Meine Filiale

Schwarzlicht

Hauptkommissar Vincent Veih Band 1

Horst Eckert

(4)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Walter Castorp ist tot. Der Ministerpräsident von NRW, ertrunken in seinem Swimmingpool. Sechs Tage vor der Wahl. Vincent Veih leitet die Ermittlungen. Der Hauptkommissar ist gerade erst zum Leiter des KK11 ernannt worden. Nicht alle Kollegen sind davon begeistert. Auch seine Mutter nicht. Die Ex-Terroristin hat den Großteil ihres Lebens in Haft verbracht. Sein Großvater hingegen wäre stolz auf ihn gewesen - doch das ist eine andere Geschichte. An dessen NS-Vergangenheit würde Vincent bis heute am liebsten nicht rühren. Zudem gerät Vincent auch unter politischen Druck, denn ein Mord passt so kurz vor der Wahl keinem in den Plan. Doch er ermittelt gegen alle Widerstände.

Dietmar Wunder, die deutsche Stimme von "James Bond" Daniel Craig spricht diesen temporeichen Thriller, der ein düsteres Licht auf die Machenschaften so mancher politischer "Lichtgestalten" wirft.

Das gleichnamige Buch ist im Wunderlich Verlag erschienen.

Horst Eckert, geb. 1959 in Weiden/Oberpfalz, lebt als hauptberuflicher Autor in Düsseldorf. Er studierte Politische Wissenschaft und arbeitete fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist.
Im Jahr 1995 erschien sein Debüt "Annas Erbe". Seine Romane gelten als "im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Kriminalstoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit" (Deutschlandfunk). Sie sind in mehrere Sprachen übersetzt sowie preisgekrönt (u.a. Friedrich-Glauser-Preis für "Die Zwillingsfalle", Krimi-Blitz für "Schwarzer Schwan").
Wie kaum ein Zweiter versteht er es, Spannung mit Tiefgang zu erzeugen, indem er Seelen in all ihren Schattierungen auslotet. Dabei erweist er sich zudem als schonungsloser Chronist unserer Zeit.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Dietmar Wunder
Spieldauer 313 Minuten
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.10.2013
Verlag JUMBO Neue Medien und Verlag GmbH
Format & Qualität MP3, 313 Minuten
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 4056198007464

Buchhändler-Empfehlungen

Immer wieder gut

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

In diesem Herbst gibt es wieder gute deutsche Krimis und dies ist einer davon! Der Tote ist ausgerechnet der Ministerpräsident von NRW Walter Castorp, getötet wenige Tage vor der Landtagswahl. Wundern sie sich nicht, Eckert findet viele Zutaten zu seinen Krimis in der bundesdeutschen Realität: Korruption, Schwarzgeld, Überwachung etc.. Ein interessanter Kommissar wird diesen Fall lösen: Vincent Veih, der einen etwas komplizierten Familienhintergrund hat, seine Mutter ist eine aus der Haft entlassene RAF-Terroristin und sein Großvater ein Nazi. Mich würde es freuen, diesen Kommissar in weiteren Büchern zu verfolgen, an Anregungen wird es Eckert sicher nicht fehlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

guter Politthriller
von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2016

Hörbuch, 5 Stunden, 13 Minuten gesprochen von Horst Eckert Vincent Veih ist auf dem Wege Leiter des KK11 in Düsseldorf zu werden. Der amtierende Ministerpräsident der CDU, Walter Castorp, schwimmt tot in dem Swimmingpool einer feudalen Penthauswohnung. Zunächst sieht es nach einem Unfall aus, aber es war Mord, das direkt vor ... Hörbuch, 5 Stunden, 13 Minuten gesprochen von Horst Eckert Vincent Veih ist auf dem Wege Leiter des KK11 in Düsseldorf zu werden. Der amtierende Ministerpräsident der CDU, Walter Castorp, schwimmt tot in dem Swimmingpool einer feudalen Penthauswohnung. Zunächst sieht es nach einem Unfall aus, aber es war Mord, das direkt vor den Wahlen. Jemand pfuscht Vincent in seine Ermittlungen, es gibt Druck von oben. Zu alledem ist Vincents Freundin Nina ausgezogen. Es bahnt sich aber etwas Neues an. An Vincent klebt ein Makel, zu dem er nichts kann: seine Mutter gehörte zu den RAF Terroristen. Er mag sich nicht mit ihr aussöhnen. Und sein Großvater trug ein anderes Päckchen, er war ein Nazi mit grausiger Vergangenheit. Vincent, in seiner Jugend ein Punk, trifft auf alte Freunde. Castorp war gerade aus der Schweiz zurückgekehrt. Was hatte er in Zürich zu suchen? Er wollte sicherlich nicht nur ein Schäferstündchen mit seiner Sekretärin abhalten. Die Sekretärin wiederum hat eine liederliche Vergangenheit. Ist der Mörder im privaten Bereich zu suchen oder steckt eine politische Affäre dahinter? Castorp war gerade in eine Abhöraffäre verstrickt, was hat es damit auf sich? Wanzen, Detektive, Fotos, verdeckte Aufnahmen auf CD gesichert, Horst Eckert zieht alle Register des Politschlamms. Wer hat was zu vertuschen und wer deckt wen? Ein karrierebewusster Kollege duckt sich, passt sich an. Die Politik greift von ganz oben durch, versucht zu verhindern, was nicht sein darf. Ein dichter Plot, der die Spannung steigen lässt, exzellent dargestellte Polizeiarbeit. Verfilzung, Verflechtung und Ermittlungsarbeit am Rande der Legalität. Ein Vincent Veih, der nicht ducken will, nur die Wahrheit ans Licht bringen will. Horst Eckert hat nicht nur eine temporeiche Geschichte gestrickt, sondern bringt uns den Ermittler Vincent nahe. Ein sympathischer Mann, der mehrfach in der psychischen Klemme steckt, einer der nicht aufgibt, sich nicht erpressen lässt. Ein aufrechter Mann, so wie ihn sich der Leser wünscht. Die Situation könnte sich genauso abgespielt haben und das fasziniert. Das Buhlen nach oben, um den Job zu bekommen, ist sicher nicht nur in der Polizei bekannt. Der Eingriff aus den oberen Reihen, denn man muss die Partei schützen, kennt man aus jeder Verwaltung. Leider werden bis heute Leitungsposten nach Parteibüchern vergeben. Man hat bei diesem Thriller das Gefühl, einen Tatsachenroman zu lesen. Weder in der Handlung noch in den Figuren überzieht Eckert, die Protagonisten wirken authentisch , die Handlung aus der Zeitung entnommen. Mir fallen an mehreren Stellen Affären aus den letzten Jahren ein, die genau in dieses Bild passen. Spannend und realistisch, der Auftakt einer Serie, die nach mehr verlangt. Ein Politthriller, wie man ihn selten findet.

Könnte wirklich so sein
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wenn man ein Buch aus der Hand legt, und dann sinniert, dass es wirklich so sein könnte wie beschrieben, dann ist dem Autor vieles gelungen So auch hier: Spannungsfaktor extrem hoch, Keine Untiefen, nichts seichtes, von der ersten bis zur letzten Seite den Leser fordernd. Die Geschichte des Vincent Veih, der die mysteriösen Umst... Wenn man ein Buch aus der Hand legt, und dann sinniert, dass es wirklich so sein könnte wie beschrieben, dann ist dem Autor vieles gelungen So auch hier: Spannungsfaktor extrem hoch, Keine Untiefen, nichts seichtes, von der ersten bis zur letzten Seite den Leser fordernd. Die Geschichte des Vincent Veih, der die mysteriösen Umstände des Todes von Walter Castorp, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, sechs Tage vor der Wahl, aufklären soll.

Vormerken!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sehr gut geschriebener Krimi um einen Ermittler mit interessanter Vergangenheit. Mutter : RAF- Terroristin, Vater: unbekannt, Großvater: Nazi Vincent Veih kämpft mit seiner Vergangenheit, mit seiner Gegenwart und um seine Zukunft. Alles in einer Mischung aus Korruption und Vetternwirtschaft in Politik und im Polizeiapparat. E... Sehr gut geschriebener Krimi um einen Ermittler mit interessanter Vergangenheit. Mutter : RAF- Terroristin, Vater: unbekannt, Großvater: Nazi Vincent Veih kämpft mit seiner Vergangenheit, mit seiner Gegenwart und um seine Zukunft. Alles in einer Mischung aus Korruption und Vetternwirtschaft in Politik und im Polizeiapparat. Es lässt einen ein wenig schaudern, wenn man sich vorstellt das gibt es eventuell in Echt!


  • Artikelbild-0
  • Schwarzlicht

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Schwarzlicht
    1. Schwarzlicht