In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 26.02.2015
Sprache Englisch
ISBN 978-0-09-957545-0
Verlag Random House UK
Maße (L/B/H) 19,8/12,6/2,2 cm
Gewicht 261 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

H is for Hawk

H is for Hawk

von Helen Macdonald
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
The Owl Who Liked Sitting on Caesar: Living with a Tawny Owl

The Owl Who Liked Sitting on Caesar: Living with a Tawny Owl

von Martin Windrow
Buch (Taschenbuch)
13,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Nicht nur für Vogelfans ein Muss“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

In dieser Autobiografie schildert Helen MacDonald die Trauer um ihren verstorbenen Vater und die Rolle, die der Habicht Mabel in der Bewältigung dieser Trauer für die gelernte Falknerin spielt. Das Buch ist fantastisch geschrieben und hat mich vom ersten Moment an gefesselt. In dieser Autobiografie schildert Helen MacDonald die Trauer um ihren verstorbenen Vater und die Rolle, die der Habicht Mabel in der Bewältigung dieser Trauer für die gelernte Falknerin spielt. Das Buch ist fantastisch geschrieben und hat mich vom ersten Moment an gefesselt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

H is for Hawk
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 23.02.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein sehr vielschichtiges Buch, aber keine leichte Lektüre. Die Autorin schreibt in einer wunderbaren Sprache mit ganz detaillierten Naturschilderungen . Man lernt viel über die uralte Tradition der Jagd mit Falken, bzw. Greifvögeln. In die Schilderung, wie Helen McDonald einen Habicht zähmt und zur Jagd abrichtet sind... Ein sehr vielschichtiges Buch, aber keine leichte Lektüre. Die Autorin schreibt in einer wunderbaren Sprache mit ganz detaillierten Naturschilderungen . Man lernt viel über die uralte Tradition der Jagd mit Falken, bzw. Greifvögeln. In die Schilderung, wie Helen McDonald einen Habicht zähmt und zur Jagd abrichtet sind erstaunlich offene Gedanken verwoben, wie sie durch die Erschütterung über den plötzlichen Tod ihres Vaters mit einer Lebenskrise ringt . Dabei mischen sich psychologische aber auch grundsätzlich philosphische Betrachtungen. Was ist Leben und Tod? Welchen Naturgesetzen sind Tiere und Menschen gleichermaßen unterworfen? Sind alle Jäger und Gejagte zugleich? Was bedeutet Freiheit? Können wir als Einzelgänger leben, oder brauchen wir Mitmenschen. ? All diese Fragen werden angesprochen und geben Anstoß, ihnen weiter nachzugehen. Das Buch wird mich noch länger beschäftigen.

Noch ohne
von einer Kundin/einem Kunden aus Herdecke am 21.10.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nach langer Abstinenz wühle ich mich wieder in Englische Literatur. Dabei HILFT das Wörtberbuch auf dem Tolino ungemein. Die Feinheiten gehen einem sonst durch die Lappen. So manches Mal frage ich mich, wie eine Übersetzung aussehen könnte. Aber dazu die Deutsche Ausgabe parallel zu lesen, das wäre nicht ... Nach langer Abstinenz wühle ich mich wieder in Englische Literatur. Dabei HILFT das Wörtberbuch auf dem Tolino ungemein. Die Feinheiten gehen einem sonst durch die Lappen. So manches Mal frage ich mich, wie eine Übersetzung aussehen könnte. Aber dazu die Deutsche Ausgabe parallel zu lesen, das wäre nicht gut. Auch wenn die Lesegeschwindigkeit deutlich leidet, .. aber so bleibt es von Zeile zu Zeile ein Spaß in die Gedanken und Gefühle von Helen , Mabel und... abzutauchen. Ein knapper Absatz, in dem das Gefühl "Heimat" für meine Begriffe treffend und kurz umschrieben ist hat mich fasziniert. Gemerkt, Markiert, das bleibt garantiert hängen und ich verrate natürlich nicht welche Stelle das ist. Und ich bin noch längst nicht fertig. Wolfgang