Meine Filiale

Mord im Orientexpress

Die vollständige Lesung

Agatha Christie Band 13

Agatha Christie

(13)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit HERCULE POIROT im ORIENTEXPRESS

Eigentlich muß Hercule Poirot rasch mit dem Luxuszug von Istanbul nach London, doch bleibt der Orientexpress im Schnee stecken. Als einer der Passagiere erstochen wird, bleibt dem belgischen Meisterdetektiv nicht viel Zeit, den Mörder zu entlarven. Die kleinen grauen Zellen arbeiten auf Hochtouren, denn der Zug rollt bald wieder…

(Laufzeit: 7h 28)

Als "Queen of Crime" wird Agatha Christie, 1890 bis 1976, allein schon wegen ihres gigantischen Publikumserfolges bezeichnet: Die geschätzte Gesamtauflage ihres Werkes beläuft sich auf über zwei Milliarden. Neben Theaterstücken und "gewöhnlichen Romanen", die unter dem Pseudonym Mary Westmacott erschienen, hat Christie im Laufe eines halben Jahrhunderts etwa achtzig Kriminalromane und dreißig Bände mit Kurzgeschichten publiziert.In den 50er Jahren begann sie, ihre Krimistories für das Theater zu adaptieren. Ihr bekanntestes Kriminaldrama »The Mousetrap« wird noch heute, nach über 40-jähriger Laufzeit, im St. Martin's Theatre im Londoner Westend gespielt. 1971 wurde Agatha Christie eine der höchsten Auszeichnungen Großbritanniens verliehen – der Titel "Dame Commander of the British Empire"..
Friedhelm Ptok, geboren 1933 in Hamburg, absolvierte nach einer Buchdruckerlehre eine private Schauspielausbildung. Nach seinem ersten Engagement in Flensburg spielte er beispielsweise in Bremen unter Peter Zadek, an den Münchner Kammerspielen und dem Schauspielhaus Hamburg, bis er 1972 an den Staatlichen Schauspielbühnen Berlin bis zu deren Schließung ein Engagement erhielt. Er wirkte in verschiedenen Fernsehproduktionen mit, so zum Beispiel in "Alphateam", "Praxis Bülowbogen" oder "Unser Lehrer, Dr. Specht" und "Kartoffeln mit Stippe", und ist darüber hinaus auch als Regisseur tätig.Friedhelm Ptok ist in zahlreichen Hörspielen zu hören, so in Helma Sanders-Brahms "1001 Nacht", Per Olov Enquists "Der Besuch des Leibarztes", "Ich habe sie geliebt" von Anna Gavalda und in Hans Magnus Enzenbergers "Hammerstein oder der Eigensinn" die alle im Hörverlag erschienen sind.

Produktdetails

Verkaufsrang 138
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Friedhelm Ptok
Spieldauer 448 Minuten
Erscheinungsdatum 12.05.2014
Verlag Der Hörverlag
Format & Qualität MP3, 448 Minuten
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Otto Bayer
Sprache Deutsch
EAN 9783844514827

Buchhändler-Empfehlungen

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Ein gar nicht so außergewöhnlicher Mord entwickelt sich zu einer außergewöhnlichen Geschichte. Der Ermittler ist einfach wie immer wunderbar, die Geschichte einzigartig nachdenklich geschrieben. Ein tolles Einstiegswerk in die Krimis einer tollen Autorin.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein wunderbarer Klassiker, dynamische Dialoge, schräge Charaktere... Agatha Christies Meisterwerk.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

Lieblingsfall von Poirot
von Julia am 09.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

2017 habe ich die Neuverfilmung von Mord im Orientexpress im Kino gesehen und das hat auch dazu gefühet, dass ich seit November ein Agatha Christie Buch nach dem anderen lese. Ich fand den Film einfach nur klasse und hatte dementsprechende Erwartungen als ich mich jetzt endlich an das Buch gewagt habe. Als ich den Film gese... 2017 habe ich die Neuverfilmung von Mord im Orientexpress im Kino gesehen und das hat auch dazu gefühet, dass ich seit November ein Agatha Christie Buch nach dem anderen lese. Ich fand den Film einfach nur klasse und hatte dementsprechende Erwartungen als ich mich jetzt endlich an das Buch gewagt habe. Als ich den Film gesehen habe, war mir schnell klar, wer der Täter ist. Im Buch allerdings wird dies erst viel später klar, die Hinweise werden rationierter gestreut und auch sehr viel subtiler. Die Geschichte ist in drei Teile unterteilt, ein Teil befasst sich fast ausschliesslich mit Aussagen der Zeugen, die sich im Zug befinden. Die Figuren wirken geheimnisvoll und doch auch sympathisch, einige mit viel Witz. Viele Geheimnisse werden in wahrer Poirot Manier aufgedeckt und zusammengefügt. Das Ende ist in meinen Augen einfach genial und auch die ethische Frage, die mitschwingt, beschäftigt noch nach Beenden der Lektüre. Für mich der beste Poirot Fall und definitiv in meiner Top 3 der bisher gelesenen Bücher von Agatha Christie. Da sich der Film doch immer wieder vom Buch unterscheidet, kann ich es definitiv auch dann empfehlen, wenn man den Film bereits kennt.

Spannend bis zum Schluß
von einer Kundin/einem Kunden aus Schkeuditz am 24.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch wurde ja bereits so oft verfilmt, dass man die Handlung auswendig kennt. Leider fand ich den unpersönlichen außenstehenden Schreibstil nicht so passend. Da hat Agatha Christie bessere Bücher geschrieben. Nichtsdestotrotz ist es eine äußerst spannende Geschichte!

Rezension
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 16.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe das Buch „Mord im Orientexpress“ geschrieben von Agatha Christie vor kurzem als Klassenlektüre gelesen und würde gerne meine Meinung dazu teilen. Als ich den Titel des Buches hörte, war ich mir ziemlich sicher, dass es spannend sein würde und habe mich schon auf das Lesen gefreut, doch leider wurde ich etwas enttäusc... Ich habe das Buch „Mord im Orientexpress“ geschrieben von Agatha Christie vor kurzem als Klassenlektüre gelesen und würde gerne meine Meinung dazu teilen. Als ich den Titel des Buches hörte, war ich mir ziemlich sicher, dass es spannend sein würde und habe mich schon auf das Lesen gefreut, doch leider wurde ich etwas enttäuscht, da das Buch nicht ganz meinen Erwartungen entsprach. Ich als Horror-Fan liebe Krimis und die Spannung, die man dabei hat, wenn man das Buch liest und die hat mir persönlich gefehlt. Jedoch muss ich zugeben, dass ich von dem Ende ziemlich überrascht war und damit nicht gerechnet hätte. Etwas das mir besonders gut gefallen hat, war, dass man gemerkt hat, dass die Autorin sich wirklich zu jedem Charakter Gedanken gemacht hat und somit die Storyline perfekt gepasst hat. Dennoch konnte ich mich nach dem Lesen des Buches nicht mehr an jeden Charakter erinnern und habe sie miteinander verwechselt, da der Wiedererkennungswert gefehlt hat. Nichtsdestotrotz fand ich das Buch gut und bin froh darüber, dass wir mal so eine Art von Buch in der Klasse gelesen haben und kann es als Klassenlektüre weiter empfehlen.


  • Artikelbild-0
  • Mord im Orientexpress

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Mord im Orientexpress

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Mord im Orientexpress
    1. Mord im Orientexpress