Jetzt Hörbuch-Downloads mit PAYBACK-Punkten bezahlen**

Dylan & Gray

(ungekürzte Lesung)

(13)
Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem
iPod auf den Ohren rum und interessiert sich nicht
sonderlich für das, was um ihn herum passiert.
Dylan ist das pure Gegenteil: Sie steckt voller
Ideen und will aus jedem Tag etwas Besonderes
machen. Die beiden könnten nicht
unterschiedlicher sein - und doch verlieben sie
sich ineinander. In Dylans klapprigem Auto
erkunden sie die Wüste in der Sommerhitze,
schreiben eine Ode auf einen Kaktus und
adoptieren einen zotteligen Hund.
Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende und die
beiden müssen lernen, wie schwer es sein kann,
sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man
sich einmal verloren hat.
Portrait
Marie Bierstedt, Jahrgang 1974, trat ab Mitte der 80er Jahre in TV-Serien wie "Praxis Bülowbogen" oder "Ein Heim für Tiere" auf. Sie ist unter anderem die deutsche Stimme von Kirsten Dunst, Kate Beckinsale und Natalie Portman. Auch als Synchronstimme von Alyson Willow Hannigan in "Buffy" ist Marie Bierstedt einem breiten Publikum vertraut.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Marie Bierstedt, Maximilian Artajo
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 21.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783838770734
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 299 Minuten
Format & Qualität MP3, 299 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
PAYBACK Punkte

**Gültig nur für Einzelkäufe | Käufe im Hörbuch-Abo ausgeschlossen

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Buchhändler-Empfehlungen

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die uns verzaubert. Gray ist mit seiner Trauer alleine, doch dann lernt er die lebenslustige Dylan kennen und sieht wieder das Glück im Leben! Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die uns verzaubert. Gray ist mit seiner Trauer alleine, doch dann lernt er die lebenslustige Dylan kennen und sieht wieder das Glück im Leben!

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine wunderbare Geschichte über die erste große Liebe und über einen besonderen Roadtrip. Einfühlsam und humorvoll erzählt. Eine wunderbare Geschichte über die erste große Liebe und über einen besonderen Roadtrip. Einfühlsam und humorvoll erzählt.

„Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Miriam, 13 Jahre“

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Mein Name ist Miriam, ich bin 13 Jahre alt und gehe auf das Gymnasium Lerchenfeld in Hamburg. Heute stelle ich den 240-seitigen Jugendroman „Dylan & Gray“ von Katie Kacvinsky vor.

Ein mitreißender Jugendroman

Inhalt
Phoenix. Heiße Temperaturen, Kakteen und Haut verbrennender Asphalt. Dies ist Grays Heimat. Gray ist sechzehn und spielte vor einiger Zeit noch begeistert Baseball als hervorragender Werfer. Doch seit dem Tod seiner Zwillingsschwester Amanda ist alles anders. Er beginnt sich von Menschen zu entfernen, zieht dazu seine Cap tief ins Gesicht. Im Sommer hängt er nicht mit Freunden und der wunderhübschen Freundin ab, sondern besucht Mathe- oder Kreativkurse. Gray wird nicht wirklich beachtet und auch er selbst schert sich nicht darum. Seine Eltern sind eh nicht für ihn da und jemand anderes ist ihm seit der schweren Zeit der Trauer nicht geblieben. Doch dann taucht Dylan auf.
Dylan ist nur den Sommer über in Phoenix. Mit ihrem orangefarbenen Kleinwagen Gürkchen ist sie weit gereist, um das Haus ihrer Tante zu hüten. Außerdem ist sie Hobby-Fotografin und sieht in Phoenix die Chance, aufregende Fotos fürs Leben zu schießen. Als sie bäuchlings versucht, zwei sich unterhaltende Geckos zu fotografieren, spricht Gray sie an. Und von da an beginnt das Abenteuer.
Die beiden verbringen viel Zeit miteinander. Für Gray ist das vorerst neu und unangenehm, doch Dylan hat keine Scheu und benimmt sich, als wäre sie mit Gray seit dem Kindergarten befreundet. Fast jeden Tag treffen sie sich und unternehmen etwas miteinander und Gray findet die liebevolle und verrückte Dylan von Tag zu Tag attraktiver. Sie unterscheidet sich einfach von allen anderen Mädchen aus Phoenix, welche mit engen Tops und kurzen Röcken in die Stadt shoppen gehen. Dylan weiß einfach, wie sie ihrem neuen besten Freund den nötigen Halt gibt, damit er zurück ins Leben kommt. Aus wahrer Freundschaft wird Liebe.
Doch der Sommer dauert nicht ewig lange und schon bald muss Dylan abreisen. Kann ihre Liebe das überstehen?

Bewertung:
„Dylan & Gray“ ist ein verrückter Teenie-Roman, der einmal durch die Liebe führt. Vom ersten Treffen, zum ersten Kuss bis hin zum ersten Mal. Doch man erfährt nicht nur, wie das Leben vom verrückten Mädchen Dylan und dem zurückhaltenden Mädchenschwarm Gray aussieht. Man erhält auch Einblicke in bekannte amerikanische Städte wie Los Angeles und Phoenix oder man kriegt wichtige Musiktipps. Auf den letzten Seiten wurde sogar eine Playlist, von Katie Kacvinsky zusammengestellt, abgedruckt.

„Dylan & Gray“ ist ein schöner und liebevoll geschriebener Jugendroman, welcher von mir vier von fünf Sternen erhält.
Mein Name ist Miriam, ich bin 13 Jahre alt und gehe auf das Gymnasium Lerchenfeld in Hamburg. Heute stelle ich den 240-seitigen Jugendroman „Dylan & Gray“ von Katie Kacvinsky vor.

Ein mitreißender Jugendroman

Inhalt
Phoenix. Heiße Temperaturen, Kakteen und Haut verbrennender Asphalt. Dies ist Grays Heimat. Gray ist sechzehn und spielte vor einiger Zeit noch begeistert Baseball als hervorragender Werfer. Doch seit dem Tod seiner Zwillingsschwester Amanda ist alles anders. Er beginnt sich von Menschen zu entfernen, zieht dazu seine Cap tief ins Gesicht. Im Sommer hängt er nicht mit Freunden und der wunderhübschen Freundin ab, sondern besucht Mathe- oder Kreativkurse. Gray wird nicht wirklich beachtet und auch er selbst schert sich nicht darum. Seine Eltern sind eh nicht für ihn da und jemand anderes ist ihm seit der schweren Zeit der Trauer nicht geblieben. Doch dann taucht Dylan auf.
Dylan ist nur den Sommer über in Phoenix. Mit ihrem orangefarbenen Kleinwagen Gürkchen ist sie weit gereist, um das Haus ihrer Tante zu hüten. Außerdem ist sie Hobby-Fotografin und sieht in Phoenix die Chance, aufregende Fotos fürs Leben zu schießen. Als sie bäuchlings versucht, zwei sich unterhaltende Geckos zu fotografieren, spricht Gray sie an. Und von da an beginnt das Abenteuer.
Die beiden verbringen viel Zeit miteinander. Für Gray ist das vorerst neu und unangenehm, doch Dylan hat keine Scheu und benimmt sich, als wäre sie mit Gray seit dem Kindergarten befreundet. Fast jeden Tag treffen sie sich und unternehmen etwas miteinander und Gray findet die liebevolle und verrückte Dylan von Tag zu Tag attraktiver. Sie unterscheidet sich einfach von allen anderen Mädchen aus Phoenix, welche mit engen Tops und kurzen Röcken in die Stadt shoppen gehen. Dylan weiß einfach, wie sie ihrem neuen besten Freund den nötigen Halt gibt, damit er zurück ins Leben kommt. Aus wahrer Freundschaft wird Liebe.
Doch der Sommer dauert nicht ewig lange und schon bald muss Dylan abreisen. Kann ihre Liebe das überstehen?

Bewertung:
„Dylan & Gray“ ist ein verrückter Teenie-Roman, der einmal durch die Liebe führt. Vom ersten Treffen, zum ersten Kuss bis hin zum ersten Mal. Doch man erfährt nicht nur, wie das Leben vom verrückten Mädchen Dylan und dem zurückhaltenden Mädchenschwarm Gray aussieht. Man erhält auch Einblicke in bekannte amerikanische Städte wie Los Angeles und Phoenix oder man kriegt wichtige Musiktipps. Auf den letzten Seiten wurde sogar eine Playlist, von Katie Kacvinsky zusammengestellt, abgedruckt.

„Dylan & Gray“ ist ein schöner und liebevoll geschriebener Jugendroman, welcher von mir vier von fünf Sternen erhält.

„Wird Liebe siegen“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Gray ist nach dem Tod seiner Schwester ein ruhiger und zurückgezogener junger Mann geworden. Sein Stipendium ließ er sausen und nichts ist ihm mehr wichtig. Doch dann tritt Dylan in sein Leben. Die junge, leicht verrückte Frau zeigt ihm, wie schön und bunt die Welt sein kann. Bereits nach kurzer Zeit öffnet er sich Dylan und beginnt sich in sie zu verlieben. Doch ist eine Liebe möglich, wo Dylan doch nach 6 Wochen weiterreist? Und hat sie sich auch in ihn verliebt?

Der Roman von Katie Kacvinsky zeigt dem Leser viele Seiten einer jungen Liebe auf. Er ist an manchen Stellen traurig und witzig zugleich. Und schon bald versinkt man in das Leben der Beiden und hofft auf ein positives Ende. Wenn es denn eines gibt...
Gray ist nach dem Tod seiner Schwester ein ruhiger und zurückgezogener junger Mann geworden. Sein Stipendium ließ er sausen und nichts ist ihm mehr wichtig. Doch dann tritt Dylan in sein Leben. Die junge, leicht verrückte Frau zeigt ihm, wie schön und bunt die Welt sein kann. Bereits nach kurzer Zeit öffnet er sich Dylan und beginnt sich in sie zu verlieben. Doch ist eine Liebe möglich, wo Dylan doch nach 6 Wochen weiterreist? Und hat sie sich auch in ihn verliebt?

Der Roman von Katie Kacvinsky zeigt dem Leser viele Seiten einer jungen Liebe auf. Er ist an manchen Stellen traurig und witzig zugleich. Und schon bald versinkt man in das Leben der Beiden und hofft auf ein positives Ende. Wenn es denn eines gibt...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
5
1
0
0

Naja
von Cora Lein aus Berlin am 24.02.2016
Bewertet: Hörbuch (CD)

Inhalt: Ihr ist es egal, was andere von ihr denken und halten. Sie hat Spaß im Leben und lebt ihr Leben, wie es ihr passt. Er ist ruhig, möchte nicht auffallen und hält sich bedeckt. Er passt sich eher an um seine Ruhe zu haben. Sie sieht etwas in ihm, was... Inhalt: Ihr ist es egal, was andere von ihr denken und halten. Sie hat Spaß im Leben und lebt ihr Leben, wie es ihr passt. Er ist ruhig, möchte nicht auffallen und hält sich bedeckt. Er passt sich eher an um seine Ruhe zu haben. Sie sieht etwas in ihm, was er bislang noch nicht in sich gefunden hat. Schafft sie es ihn aus seiner Einöde herauszubekommen? Stil: Die Charaktere wirken unreif und die Geschichte zu konstruiert. Durch die beiden Sprecher, welche die Geschichte mal aus Dylans dann aus Grays Sicht erzählen, sprechen zwar gut, aber zu einfältig. Die Stimmen passen – für mich – nicht auf die zu verkörpernden Persönlichkeiten und es entstand ein ziemlich verzerrtes Bild in meinem Kopf. Der Ausdruck ist mir zu flach. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Teens wirklich noch so kommunizieren und auch mit bestimmten Themen so umgehen. Charaktere: Dylan gefiel mir auf eine Art ganz gut. Sie zeigt, dass man zu sich und seiner Art stehen soll und es einem egal sein kann was andere von einem halten, wenn man so ist wie man ist. Und, was ich ganz wichtig fand: Das die anderen einen auch so akzeptieren! Gray ist ein traumatisierter Junge, dem eine andere Ansicht seiner selbst gut getan hat und auch hier zeigt sich, dass das „zu einem selbst stehen“ wahre Wunder vollbringen kann. Cover: Das Cover spiegelt die Geschichte wieder: eine Liebesgeschichte im heißen Südwesten der USA. Fazit: Ob man die Geschichte um die starke Dylan und den eigenbrötlerischen Gray nun gelesen / gehört haben muss sei dahingestellt. Mich konnte die Geschichte weder begeistern noch hat sie mich stark enttäuscht. Es war halt ein netter Zeitvertreib, daher nur 3 Sterne. Eine Leseempfehlung gebe ich an Teens, welche gerne Geschichten um die erste Liebe lesen / hören.

[Rezension] Dylan & Gray - Eine Liebesgeschichte in 26 Kapiteln - Katie Kacvinsky
von Bianca Graf am 04.05.2013
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Kurzbeschreibung: Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht... Kurzbeschreibung: Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein - und doch bemerken sie einander, lernen sich kennen, freunden sich an und verlieben sich schließlich ineinander. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende und den beiden ist klar, dass sich ihre Wege trennen werden. Zeit zu erkennen, wie leicht es ist, sich zu verlieben - und wie viel schwerer es sein kann, sich wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat. Zum Buch: Mein erster Gedanke war, als ich von dem Buch gehört habe, endlich mal kein Trilogie-Auftakt. Lese ja gerne Mehrteiler … aber so langsam wird es nervig, immer auf den nächsten Band zu warten. Dylan & Gray ist ein wunderschönes Buch für zwischendurch um endlich mal Abstand von diesen ganzen Trilogien zu bekommen. Das Schöne an diesem Buch ist, dass es nicht diese typische Liebesgeschichte ist, denn es geht in meinen Augen mehr um den Verlust. Aber lasst euch davon nicht abschrecken, denn es ist kein Buch wo man nach dem Lesen in Depressionen verfällt oder stundenlang weint. Nein, es ist genau anders rum, man muss sogar richtig lachen, zumindest ging es mir so. Aber gleichzeitig überlegte ich auch, ob ich genauso schlimm bin wie Dylan. Gray dagegen hat es mir nicht wirklich angetan, er ist zwar sympathisch, aber mehr auch nicht. Es hat einfach Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ständig war man gespannt darauf, was sich die Verrückte wieder Neues einfallen lässt und vor allem ob und wie es für die Beiden ein Happy End geben kann, da von Anfang an klar ist: Dylan ist nur für einige Wochen in Grays Stadt, um das Haus ihrer Tante zu hüten. "Dylan & Gray - eine Liebesgeschichte in 26 Kapiteln", deren Kapitel ganz süß alle mit "Erste/s/r.. anfangen (Erste Begegnung, erster Versuch, erste Hürden, erste Entfaltung, erster Kuss, erster Streit etc. etc.). Fazit: Wunderschönes, wenn auch zu kurzes, Lesevergnügen.

Eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art…
von Franziska Beier aus Coburg am 28.02.2013
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Nach etlichen Lobeshymnen auf dieses Buch habe ich es nun auch gelesen. Und ich bin positiv überrascht. Die Beziehung zwischen Dylan und Gray ist so ganz und gar anders, dass man sich deren Charme nicht entziehen kann. Wer also mal eine Geschichte etwas Abseits des Mainstreams lesen möchte, kann hier... Nach etlichen Lobeshymnen auf dieses Buch habe ich es nun auch gelesen. Und ich bin positiv überrascht. Die Beziehung zwischen Dylan und Gray ist so ganz und gar anders, dass man sich deren Charme nicht entziehen kann. Wer also mal eine Geschichte etwas Abseits des Mainstreams lesen möchte, kann hier sofort zugreifen. Und noch ein Tipp, den ich sonst nie geben würde: Schauen sie sich die letzten Seiten des Buches als Erstes an. Die aufgeführten Playlists machen sich perfekt, um sie während des Lesens zu hören!