Die Chronik der Unsterblichen II: Der Vampyr

(ungekürzte Lesung)

(6)
Der Schwertkämpfer Andrej Delany, der endlich weiß, dass er unsterblich ist, weil er ein Vampyr ist, will mit seinem Zögling Frederic seine von den Rittern der Inquisition entführten Angehörige befreien. Doch Pater Domenicus hat die Frauen und Kinder an den muselmanischen Sklavenhändler Abu Dan verschachert.

Andrej und Frederic gelangen zwar auf dessen Galeere, doch da schnappt schon die Falle zu: Abu Dan hat sie in ihrer Gewalt. Das Schachern beginnt, bis überraschend Pater Domenicus aufkreuzt und mit Hilfe des düsteren Drachenritters das Sklavenschiff in Brand setzt.

Andrej, Frederic und Abu Dan können sich zwar retten, aber nur um wenige Tage später vom Drachenritter gefangen zu werden. Endlich lüftet sich dessen Geheimnis: er ist der transsilvanische Graf Clad Tepesch, den einfallende Türken besser bekannt als unerbitterlicher Pfähler. Der Graf, heute Dracul genannt, möchte das Geheimnis von Andrejs Unsterblichkeit erfahren, und dazu ist ihm jedes Mittel recht. Andrej wiederum widersetzt sich den Bemühungen des Grafen. Das hat einen hohen Preis: Frederic, inzwischen selbst zum Vampyr geworden, verfällt den düsteren Machenschaften Vlad Tepesch'.

Zweiter Teil der mystischen Vampyrserie von Fantasy-Erfolgsautor Wolfgang Hohlbein. In seiner unnachahmlichen Art liest der Autor sein Meisterwerk selbst. Hohlbein lässt die Kultverdächtigen Geschichten meist nachts hervorsprudeln, in der Zeit von Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden, in denen die meisten anderen Menschen sich zu ihrem Tagwerk erheben. Als sei der Ausdruck Workaholic speziell für ihn erfunden worden, arbeitet er nach wie vor sieben Tage die Woche und legt selbst in seinen seltenen Urlauben kaum den Stift aus der Hand.
Portrait
Wolfgang Hohlbein, geb. 1953 in Weimar geboren, ist der meistgelesene und erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Autor. Seine Bücher decken die ganze Palette der Unterhaltungsliteratur ab von Kinder- und Jugendbüchern über Romane und Drehbücher zu Filmen, von Fantasy über Sciencefiction bis hin zum Horror.
Der Durchbruch gelang ihm 1982 mit dem Jugendbuch 'Märchenmond', für das er mit dem Fantastik-Preis der Stadt Wetzlar ausgezeichnet wurde. 1993 schaffte er mit seinem phantastischen Thriller 'Das Druidentor' im Hardcover für Erwachsene den Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste. Die Auflagen seiner Bücher gehen in die Millionen und immer noch wird seine Fangemeinde Tag für Tag größer.
Der passionierte Motorradfahrer und Zinnfigurensammler lebt zusammen mit seiner Frau und Co-Autorin Heike, seinen Kindern und zahlreichen Hunden und Katzen am Niederrhein.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Wolfgang Hohlbein
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 27.06.2008
Sprache Deutsch
EAN 4056198030912
Verlag ZYX Music
Spieldauer 435 Minuten
Format & Qualität MP3, 434 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Buchhändler-Empfehlungen

Vanessa Simon, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Auf dem Weg seine Leute zu retten, trifft Andrej auf den berühmten Dracula. Ein fantastischer zweiter Teil mit überraschenden Wendungen und viel Spannung. Ein Highlight der Reihe. Auf dem Weg seine Leute zu retten, trifft Andrej auf den berühmten Dracula. Ein fantastischer zweiter Teil mit überraschenden Wendungen und viel Spannung. Ein Highlight der Reihe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Eisenach am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Der zweite Teil der Klassiker Reihe. Klare Empfehlung für alle Fantasy-Fans. Spannend und kurzweilig.

von Sandra Bischoff aus Bad Oeynhausen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein unglaublich spannendes zweites Buch der Chronik. Es knüpft wunderbar an den ersten Teil an und ist herrlich düster und actionreich. Ich habe ihn gerne gelesen.

2. Buch der Chronik der Unsterblichen
von Buchwurm aus Ober-Ramstadt am 05.09.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

Da es sich um eine Serie handelt: Achtung Spoileralarm! Als der Inquisitor den Befehl gibt, "die Hexen zu verbrennen", besiegelt er damit auch Andrejs Schicksal. Eben noch zum erbitterten Kampf gegen den grausamen Piratenkapitän Abu Dun gezwungen, muss er nun Seite an Seite mit dem schwarzen Riesen gegen eine... Da es sich um eine Serie handelt: Achtung Spoileralarm! Als der Inquisitor den Befehl gibt, "die Hexen zu verbrennen", besiegelt er damit auch Andrejs Schicksal. Eben noch zum erbitterten Kampf gegen den grausamen Piratenkapitän Abu Dun gezwungen, muss er nun Seite an Seite mit dem schwarzen Riesen gegen eine viel schrecklichere Gefahr kämpfen. Plötzlich stehen nicht nur sein Leben und das seines Schützlings Frederic auf dem Spiel, sondern das Schicksal ganz Transsilvaniens - und damit auch das seiner geliebten Maria, die zum Spielball finsterer Mächte zu werden droht. Auf der Suche nach ihr stößt Andrej mitten ins Zentrum gewaltiger kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen osmanischen Reiterhorden und transsilvanischen Truppen. Als ihn der düstere Fürst Dracul in seine finsteren Zwecke einspannt, droht er vollends zwischen den Mühlsteinen der feindlichen Heere zermahlen zu werden. Während Andrej alles daran setzt, die widerstrebende Maria zu retten, stößt er auf das unfassbare Geheimnis der Unsterblichkeit. Bei dem Versuch, es vor dem gefährlichen Dracul zu verbergen, gerät alles außer Kontrolle. Bis sich der Vampyr in ihm selbst zu regen beginnt... Der zweite Band zieht vom Tempo deutlich an. Die Zweckbeziehung zwischen Andrej und Abu Dun scheint sich trotz ihrer Widrigkeiten in eine Art Freundschaft zu entwickeln. Maria und Andrej scheinen für immer entzweit, hat sie doch selbst gesehen, was Andrej (geworden) ist. Und die wahre Natur ihres Bruders verleugnet sie nach wie vor und sieht in ihm nur das Beste. Und wird es Andrej gelingen, Frederic vom dunklen Weg abzubringen, oder wird er sich für das pure Böse entscheiden? Ich bin schon sehr gespannt, wie es in Band 3 weiter geht.