Die Schattenkämpferin

Das Siegel des Todes (Band 2) (gekürzte Lesung)

(11)
Unheil droht der Aufgetauchten Welt: Die Gilde der Assassinen steht vor den Toren und droht die Herrschaft zu übernehmen. Allein Dubhe, die mutige junge Schattenkämpferin, vermag sie aufzuhalten. Gemeinsam mit dem Magier Lonerin macht sie sich auf die Suche nach Verbündeten: Eine Reise voll düsterer Gefahr beginnt.
Portrait
Licia Troisi, 1980 in Rom geboren, ist Astrophysikerin und arbeitet bei der italienischen Raumfahrtagentur in Frascati. An der Drachenkämpferin-Saga arbeitete sie knapp zwei Jahre, bevor sie das Manuskript einem der größten italienischen Verlage vorlegte. Mittlerweile wurden international mehrere Hunderttausend Exemplare verkauft.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Anuk Ens
Erscheinungsdatum 20.08.2008
Sprache Deutsch
EAN 9783837174908
Verlag Random House Audio
Spieldauer 424 Minuten
Format & Qualität MP3, 424 Minuten
Übersetzer Bruno Genzler
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Buchhändler-Empfehlungen

„Bekanntes Schema und trotzdem toll“

Martina Lehmann

Der Plot bei Licia Troisi ist in den "Kämpferin"- Reihen immer gleich. Einzelgängerin ist dazu auserwählt, das Böse aufzuhalten und die Aufgetauchte Welt zu retten. Nach ordentlich Problemen dabei, Verlusten, Zweifeln, Narben, gelingt das zumeist auch. Klingt langweilig? Nicht bei Troisi. Denn das ganze zu verpacken, das versteht die italienische Fantasyautorin hervorragend.
Kaum eine andere Person im Fantastikbereich versteht es, den Leser so gekonnt in die Geschichte einzuwickeln. Hat man nicht aufgepasst, kommt man da so schnell nicht wieder raus. Fazit: lesen nur auf eigene Gefahr!
Der Plot bei Licia Troisi ist in den "Kämpferin"- Reihen immer gleich. Einzelgängerin ist dazu auserwählt, das Böse aufzuhalten und die Aufgetauchte Welt zu retten. Nach ordentlich Problemen dabei, Verlusten, Zweifeln, Narben, gelingt das zumeist auch. Klingt langweilig? Nicht bei Troisi. Denn das ganze zu verpacken, das versteht die italienische Fantasyautorin hervorragend.
Kaum eine andere Person im Fantastikbereich versteht es, den Leser so gekonnt in die Geschichte einzuwickeln. Hat man nicht aufgepasst, kommt man da so schnell nicht wieder raus. Fazit: lesen nur auf eigene Gefahr!

„Die Schattenkämpferin - Das Erbe der Drachen“

Uta Brohl, Thalia-Buchhandlung Trier

Die achtjährige Dubhe tötet beim Spielen versehentlich einen Kameraden und wird daraufhin aus ihrem Dorf verstoßen. Ziellos irrt sie umher. Der geheimnisvolle Sarnek rettet sie, doch will er das Mädchen gar nicht bei sich behalten. Einst Söldner der mächtigen Assassinen, ist er selbst auf der Flucht vor der blutrünstigen Gilde, die fanatisch die Macht in der Aufgetauchten Welt an sich reißen will. Dubhe überredet ihren Meister, sie als Schülerin bei sich aufzunehmen und reift zur perfekten Kämpferin heran, was den Assassinen nicht entgeht. Da sie als Achtjährige getötet hat, ist Dubhe ein Kind es Todes und muss der Gilde dienen. Verschleppt in die Gilde, nutzt sie alle ihre Fähigkeiten um den Assassinen wieder zu entkommen. Wird es ihr gelingen?

Die Leserin Anuk Ens hat eine hervorragende, sehr ausdrucksstarke Stimme und es ist ein Genuss ihren Ausführungen zu lauschen. Für alle die gerne spannend erzählte Fantasy hören!
Die achtjährige Dubhe tötet beim Spielen versehentlich einen Kameraden und wird daraufhin aus ihrem Dorf verstoßen. Ziellos irrt sie umher. Der geheimnisvolle Sarnek rettet sie, doch will er das Mädchen gar nicht bei sich behalten. Einst Söldner der mächtigen Assassinen, ist er selbst auf der Flucht vor der blutrünstigen Gilde, die fanatisch die Macht in der Aufgetauchten Welt an sich reißen will. Dubhe überredet ihren Meister, sie als Schülerin bei sich aufzunehmen und reift zur perfekten Kämpferin heran, was den Assassinen nicht entgeht. Da sie als Achtjährige getötet hat, ist Dubhe ein Kind es Todes und muss der Gilde dienen. Verschleppt in die Gilde, nutzt sie alle ihre Fähigkeiten um den Assassinen wieder zu entkommen. Wird es ihr gelingen?

Die Leserin Anuk Ens hat eine hervorragende, sehr ausdrucksstarke Stimme und es ist ein Genuss ihren Ausführungen zu lauschen. Für alle die gerne spannend erzählte Fantasy hören!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
1
3
0
0

Die Aufgetauchte Welt geht in die 2 Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2018
Bewertet: Taschenbuch

Nach der Drachenkämpferin hab ich sofort das nächste Buch gekauft und ich bereue es nicht. Dubhe ist die neue Hauptcharakter der Geschichte und auch das Böse hat kein Ende. Die Gilde der Assaninen will das Werk des Tyrannen wieder aufbauen. Trotzdem ist es für mich ein Einführungsbuch. Doch es... Nach der Drachenkämpferin hab ich sofort das nächste Buch gekauft und ich bereue es nicht. Dubhe ist die neue Hauptcharakter der Geschichte und auch das Böse hat kein Ende. Die Gilde der Assaninen will das Werk des Tyrannen wieder aufbauen. Trotzdem ist es für mich ein Einführungsbuch. Doch es ist spannend und interessant.

Würdiger Nachfolger
von TraumLilie aus Deutschland am 21.04.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meinung Es ist jetzt schon ein paar Jahre her als ich „Die Drachenkämpferin“ – Trilogie gelesen habe. Nun habe ich damit begonnen Licias zweite Trilogie um die Aufgetauchte Welt zu lesen. Diese Reihe ist etwas ganz anderes wie die vorherigen drei Bände, wenn sich „Die Schattenkämpferin“ auch darauf aufbaut. Hier... Meinung Es ist jetzt schon ein paar Jahre her als ich „Die Drachenkämpferin“ – Trilogie gelesen habe. Nun habe ich damit begonnen Licias zweite Trilogie um die Aufgetauchte Welt zu lesen. Diese Reihe ist etwas ganz anderes wie die vorherigen drei Bände, wenn sich „Die Schattenkämpferin“ auch darauf aufbaut. Hier steht wie auch zuvor eine weibliche Protagonistin, Dubhe, im Vordergrund, die sich in der Aufgetauchten Welt behaupten muss und ihren Weg noch sucht. Mit einem schwarzmagischen Siegel belegt wird sie zum Morden gezwungen und muss somit der Gilde der Assassinen dienen. Auf ihrem harten Weg trifft sie später auf den Magier Lonerin, der sich in den schwarzen Tempel eingeschlichen hat um die Gilde auszuspionieren. Beide verfolgen das gleiche Ziel, der Gilde zu entkommen. Schon nach den ersten Kapiteln wird deutlich, dass dieses Werk ganz anders ist als es noch „Die Drachenkämpferin“ war. Licias Schreibstil hat sich deutlich verbessert, ist erwachsener geworden wenn er sich auch nicht besonders hervorhebt. Die Geschichte ist leicht und flüssig zu lesen, ohne dass Details abhandenkommen. Während der ganzen Geschichte ging mir jedoch nicht aus dem Kopf, war das Buch den Untertitel „Das Erbe der Drachen“ trägt. Hauptsächlich dreht sich alles um die junge Protagonistin. Von Drachen ist hier kaum die Rede, wenn sie vielleicht auch mal erwähnt werden. Dazu muss ich noch sagen, dass ich diese Trilogie sicher nicht den jüngeren Leser unter 14 Jahren in die Hand geben würde. Schon der erste Band erzählt die Geschichte der dunklen Seite, der Aufgetauchten Welt. Viele Rituale der Gilde sind blutrünstig und grauenhaft dargestellt, dass man es fast schon nicht als Jugendbuch bezeichnen möchte. Im Ganzen betrachtet ist das Buch bzw. die Geschichte absolut nicht langweilig. Es ist sogar mal sehr interessant auch die Geschichte der dunklen Seite zu erfahren. Man taucht ein in die Welt der Anhänger des Tyrannen, den man schon aus „Die Drachenkämpferin“ kennt. Ein Kult um den schwarzen Gott und dessen Rituale. Von Seite zu Seite muss Dubhe sich den stellen und gegen den Fluch ankämpfen, der auf ihr lastet. Man hofft und bangt mit der Protagonistin. Letztendlich hat mir dann aber doch etwas gefehlt. Wirklich mitreißen konnte der erste Band mich noch nicht. Viele kleine Dinge haben mich da wohl einfach gestört. So zum Beispiel die Tastsache, dass man nach nur kurzer Zeit spüren konnte worauf es zwischen Dubhe und Lonerin hinausläuft. Fazit Die Idee mal eine Geschichte zu lesen, die sich mehr mit der dunklen Seite beschäftig hat dazu beigetragen, dass ich das Buch nicht aus der Hand gelegt habe. Die Charaktere lernt man nach und nach besser kennen, dass man sie auch weiterhin auf ihrem Weg begleiten möchte. Im Ganzen eine spannende Geschichte mit blutigen Szenen, die eher etwas für ältere Jugendliche sind.

Super!
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 08.05.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es ist spannend und ich liebe die Beschreibungen der Drachen und Charaktere der Autorin. Die Welt wird bildhaft dargestellt. Neben Feuer des Schicksals von Serena S. Murray eines meiner Lieblingsbücher über Drachen.