allerdings nicht gestört weshalb ich gute 4 Sterne vergebe. Ihr sucht spannende Unterhaltung? Mit “Wer einmal lügt” habt ihr sie gefunden.