Der Gott des Gemetzels

(ungekürzte Lesung)

(10)
Zwei Jungs prügeln sich, einer verliert zwei Zähne. Als sich die Eltern treffen, um den Fall zu klären, ist die Eskalation vorprogrammiert. Es wird gesoffen, geschrien, gekotzt und zertrümmert, bis das eben noch aufgeräumte Intellektuellen-Wohnzimmer in Scherben liegt. Die hypernervöse Annette, der wichtigtuerische Alain, die verkrampfte Véronique und der hinterlistige Michel lassen alle gesellschaftlichen Benimmregeln fallen und stellen obendrein ihre Paarbeziehungen in Frage. Und so läuft ein ganz normaler Nachmittag unter zivilisierten Menschen völlig aus dem Ruder.

Hörspiel mit Corinna Harfouch, Sylvester Groth, Udo Wachtveitl und Ulrike Krumbiegel.
Portrait
Yasmina Reza, 1957 geboren in Paris, ist die meistgespielte Theaterautorin der Welt. Ihre Theaterstücke wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Im Jahr 2005 erhielt sie den WELTLiteraturpreis. Im Berliner Taschenbuch Verlag bereits erschienen: Eine Verzweiflung (2003).

Sylvester Groth, geboren 1958, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin und ist ausgebildeter Tenor. In den vergangenen Jahren stand Groth auf den Brettern zahlreicher deutschsprachiger Bühnen – unter anderem am Residenztheater München und den Münchner Kammerspielen, an der Schaubühne Berlin, am Wiener Burgtheater und bei den Salzburger Festspielen. Auch im Kino und im Fernsehen ist Sylvester Groth sehr präsent. So spielte er z. B. in Joseph Vilsmaiers "Stalingrad" (1992) und Max Färberböcks "Jenseits" (2000).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Ulrike Krumbiegel, Sylvester Groth, Udo Wachtveitl, Corinna Harfouch
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 16.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 4056198003091
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 56 Minuten
Format & Qualität MP3, 56 Minuten
Übersetzer Hinrich Schmidt-Henkel, Frank Heibert
Verkaufsrang 1.152
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Buchhändler-Empfehlungen

Valeriya Skorobagatko, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Wunderbares Theaterstück über die Konflikte zweier Paare. Ein moderner Klassiker Wunderbares Theaterstück über die Konflikte zweier Paare. Ein moderner Klassiker

Dermot Willis, Thalia-Buchhandlung Kassel

Einfach großartig. Lustig und Gesellschaftskritisch zugleich. Wer Theaterstücke liebt, muss dieses Buch unbedingt lesen. Einfach großartig. Lustig und Gesellschaftskritisch zugleich. Wer Theaterstücke liebt, muss dieses Buch unbedingt lesen.

„Das Wunderbare liegt im Detail“

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Der Streit zwischen ihren Söhnen ist der Anlass für zwei Ehepaare sich zu einem Gespräch zu treffen.
Was harmlos als normale Unterhaltung beginnt, steigert sich langsam und endet in einem gewaltigen Höhepunkt, der so nicht vorauszuahnen war.

Mit dem "Gott des Gemetzels" zeigt Reza ihr ganzes literarisches Können. Der langsame Anstieg der Spannungskurve durch eine wunderbar sarkastische und ironische Exposition mündet in einem großen Knall.
Behutsam blickt Reza hinter die Fassade der gespielten Höflichkeit und mitten hinein in die Grundpfeiler der beiden Ehen.
Ein wirklich tolles, gesellschaftskritisches Buch, das einfach umhaut!
Der Streit zwischen ihren Söhnen ist der Anlass für zwei Ehepaare sich zu einem Gespräch zu treffen.
Was harmlos als normale Unterhaltung beginnt, steigert sich langsam und endet in einem gewaltigen Höhepunkt, der so nicht vorauszuahnen war.

Mit dem "Gott des Gemetzels" zeigt Reza ihr ganzes literarisches Können. Der langsame Anstieg der Spannungskurve durch eine wunderbar sarkastische und ironische Exposition mündet in einem großen Knall.
Behutsam blickt Reza hinter die Fassade der gespielten Höflichkeit und mitten hinein in die Grundpfeiler der beiden Ehen.
Ein wirklich tolles, gesellschaftskritisches Buch, das einfach umhaut!

Inga Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein erfolgreich auch verfilmte Theaterstück und Milieustudie über zwei Ehepaare, deren Kinder sich in der Schule geärgert haben! Ein erfolgreich auch verfilmte Theaterstück und Milieustudie über zwei Ehepaare, deren Kinder sich in der Schule geärgert haben!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Zwei gutbürgerliche Elternpaare treffen sich, um ganz vernünftig über das Verhalten ihrer Kinder zu sprechen.Mehr und mehr werden die Konventionen über Bord geworfen. Zwei gutbürgerliche Elternpaare treffen sich, um ganz vernünftig über das Verhalten ihrer Kinder zu sprechen.Mehr und mehr werden die Konventionen über Bord geworfen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
2
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Bissige Dialoge. Eltern, die selbst genug an sich zu arbeiten hätten und herrlich überfordert wirken.

die disskusion mit und doch ohne ende
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Gutes Schulbuch und schnell gelesen aber nichts was ich freiwillig für mich kaufen würde. Muste es für die Mathura lesen.

Klein, aber unglaublich stark!
von Julia Klode am 23.05.2012
Bewertet: gebundene Ausgabe

Nun, nachdem ich den Film gesehen hatte, war ich natürlich sehr gespannt auf Rezas eigentliches Werk und muss sagen, auch nach dem Lesen bin ich von dem Stück als auch von den Film sehr, sehr begeistert. Der Gott des Gemetzels ist zwar nur ein kleines, dünnes Stück, aber es hat... Nun, nachdem ich den Film gesehen hatte, war ich natürlich sehr gespannt auf Rezas eigentliches Werk und muss sagen, auch nach dem Lesen bin ich von dem Stück als auch von den Film sehr, sehr begeistert. Der Gott des Gemetzels ist zwar nur ein kleines, dünnes Stück, aber es hat es in sich: Situationskomik, Ironie, Sarkasmus, Hass, Verbrüderung, Distanz, Moralansichten (die sich doch sehr unterscheiden), alles alles alles, was man sich vorstellen kann, vereint dieses Stück. Dabei wird es sehr gut durch schnelle Dialoge umgesetzt. Stellt man sich das Buch als Tennisspiel vor, und wir sind die Zuschauer fliegen unsere Köpfe nur so von links nach rechts nach links nach rechts, links, rechts… und wir sehen dabei ein gemischtes Doppel, dass ruhig beginnt, dass sich aber zunehmend zuspitzt. Wunderbares Werk, gute Verfilmung- jetzt fehlt nur noch das Bühnenstück, dass ich mir ansehen muss …