Warenkorb
 

Der Beobachter

(gekürzte Lesung)

(70)
Er beobachtet sie. Er macht ihnen Angst. Ist er ein Mörder?

Er beobachtet das Leben wildfremder Frauen. Träumt sich an ihre Seite, in ihren Alltag, in ihre Erfolge, in ihr Glück. Identifiziert sich mit ihnen und will alles von ihnen wissen, alles, was sie bewegt und beschäftigt. Als Beobachter. Auf der Flucht vor seinem eigenen Dasein, das aus Misserfolgen und Ablehnung besteht. Nur aus der Ferne, aber voller Hingabe, liebt er die schöne Gillian Ward. Nimmt innigst Anteil an ihrem perfekten Leben mit dem gutaussehenden Ehemann, mit der reizenden Tochter. In dem schönen Haus. Bis er zu seinem Entsetzen erkennt, dass er auf eine Fassade hereingefallen ist. Dass im Leben dieser Frau nichts so ist, wie es zu sein scheint.

Gleichzeitig schreckt eine Mordserie die Menschen in London auf. Die Opfer: Allein stehende Frauen. Auf eine rachsüchtige, sadistische Weise umgebracht. Die Polizei sucht einen Psychopathen. Einen Mann, der Frauen hasst.
Portrait
Charlotte Link ist eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen der Gegenwart. Sie wurde 1963 in Frankfurt am Main als Tochter der Autorin Almuth Link geboren. Bereits mit 16 Jahren schrieb Charlotte Link ihr Debütwerk "Die schöne Helena", noch bevor sie ihr Abitur in Usingen absolvierte. Neben Spannungsromanen schrieb sie auch Gesellschaftsromane in englischer Erzähltradition. Viele ihrer Romane wurden verfilmt, wie die Werke "Sturmzeit", "Wilde Lupinen" oder "Die Stunde der Erben". Den Deutschen Bücherpreis in der Kategorie Belletristik erhielt Charlotte Link 2004 für ihren Roman "Am Ende des Schweigens".Allein in Deutschland wurden bislang über 9 Millionen ihrer Bücher verkauft, sie sind in zahlreichen Sprachen übersetzt. Die aktive Tierschützerin engagiert sich bei der PETA für Straßenhunde in der Türkei und Spanien. Momentan lebt Charlotte Link mit ihrem Lebensgefährten und ihren Hunden in Wiesbaden.

Meinung der Redaktion Charlotte Link hat das Schreibtalent im Blut! An der Vielzahl ihrer Romane sieht man, wie produktiv sie ist und wie unterschiedlich sie schreiben kann. Und egal in welchem Genre, ob Krimi oder Gesellschaftsromane, die Bücher von Charlotte Link sind mitreißend und spannend.

Gudrun Landgrebe, 1950 in Göttingen geboren, wurde als Schauspielerin durch zahlreiche große Filme bekannt. Sie war u.a. in Robert van Ackerens "Die flambierte Frau" zu sehen. Mit unglaublichem Humor spielte sie in Helmut Dietls "Rossini" und in dem Film "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit". Ihre charakteristische Stimme hat sie bereits zwei Büchern von Charlotte Link geliehen.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Gudrun Landgrebe
Erscheinungsdatum 03.12.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783837112559
Verlag Random House Audio
Spieldauer 710 Minuten
Format & Qualität MP3, 710 Minuten
Verkaufsrang 341
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

20% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 20LASTMINUTE18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Ein Roman, der zeigt, dass nicht immer alles so ist, wie es zu sein scheint.
Spannung pur! Auch, wenn dieses Buch schon etwas älter ist, ist es immer wieder einen Leser wert.
Ein Roman, der zeigt, dass nicht immer alles so ist, wie es zu sein scheint.
Spannung pur! Auch, wenn dieses Buch schon etwas älter ist, ist es immer wieder einen Leser wert.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Fühl dich Zuhause nie sicher! Es kann immer sein, das du nicht alleine bist und jemand ständig sieht was du tust, denn genau das tut der Beobachter...Eine sehr subtile Geschichte. Fühl dich Zuhause nie sicher! Es kann immer sein, das du nicht alleine bist und jemand ständig sieht was du tust, denn genau das tut der Beobachter...Eine sehr subtile Geschichte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

"Der Beobachter" ist unglaublich spannend! Er beobachtet dich aus der Ferne, du bekommst nicht von ihm mit, doch er ist da! - Doch was oder wer steckt wirklich dahinter? "Der Beobachter" ist unglaublich spannend! Er beobachtet dich aus der Ferne, du bekommst nicht von ihm mit, doch er ist da! - Doch was oder wer steckt wirklich dahinter?

„Ist er wirklich nur der Beobachter?“

Stefanie Gabelt, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Bei Thrillern mit einem Umfang von über 500 Seiten frage ich mich immer, ob es der Autor tatsächlich schafft, die Spannung von Anfang bis Ende hoch zu halten. In diesem Fall kann ich nur sagen: JA! Charlotte Link ist wieder einmal ein super spannender Thriller gelungen. Sie schafft es immer wieder einen auf die falsche Fährte zu führen und einen neuen Spannungsbogen aufzubauen. So baut sie eine tolle Geschichte aus Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft, die wirklich Ihresgleichen sucht. Viel Spaß dabei! Bei Thrillern mit einem Umfang von über 500 Seiten frage ich mich immer, ob es der Autor tatsächlich schafft, die Spannung von Anfang bis Ende hoch zu halten. In diesem Fall kann ich nur sagen: JA! Charlotte Link ist wieder einmal ein super spannender Thriller gelungen. Sie schafft es immer wieder einen auf die falsche Fährte zu führen und einen neuen Spannungsbogen aufzubauen. So baut sie eine tolle Geschichte aus Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft, die wirklich Ihresgleichen sucht. Viel Spaß dabei!

„Spannung pur!“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Zwischenzeitlich werden Sie meinen, Sie kennen die Lösung. Aber glauben Sie mir: Sie haben keinen blassen Schimmer! Charlotte Link in Hochform. In guter Tradition von "Das Haus der Schwestern", "Am Ende des Schweigens" und anderen legt die Autorin hier wiederum einen richtig guten Spannungsroman vor, dessen Plot auch den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht.

Zwischenzeitlich werden Sie meinen, Sie kennen die Lösung. Aber glauben Sie mir: Sie haben keinen blassen Schimmer! Charlotte Link in Hochform. In guter Tradition von "Das Haus der Schwestern", "Am Ende des Schweigens" und anderen legt die Autorin hier wiederum einen richtig guten Spannungsroman vor, dessen Plot auch den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht.

„Wenn das mal nicht "Links" Bester ist“

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Er beobachtet das Leben wildfremder Frauen. Träumt sich an ihre Seite, in ihren Alltag. Identifiziert sich mit ihnen und willl alles von ihnen wissen. Als Beobachter. Auf der Flucht vor seinem eigenen Dasein, das aus Misserfolgen besteht. Nur aus der Ferne liebt er die schöne Gillian Ward. Die berufliche erfolgreiche Frau, glücklich verheiratet. Mutter einer reizenden Tochter, wird von ihm über die Maßen idealisiert. Bis er zu seinem Entsetzen erkennt, dass er auf eine Fassade hereingefallen ist. Denn nichts ist so, wie es scheint. Gleichzeitig schreckt eine Mordserie die Menschen in London auf. Das Opfer: alleinstehende Frauen. Auf eine rachsüchtige, sadistische Weise umgebracht. Die Polizei sucht einen Psychopathen. Einen Mann, der Frauen hasst.

Ich kann nur sagen: Toll, spannend vom Anfang bis zum Ende.
Sie werden während des Lesens mit Ereignissen und Wendungen überrascht werden.
Ein optimales Buch für diese Jahreszeit.
Er beobachtet das Leben wildfremder Frauen. Träumt sich an ihre Seite, in ihren Alltag. Identifiziert sich mit ihnen und willl alles von ihnen wissen. Als Beobachter. Auf der Flucht vor seinem eigenen Dasein, das aus Misserfolgen besteht. Nur aus der Ferne liebt er die schöne Gillian Ward. Die berufliche erfolgreiche Frau, glücklich verheiratet. Mutter einer reizenden Tochter, wird von ihm über die Maßen idealisiert. Bis er zu seinem Entsetzen erkennt, dass er auf eine Fassade hereingefallen ist. Denn nichts ist so, wie es scheint. Gleichzeitig schreckt eine Mordserie die Menschen in London auf. Das Opfer: alleinstehende Frauen. Auf eine rachsüchtige, sadistische Weise umgebracht. Die Polizei sucht einen Psychopathen. Einen Mann, der Frauen hasst.

Ich kann nur sagen: Toll, spannend vom Anfang bis zum Ende.
Sie werden während des Lesens mit Ereignissen und Wendungen überrascht werden.
Ein optimales Buch für diese Jahreszeit.

„spannende Verknüpfungen“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Immer wieder ist man als Leserin auf der falschen Spur, denn ein paar Ungereimtheiten weisen alle Verdächtigen auf- auch der private Ermittler mit seiner ungeklärten Vergangenheit ! Gut gemacht, spannend erzählt und eben eine echte Charlotte Link ! Immer wieder ist man als Leserin auf der falschen Spur, denn ein paar Ungereimtheiten weisen alle Verdächtigen auf- auch der private Ermittler mit seiner ungeklärten Vergangenheit ! Gut gemacht, spannend erzählt und eben eine echte Charlotte Link !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
70 Bewertungen
Übersicht
47
14
4
4
1

Der Beobachter
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 20.04.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Kein Charakter ist hier eindimensional und die vielen Verdächtigen lassen den Leser seine Vermutungen immer wieder über den Haufen werfen. Leider gefällt mir nur überhaupt nicht wie Gudrun Landgrebe das Hörbuch spricht. Die Figuren klingen als hätte jede eine große persönliche Last zu tragen. Sie seufzen und jammern durch... Kein Charakter ist hier eindimensional und die vielen Verdächtigen lassen den Leser seine Vermutungen immer wieder über den Haufen werfen. Leider gefällt mir nur überhaupt nicht wie Gudrun Landgrebe das Hörbuch spricht. Die Figuren klingen als hätte jede eine große persönliche Last zu tragen. Sie seufzen und jammern durch die Bank weg und die Stimmen klingen nach alten Frauen. Insgesamt würde ich vom Hörbuch abraten und lieber zur gedruckten Version greifen.

Charlotte Link: Der Beobachter
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhasli am 11.02.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Hat mich sehr gefesselt, konnte beim lesen schlecht eine Pause einschalten. Dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen.

Unterlassene Hilfeleistung!
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 08.05.2016
Bewertet: Klappenbroschur

Samson ist das, was man einen komischen Kauz nennen könnte. Den ganzen Tag treibt er sich in der Gegend rum, geht keiner geregelten Arbeit nach, beobachtet jedoch die Leute. Nicht irgendwelche Leute, nur solche, die sein Interesse wecken. Er ist kein Voyeur im eigentlichen Sinne eines Spanners, denn dieser... Samson ist das, was man einen komischen Kauz nennen könnte. Den ganzen Tag treibt er sich in der Gegend rum, geht keiner geregelten Arbeit nach, beobachtet jedoch die Leute. Nicht irgendwelche Leute, nur solche, die sein Interesse wecken. Er ist kein Voyeur im eigentlichen Sinne eines Spanners, denn dieser Part interessiert ihn nicht, ihn interessiert das Leben der Menschen, die er beobachtet. Seine eigene Familie besteht aus einem Bruder und dessen Frau, bei denen er auch lebt, sehr zum Missfallen seiner Schwägerin. Samsons absolutes Interesse liegt eindeutig bei Gillian Ward, denn mit ihrem Mann und ihrer Tochter führt sie das für ihn perfekte Leben. Der Schein jedoch trügt, denn Gillians Mann lebt nur noch für die gemeinsame Firma und seinen Sport und die gemeinsame Tochter ist mit ihren 12 Jahren in der schönen pubertären Phase, die wohl alle Eltern von Töchtern kennen. Meist rasseln jedoch Mutter und Tochter aneinander. Derweil treibt ein Mörder nicht allzu weit entfernt sein Unwesen. Zwei Frauen sind ihm schon zum Opfer gefallen - weitere werden folgen, soviel ist klar, es sei denn, ihm kann endlich das Handwerk gelegt werden. Noch ahnen es weder Samson noch Gillian, doch eben jener Mörder kommt ihnen gefährlich nahe - und dennoch weiß noch keiner von ihnen, dass er in Gefahr schwebt. Doch Familie Ward hat bald ein Todesopfer zu beklagen ... Unterlassene Hilfeleistung! Der Plot wurde realistisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders faszinierend empfand ich es mitzuverfolgen, wie sich der Mörder Gillian und ihrer Familie nach und nach näherte und so die Grundfesten ihrer Familie durch eine grausame Tat erschütterte. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet, wobei ich hier sehr zwiegespalten bin. Gillian verhält sich nicht immer korrekt, aber kann man sie dafür verurteilen? - und auch Samson, der eigentlich keinem was Böses tut, hinterlässt bei mir einen faden Beigeschmack, denn die Vorstellung, dass es solche Menschen in der Realität gibt, empfinde ich als sehr beängstigend. Den Schreibstil empfand ich sehr spannend erarbeitet, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir den Buch fesselnde Lesestunden bereitet hat.