Urlaub mit Papa

(gekürzte Lesung)

(78)
Christine und Dorothea wollen für ein paar Tage nach Norderney, um einer Freundin bei der Renovierung ihrer Kneipe zu helfen. Doch dann wird Christine von ihrer Mutter dazu verdonnert, ihren etwas eigenwilligen Vater Heinz (73) mitzunehmen. Kaum auf der Insel angekommen, übernimmt Heinz unverzüglich das Zepter auf der Baustelle und beschert den drei Frauen gemeinsam mit seinen neuen Freunden Onno (63), Kalli (75) und Carsten (72) unvergessliche Urlaubstage.

Ulrike Grote spricht Christine aus der Seele und bringt diese Vater-Tochter-Geschichte mit viel Charme und Witz zu Gehör.
Portrait
Dora Heldt wurde 1961 als Bärbel Schmidt auf Sylt geboren. Das Pseudonym, unter dem sie ihre Bücher schreibt und veröffentlicht ist der Name ihrer verstorbenen Großmutter. Nach ihrem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin in Bad Godesberg. In Koblenz und Cuxhaven arbeitete sie ebenfalls als Buchhändlerin, bis sie 1992 Verlagsvertreterin für den "Deutschen Taschenbuch Verlag" wurde. Die Idee mit dem Schreiben anzufangen, kam Dora Heldt beim Lesen eines Manuskripts auf dem Sofa, als sie sich dachte, es einfach einmal selbst zu versuchen. Ihr erster Roman "Ausgebliebt" der 2006 erschien, war schon erfolgreich, der Durchbruch kam jedoch mit ihrem Roman "Urlaub mit Papa" 2008. Das Buch wurde verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt. Die Autorin Dora Heldt, die in Loriot ihr Vorbild sieht, liest nach wie vor und verkauft die Bücher anderer. Wenn Dora Heldt gerade nicht selbst welche schreibt, lebt sie mit ihrer Familie in Hamburg.

Meinung der Redaktion
Die Geschichten von Dora Heldt über Christine und ihren Vater Heinz haben mittlerweile fast schon einen Kultstatus! Witzig geschrieben wird der Leser mit auf Reisen genommen, wobei auch die Landschaft der deutschen Inseln immer detailliert beschrieben wird und man sich wie im Urlaub fühlt. Einfach zum wohlfühlen und mitlachen!

Ulrike Grote spielte nach der Schauspielausbildung im Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg und an der Wiener Burg. Seit 2001 ist sie in diversen Film- und Fernsehrollen zu sehen, wie Das Kanzleramt und Tatort. Seit 2003 arbeitet sie auch als Regisseurin. Für ihren Kurzfilm Ausreißer gewann sie 2005 den internationalen Studenten-Oscar in der Kategorie Bester ausländischer Film; ein Jahr später erhielt der Kurzfilm eine Oscar-Nominierung.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Ulrike Grote
Altersempfehlung ab 9
Erscheinungsdatum 09.06.2009
Sprache Deutsch
EAN 4056198089484
Verlag Goyalit
Spieldauer 199 Minuten
Format & Qualität MP3, 199 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
8,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Buchhändler-Empfehlungen

„Lachen garantiert“

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Der Plan: Christine (45) will ihrer Freundin Marleen auf Norderney bei der Renovierung ihrer neuen Kneipe helfen, nebenbei noch viel Sonne abkriegen, einen schönen Urlaub geniessen und viel Spass haben.

Die Realität: Alles kommt anders als erwartet. Kurz bevor es losgehen soll, bekommt Christine einen Anruf von ihrer Mutter, dass sie eine Weile wegmüsse und Christine deshalb während dieser Zeit auf ihren Vater Heinz (73) aufpassen müsse, weil er doch alleine schliesslich gar nicht zurecht käme. Als Christine schliesslich nachgibt, bleibt nur die Möglichkeit ihren Vater mit nach Norderney zu nehmen.

Zunächst macht Marleen sich nicht halb so viel Gedanken darüber wie Christine und findet die Idee sogar ganz nett, bis sie merkt wie Heinz Vorstellungen von einem Urlaub, einer Renovierung und einem netten Mann aussehen... Und eine Katastrophe jagt die nächste!

Ein äusserst amüsanter Roman, den man im Urlaub oder zu hause auf der Couch gerne zur Hand nimmt um laut loszulachen!
Der Plan: Christine (45) will ihrer Freundin Marleen auf Norderney bei der Renovierung ihrer neuen Kneipe helfen, nebenbei noch viel Sonne abkriegen, einen schönen Urlaub geniessen und viel Spass haben.

Die Realität: Alles kommt anders als erwartet. Kurz bevor es losgehen soll, bekommt Christine einen Anruf von ihrer Mutter, dass sie eine Weile wegmüsse und Christine deshalb während dieser Zeit auf ihren Vater Heinz (73) aufpassen müsse, weil er doch alleine schliesslich gar nicht zurecht käme. Als Christine schliesslich nachgibt, bleibt nur die Möglichkeit ihren Vater mit nach Norderney zu nehmen.

Zunächst macht Marleen sich nicht halb so viel Gedanken darüber wie Christine und findet die Idee sogar ganz nett, bis sie merkt wie Heinz Vorstellungen von einem Urlaub, einer Renovierung und einem netten Mann aussehen... Und eine Katastrophe jagt die nächste!

Ein äusserst amüsanter Roman, den man im Urlaub oder zu hause auf der Couch gerne zur Hand nimmt um laut loszulachen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Herrlich komisch und locker leicht weggelesen - perfekt für Strand, Garten und Balkon! Herrlich komisch und locker leicht weggelesen - perfekt für Strand, Garten und Balkon!

Wollberg Nina-Verena, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Urlaub mit Papa, wenn man 45 ist und Papa das Talent hat, Chaos zu stiften? Auweia! Zum Brüllen komisch, herrlich entspannendes Urlaubsbuch, ob in den Bergen oder an der Nordsee! Urlaub mit Papa, wenn man 45 ist und Papa das Talent hat, Chaos zu stiften? Auweia! Zum Brüllen komisch, herrlich entspannendes Urlaubsbuch, ob in den Bergen oder an der Nordsee!

„Da kommen wir alle hin“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wenn die Tochter mit dem Vater in den Urlaub fährt: Humorvoll erzählt Dora Heldt, was Christine mit ihrem 73jährigen Väter auf Norderney erlebt. Augenzwinkernd und liebevoll geschrieben, ist dieses Buch etwas für den Urlaub, erwachsene Kinder und Eltern mit erwachsenen Kindern! Wenn die Tochter mit dem Vater in den Urlaub fährt: Humorvoll erzählt Dora Heldt, was Christine mit ihrem 73jährigen Väter auf Norderney erlebt. Augenzwinkernd und liebevoll geschrieben, ist dieses Buch etwas für den Urlaub, erwachsene Kinder und Eltern mit erwachsenen Kindern!

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Superlustige Vater-Tochter-Geschichte auf Norderney. Trotz viel Situationskomik nicht niveaulos. Fast alle Figuren sind äußerst liebenswürdig. Superlustige Vater-Tochter-Geschichte auf Norderney. Trotz viel Situationskomik nicht niveaulos. Fast alle Figuren sind äußerst liebenswürdig.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Auftakt zur amüsanten Papa-Reihe: Die Reise mit Papa nach Norderney endet im Chaos, da Papa nicht nur die Renovierungsarbeiten an sich reißt, sondern unbedingt Detektiv spielen muß Auftakt zur amüsanten Papa-Reihe: Die Reise mit Papa nach Norderney endet im Chaos, da Papa nicht nur die Renovierungsarbeiten an sich reißt, sondern unbedingt Detektiv spielen muß

„Wenn die Tochter mit dem Papa...“

Silvia Gonther, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Christine (45) will für ein paar Tage nach Norderney, um ihrer Freundin Marleen zu helfen deren Kneipe zu renovieren. Zwei Tage vor ihrer Abreise erfährt sie, dass ihre Mutter ins Krankenhaus muss. Papa kann laut Mama nicht alleine zu Hause bleiben und ihre Geschwister haben bessere Ausreden als sie. Also muss Papa mit nach Norderney! Schon die Hinreise treibt Christine an den Rand des Nervenzusammenbruchs…
Dieses Buch ist intelligent UND humorvoll. Alleine die Dialoge von Christine und ihrem Vater zeichnen es als lesenswert aus. Aber auch die Landschaftbeschreibungen machen Lust auf mehr. Nach diesem Buch haben Sie das Gefühl unbedingt auf einer deutschen Insel Urlaub machen zu müssen. Und sie wissen: egal wie alt man ist, man bleibt immer das Kind…

Christine (45) will für ein paar Tage nach Norderney, um ihrer Freundin Marleen zu helfen deren Kneipe zu renovieren. Zwei Tage vor ihrer Abreise erfährt sie, dass ihre Mutter ins Krankenhaus muss. Papa kann laut Mama nicht alleine zu Hause bleiben und ihre Geschwister haben bessere Ausreden als sie. Also muss Papa mit nach Norderney! Schon die Hinreise treibt Christine an den Rand des Nervenzusammenbruchs…
Dieses Buch ist intelligent UND humorvoll. Alleine die Dialoge von Christine und ihrem Vater zeichnen es als lesenswert aus. Aber auch die Landschaftbeschreibungen machen Lust auf mehr. Nach diesem Buch haben Sie das Gefühl unbedingt auf einer deutschen Insel Urlaub machen zu müssen. Und sie wissen: egal wie alt man ist, man bleibt immer das Kind…

„Urlaub mit Papa ....“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Christine Schmidt, mittlerweile 45, will ihrer Freundin Marlene helfen, ihren Traum von einem eigenen Lokal auf Norderney zu verwirklichen. Geplant anzurücken, um beim Umbau von der Kneipe zur topmodernen Lounge zu helfen, kommt natürlich wieder alles komplett anders.

Mama Schmidt braucht ein neues Knie. Christines Papa Heinz wird als nicht lebensfähig beschrieben, wenn seine Frau ihn nicht betüddelt von morgens bis abends. Also braucht er Betreuung. Was liegt da näher, als Christine aufzudrängen, Heinz einfach nach Norderney mitzunehmen?
Die Begeisterung hält sich sehr in Grenzen bei Christine, aber natürlich dulden Mütter keinen Widerspruch. Und so kommt es, wie es kommen musste... Christine macht Zwangsurlaub mit Papa. Und dieser Papa hat es in sich ....

Ich habe mehr als einmal laut lachen müssen beim Lesen - dennoch habe ich meinem Vater schon gesagt, dass ich ihn nie mit in den Urlaub nehmen werde, falls er jemals so wie Heinz werden sollte ;-)
Christine Schmidt, mittlerweile 45, will ihrer Freundin Marlene helfen, ihren Traum von einem eigenen Lokal auf Norderney zu verwirklichen. Geplant anzurücken, um beim Umbau von der Kneipe zur topmodernen Lounge zu helfen, kommt natürlich wieder alles komplett anders.

Mama Schmidt braucht ein neues Knie. Christines Papa Heinz wird als nicht lebensfähig beschrieben, wenn seine Frau ihn nicht betüddelt von morgens bis abends. Also braucht er Betreuung. Was liegt da näher, als Christine aufzudrängen, Heinz einfach nach Norderney mitzunehmen?
Die Begeisterung hält sich sehr in Grenzen bei Christine, aber natürlich dulden Mütter keinen Widerspruch. Und so kommt es, wie es kommen musste... Christine macht Zwangsurlaub mit Papa. Und dieser Papa hat es in sich ....

Ich habe mehr als einmal laut lachen müssen beim Lesen - dennoch habe ich meinem Vater schon gesagt, dass ich ihn nie mit in den Urlaub nehmen werde, falls er jemals so wie Heinz werden sollte ;-)

„Sehr amüsant“

Petra Schanze, Thalia-Buchhandlung Dresden

Christine, 45 Jahre, möchte 2 Wochen Urlaub auf Norderney verbringen und ihrer Freundin Marleen bei der Renovierung ihrer Kneipe helfen. Dabei besteht ihre Mutter darauf, daß sie Papa Heinz mitnimmt. Die Hinfahrt ist für Christine schon nervig genug, denn Heinz hat so seine eigenen Auffassungen von den verschiedenen Dingen und Situationen. Auf der Insel angekommen, beginnt es erst richtig turbulent zu werden.

Eine sehr witzig-humorvolle Geschichte nicht nur für die Urlaubszeit!
Christine, 45 Jahre, möchte 2 Wochen Urlaub auf Norderney verbringen und ihrer Freundin Marleen bei der Renovierung ihrer Kneipe helfen. Dabei besteht ihre Mutter darauf, daß sie Papa Heinz mitnimmt. Die Hinfahrt ist für Christine schon nervig genug, denn Heinz hat so seine eigenen Auffassungen von den verschiedenen Dingen und Situationen. Auf der Insel angekommen, beginnt es erst richtig turbulent zu werden.

Eine sehr witzig-humorvolle Geschichte nicht nur für die Urlaubszeit!

„der Urlaub kann kommen.......“

Nina Stark, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Als optimale Einstimmung auf den nächsten Urlaub ist der Roman "Urlaub mit Papa von Dora Heldt" perfekt. Diese humorvolle Geschichte ist einfach lesenswert.... Als optimale Einstimmung auf den nächsten Urlaub ist der Roman "Urlaub mit Papa von Dora Heldt" perfekt. Diese humorvolle Geschichte ist einfach lesenswert....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
78 Bewertungen
Übersicht
48
18
7
2
3

mehr davon
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 03.06.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

das war mal wieder ein Buch was man garnicht aus der Hand legen kann uns süchtig macht und genau zum entspannen nach der Arbeit ich kann es nur jeden empfehlen

Hat mir am wenigsten aus der Reihe gefallen
von Lesefieber aus der Baar am 06.11.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ich hatte zuerst mit der Fortsetzung ¨ Tante Inge haut ab¨ begonnen. Zum Glück muss ich sagen, denn wenn ich dieses Buch zuerst gelesen hätte, wären mir die nachfolgenden Bände entgangen. Heinz, der Vater der 45jährigen Christine, benimmt sich so infantil und egoistisch, dass das nicht mehr... Ich hatte zuerst mit der Fortsetzung ¨ Tante Inge haut ab¨ begonnen. Zum Glück muss ich sagen, denn wenn ich dieses Buch zuerst gelesen hätte, wären mir die nachfolgenden Bände entgangen. Heinz, der Vater der 45jährigen Christine, benimmt sich so infantil und egoistisch, dass das nicht mehr lustig, sondern schon sehr nervig war. Das war überhaupt nicht mein Humor. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen und das Buch macht Lust auf Urlaub an der Nordsee. Aber die Figuren haben mir nicht gefallen und auch die Handlung konnte mich nicht überzeugen.

Ich finde dieses Buch sehr lustig!
von Doris Lesebegeistert am 04.10.2015
Bewertet: Taschenbuch

Ein absolut witziges Buch, bei dem man schon ab der ersten Seite lachen muss. Dieser Humor zieht sich durch das ganze Buch durch. Ich kann diesen Roman nur wärmstens empfehlen.