Warenkorb
 

Jetzt Hörbuch-Downloads mit PAYBACK-Punkten bezahlen**

Dogma

(ungekürzte Lesung)

(27)
Konstantinopel 1203, während des 4. Kreuzzugs: Die Stadt wird belagert. Einige Tempelritter wollen verhindern, dass geheime Dokumente ihres Ordens in die Hände des Feindes fallen, und bezahlen dies mit dem Tod. Rom 2011: FBI-Agent Sean Reilly darf als einer von wenigen Auserwählten das Geheimarchiv des Vatikans nutzen. Als seine Freundin Tess entführt wird, muss er das Vertrauen des Papstes jedoch enttäuschen. Nur die im Archiv verborgenen, geheimen Schriftstücke der Templer können ihr Leben retten. Nach vier Jahren kehrt Khoury in die Welt der Templer zurück. Endlich! Ein meisterhafter Thriller.
Portrait
Raymond Khoury war zunächst Architekt, bevor er sich als Drehbuchautor international einen Namen erwarb. Scriptum ist sein Debütroman, der in seinem Heimatland auf Anhieb ein Bestseller wurde. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in London.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Simon Jäger
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 09.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 4056198008546
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 457 Minuten
Format & Qualität MP3, 456 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

**Gültig nur für Einzelkäufe | Käufe im Hörbuch-Abo ausgeschlossen

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Mysterythriller, der Vergangenheit und Gegenwart verbindet Mysterythriller, der Vergangenheit und Gegenwart verbindet

„Eine gelungene Fortsetzung!“

Johannes Bauer, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Eine gelungene Fortsetzung. Konstantinopel im Jahr 1204... Tempelritter fliehen mit drei geheimnisvollen Truhen aus der von Kreuzrittern besetzten Stadt. Auf ihrer Flucht finden sie Unterschlupf in einem Kloster und werden dort ermordet. Istanbul im Jahr 2010.... Der iranischer Archäologe Behrouz Sharafi kommt dem Geheimnis der drei Truhen auf die Spur und muss deshalb um sein Leben fürchten... Fakten und Fiktion sowie Vergangenheit und Gegenwart sind in Dogma zu einem spannenden Plot zusammengefügt. Eine gelungene Fortsetzung. Konstantinopel im Jahr 1204... Tempelritter fliehen mit drei geheimnisvollen Truhen aus der von Kreuzrittern besetzten Stadt. Auf ihrer Flucht finden sie Unterschlupf in einem Kloster und werden dort ermordet. Istanbul im Jahr 2010.... Der iranischer Archäologe Behrouz Sharafi kommt dem Geheimnis der drei Truhen auf die Spur und muss deshalb um sein Leben fürchten... Fakten und Fiktion sowie Vergangenheit und Gegenwart sind in Dogma zu einem spannenden Plot zusammengefügt.

„Dogma“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Richtig coole, richtig spannende Verschwörungsstory in der Tradition von Illuminati. Der wahre Schatz der Templer wird zum Spielball verschiedener Mächte. Mittendrin versuchen Tess und Reilly irgendwie am Leben zu bleiben und den Schatz zu retten. Lesen!!!! Richtig coole, richtig spannende Verschwörungsstory in der Tradition von Illuminati. Der wahre Schatz der Templer wird zum Spielball verschiedener Mächte. Mittendrin versuchen Tess und Reilly irgendwie am Leben zu bleiben und den Schatz zu retten. Lesen!!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
11
11
3
1
1

Gute Fortsetzung
von Airwave72 am 17.03.2013
Bewertet: Taschenbuch

Wer Scriptum vom Autor mochte, der kommt auch hier auf seine Kosten. Tess Chaykin und ihr Lebenspartner, der FBI-Agent Reilly, verschlaegt es erneut in eine packende Verfolgunsjagd. Wiederum geht es um die Templer und einen Schatz, den ein radikaler Iraner vor Ihnen haben moechte, um damit den Vatikan und... Wer Scriptum vom Autor mochte, der kommt auch hier auf seine Kosten. Tess Chaykin und ihr Lebenspartner, der FBI-Agent Reilly, verschlaegt es erneut in eine packende Verfolgunsjagd. Wiederum geht es um die Templer und einen Schatz, den ein radikaler Iraner vor Ihnen haben moechte, um damit den Vatikan und die katholische Kirche zu erpressen; ja gar zu vernichten, wenn die Wahrheit ans Licht kaeme. Doch was verbirgt sich dahinter? Was hat es mit der Bibel zu tun? Haben Tess und Reilly nicht schon genuegend Erfahrungen mit den Templer in Ihrem ersten Abenteur gesammelt, als sie das vermeintlich echte Tagebuch von Jesu fanden? Die Story gefällt mir gut. Wirklich durchdacht und spannend bis zum Schluss. Das einzige was kich störte, waren die etwas langatmigen Kämpfe der Hauptdarsteller. Das geht auch kürzer. Sonst schöne Fortsetzung des Autors. Scriptum sollte mal vorher gelesen haben, damit man Zusammenhänge versteht.

Dogma
von Themistokeles aus Neustadt am Rübenberge am 27.08.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: 1203 rettet ein Trupp Templer einen unsagbaren Schatz aus dem durch die Kreuzzüge belagerten Konstantinopel. Doch die Templer kommen nicht weit. In einem kleinen, versteckt in den Bergen der heutigen Türkei gelegenen Kloster, werden sie von den dortigen Mönchen umgebracht, denn diese haben die Gefahr durch den Schatz... Inhalt: 1203 rettet ein Trupp Templer einen unsagbaren Schatz aus dem durch die Kreuzzüge belagerten Konstantinopel. Doch die Templer kommen nicht weit. In einem kleinen, versteckt in den Bergen der heutigen Türkei gelegenen Kloster, werden sie von den dortigen Mönchen umgebracht, denn diese haben die Gefahr durch den Schatz der Templer erkannt. Zur heutigen Zeit werden drei Archäologen von einem unbekannten als Geisel genommen, das Ziel des unbekannten ist es, den Schatz der Templer zu ergattern. Unter den Geiseln befindet sich Tess, die Freundin eines FBI-Agenten, der sich auf den Weg begibt sie zu retten und den Unbekannten davon abzuhalten den Schatz der Templer zu bekommen. Es beginnt eine tödliche und gefährliche Jagd durch mehrer Länder um den Schatz der Templer zu erst zu ergattern um die Welt zu retten oder ins Verderben zu stürzen. Meinung: Den Anfang des Buches muss ich sagen, fand ich ein wenig eigenartig. Jedoch desto weiter das Buch und die Geschichte voranschritt, desto spannender, interessanter und besser wurde die Geschichte. Ich selbst kannte den Vorgänger Scriptum nicht, die Geschichte war aber trotzdem sehr leicht und gut zu verstehen und auch die Charaktere, wenngleich schon bekannt, wurden dem neuen Leser noch einmal sehr gut vorgestellt und hatten alle ihren ganz eigenen Charme. Stilistisch war das Buch auf jeden Fall sehr gut, denn zum einen hatte es einen sehr gut strukturierten Spannungsbogen und zum anderen passte die Atmosphäre sehr gut. Auch hat mir das ganze Szenario um die Templer gefallen. Und der Schreibstil des Autors lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen, was die ganze Sache noch besser macht. Alles in allem muss ich sagen, dass es sich bei dem Roman um einen sehr guten Mysterie-Thriller handelt, der, wenn die Charakter mir genauso sympathische wären, wie Robert Langdon, mit den Romanen Dan Browns locker mithalten könnte. Jedoch muss ich zugeben, dass ich Tess doch ein wenig eigen fand.

Dogma
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2011
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Konstantinopel 1204: Kreuzritter belagern die Stadt. In der Nacht gelingt einer Gruppe Templer der Ausbruch durch die feindlichen Linien. Mit sich führen sie drei schlichte Truhen. Doch sie kommen nicht weit. Es gab wirklich gute Ansätze in diesem Roman, manchmal konnte das Buch auch mich fesseln. Aber dann, jedes mal... Konstantinopel 1204: Kreuzritter belagern die Stadt. In der Nacht gelingt einer Gruppe Templer der Ausbruch durch die feindlichen Linien. Mit sich führen sie drei schlichte Truhen. Doch sie kommen nicht weit. Es gab wirklich gute Ansätze in diesem Roman, manchmal konnte das Buch auch mich fesseln. Aber dann, jedes mal das gleiche, unrealistisch und kitschig. Ab und zu gab es Anmerkungen zum ersten Band "Skriptum" des Autors, den ich aber nicht gelesen habe. Dort ging es aber nicht um wichtiges denn ich konnte ohne Vorwissen der gesamten Handlung des Romans folgen. Zuviel Action, zuwenig Historie und keine tieferen Charaktere. Die Leseprobe versprach mehr. Dieses Buch ist meiner Meinung nach nicht gut gelungen und würde es auch nicht weiter empfehlen.