Die Täuschung

(gekürzte Lesung)

(20)
Einmal im Jahr reist Peter Simon nach Südfrankreich, um mit seinem Freund Urlaub zu machen. Wie vereinbart, meldet sich Peter nach der Ankunft bei seiner Frau Julia in Frankfurt, doch das ist sein letztes Lebenszeichen. Von Deutschland aus versucht Julia, etwas über den Verbleib Peters herauszufinden, und stösst schon bald auf beunruhigende Ungereimtheiten. Schließlich folgt sie ihm nach Frankreich, doch niemand scheint ihr dort helfen zu können. Parallel zum Verschwinden ihres Mannes sind in Südfrankreich eine Urlauberin und ihre kleine Tochter brutal ermordet worden. Sind hier Verbindungen zu suchen? Die Wahrheit verbirgt sich hinter einem Geflecht aus Liebe, Lüge, Verlust und tiefem Seelenschmerz.
Portrait
Charlotte Link ist eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen der Gegenwart. Sie wurde 1963 in Frankfurt am Main als Tochter der Autorin Almuth Link geboren. Bereits mit 16 Jahren schrieb Charlotte Link ihr Debütwerk "Die schöne Helena", noch bevor sie ihr Abitur in Usingen absolvierte. Neben Spannungsromanen schrieb sie auch Gesellschaftsromane in englischer Erzähltradition. Viele ihrer Romane wurden verfilmt, wie die Werke "Sturmzeit", "Wilde Lupinen" oder "Die Stunde der Erben". Den Deutschen Bücherpreis in der Kategorie Belletristik erhielt Charlotte Link 2004 für ihren Roman "Am Ende des Schweigens".Allein in Deutschland wurden bislang über 9 Millionen ihrer Bücher verkauft, sie sind in zahlreichen Sprachen übersetzt. Die aktive Tierschützerin engagiert sich bei der PETA für Straßenhunde in der Türkei und Spanien. Momentan lebt Charlotte Link mit ihrem Lebensgefährten und ihren Hunden in Wiesbaden.

Meinung der Redaktion Charlotte Link hat das Schreibtalent im Blut! An der Vielzahl ihrer Romane sieht man, wie produktiv sie ist und wie unterschiedlich sie schreiben kann. Und egal in welchem Genre, ob Krimi oder Gesellschaftsromane, die Bücher von Charlotte Link sind mitreißend und spannend.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Franziska Bronnen
Erscheinungsdatum 01.07.2005
Sprache Deutsch
EAN 9783837171181
Verlag Random House Audio
Spieldauer 434 Minuten
Format & Qualität MP3, 434 Minuten
Verkaufsrang 104
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Buchhändler-Empfehlungen

„Es ist nicht immer alles so wie es scheint..“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Laura Simon denkt sich nichts dabei als beim einkaufen ihre Ec-Karte nicht angenommen wird. Sie geht zum Büro ihres Mannes, das nur ein paar Straßen weiter liegt um sich ein bisschen Geld zu holen. Dort angekommen eröffnet ihr die Sekretärin das sie seit 2 Monaten kein Gehalt mehr bekommen hat und ihr Mann verschwunden sei.
Laura ist wie vor den Kopf geschlagen und total entsetzt. Noch mehr als sie nach Hause kommt und die Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl vor ihrer Tür steht. Ihr Mann soll 200000 Euro unterschlagen haben. Auf die Nachfragen der Polizei weiß Laura keine Antwort. Ihr Mann ist nicht aufzufinden. Sie ruft bei den Freunden in Frankreich an, die ihr sagen das er zwar bei ihnen war, aber nun schon wieder weg sei. Laura beschließt nach Frankreich zu fahren und selber nach ihm zu suchen. Dort angekommen geht der Albtraum weiter....
Ein toller Krimi, klasse erzählt und spannend bis zum Schluss.
Lesen sie auch "Der fremde Gast"
Laura Simon denkt sich nichts dabei als beim einkaufen ihre Ec-Karte nicht angenommen wird. Sie geht zum Büro ihres Mannes, das nur ein paar Straßen weiter liegt um sich ein bisschen Geld zu holen. Dort angekommen eröffnet ihr die Sekretärin das sie seit 2 Monaten kein Gehalt mehr bekommen hat und ihr Mann verschwunden sei.
Laura ist wie vor den Kopf geschlagen und total entsetzt. Noch mehr als sie nach Hause kommt und die Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl vor ihrer Tür steht. Ihr Mann soll 200000 Euro unterschlagen haben. Auf die Nachfragen der Polizei weiß Laura keine Antwort. Ihr Mann ist nicht aufzufinden. Sie ruft bei den Freunden in Frankreich an, die ihr sagen das er zwar bei ihnen war, aber nun schon wieder weg sei. Laura beschließt nach Frankreich zu fahren und selber nach ihm zu suchen. Dort angekommen geht der Albtraum weiter....
Ein toller Krimi, klasse erzählt und spannend bis zum Schluss.
Lesen sie auch "Der fremde Gast"

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
7
10
2
1
0

charlotte link
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Sülze am 19.01.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Sämtliche Bücher, die wir bisher von ihr gelesen haben, sind von Anfang bis Ende spannend. Man kann eigentlich das Buch nicht weglegen,wenn man am Lesen ist.

Die Täuschung von Charlotte Link
von einer Kundin/einem Kunden aus Haren am 13.03.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist einfach super, kann ich nur weiter empfehlen.Ich habe fast jedes Buch von Charlotte Link gelesen. und sind alle sehr gut.

Wenn Männer Geheimnisse haben...
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 07.08.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Charlotte Link ist für mich eine der Besten Krimi Autoren Deutschlands! Ihre Kriminalromane sind durchweg spannend, genau wie dieser. Im Roman "Die Täuschung" verschwindet "Peter Simon", der Mann von Laura, bei seiner Reise in die Provence spurlos. Da sie es zuhause nicht länger aushält und von einem Berg an... Charlotte Link ist für mich eine der Besten Krimi Autoren Deutschlands! Ihre Kriminalromane sind durchweg spannend, genau wie dieser. Im Roman "Die Täuschung" verschwindet "Peter Simon", der Mann von Laura, bei seiner Reise in die Provence spurlos. Da sie es zuhause nicht länger aushält und von einem Berg an Schulden Ihres Mannes erfährt, reist sie im hinterher um ihn zu suchen. Dort angekommen werden einige Dinge ans Tageslicht gebracht, die ihr die Sprache verschlagen. Ihr scheint es, als hätte sie ihren Mann gar nicht richtig gekannt. Dieses Buch hält ein nervenaufreibendes Ende bereit, auch wenn der Täter bei etwa 2/3 des Buches bereits feststeht.