Die Geschichte der Natur

(gekürzte Lesung)

Prof. Dr. Carl Friedrich von Weizsäcker beschäftigte sich u. a. mit der Verantwortung der Wissenschaft im Atomzeitalter; philosophische und politische Themen gelangten immer stärker ins Zentrum seines Denkens und Schreibens. 1946 wurde er Abteilungsleiter des Max-Planck-Instituts für Physik in Göttingen. Ab 1969 war er Direktor des Max-Planck-Instituts zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt in Starnberg.

Zentrale Themen des Hörbuch "Die Geschichte der Natur" sind die Entwicklung des Universums und die des Menschen in diesem Universum - zusammengestellt aus einer Vorlesungsreihe, die Carl Friedrich von Weizsäcker 1946 in Göttingen gehalten hat. Eine wichtige Rolle spielen dabei die physikalischen Gesetze, die die Geschichtlichkeit der Natur bedingen. Der Autor entwickelt ein grundlegendes Weltbild jenseits hermetisch abgegrenzter Spezialgebiete. Dabei wird deutlich, dass sich Wissenschaftler der Verantwortung für die Wirkung ihres Tuns nicht entledigen können.

Der Astrophysiker Prof. Dr. Harald Lesch, der die Texte auch liest, stellt Bezüge zum neuesten Stand der Wissenschaften her.
Portrait
Carl Friedrich von Weizsäcker, in Kiel am 26. Juni 1912 geboren, war Professor für Physik in Straßburg und Göttingen, arbeitete am Kaiser-Wilhelm-Institut in Berlin sowie am Max-Planck-Institut in Göttingen und wurde dann Professor für Philosophie in Hamburg. 1957 organisierte er die "Erklärung der Göttinger Achtzehn", den Protest deutscher Wissenschaftler gegen die Bewaffnung der Bundeswehr mit Atomwaffen. Von 1969 bis 1980 war er Direktor des Max-Planck-Instituts zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt in Starnberg. Carl Friedrich von Weizsäcker wurde mit zahlreichen internationalen wissenschaftlichen Preisen sowie dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (1963) ausgezeichnet. 2007 verstarb Carl Friedrich von Weizsäcker.

Harald Lesch wurde am 28. Juli 1960 in Gießen geboren, studierte von 1979 bis 1984 Physik in Gießen und Bonn, promovierte 1987. Von 1988 bis 1992 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Landessternwarte in Heidelberg, am Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn und an der University of Toronto. Seit 1995 ist er Professor für theoretische Astrophysik an der Universität München. Seit 1998 moderiert er die Sendung alpha-centauri beim Bayerischen Fernsehen. Mit dem QUOT-Team (das sind 15 Physik-Studentinnen und -Studenten) veröffentlicht er bereits 2003 im Piper Verlag »Physik für die Westentasche«.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Harald Lesch
Erscheinungsdatum 12.09.2005
Sprache Deutsch
EAN 4056198019443
Verlag Der Wissens-Verlag
Spieldauer 354 Minuten
Format & Qualität MP3, 354 Minuten, 269.41 MB
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.