Meine Filiale

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

(gekürzte Lesung)

Horst Rieck, Kai Hermann, Christiane F.

(56)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Carlsen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen
  • Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Carlsen)
  • Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

    PDF (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    PDF (Carlsen)

Hörbuch (CD)

15,59 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit zwölf kam Christiane F. in einem evangelischen Jugendheim zum Haschisch, mit dreizehn in einer Diskothek zum Heroin. Sie wurde süchtig, ging vormittags zur Schule und nachmittags mit ihren ebenfalls abhängigen Freunden auf den Kinderstrich am Bahnhof Zoo, um das Geld für die Droge zu beschaffen.

Christiane F. berichtet mit minuziösem Erinnerungsvermögen und rückhaltloser Offenheit über Schicksale von Kindern, die von der Öffentlichkeit erst als Drogentote zur Kenntnis genommen werden.

Inzwischen lebt Christiane F. wieder in Berlin. Den Kampf gegen die Drogen hat sie immer wieder von Neuem geführt - vor Rückfällen ist kaum ein ehemaliger Junkie sicher.

Anna Thalbach, geboren 1973 in Ostberlin, Tochter der Schauspielerin Katharina Thalbach, stand bereits als Sechsjährige gemeinsam mit ihrer Mutter vor der Kamera. Sie wurde zunächst durch verschiedene Kino- und Fernsehrollen bekannt, bevor sie sich dem Theater zuwandte. Begründung: Sie sei es leid, nur als "Gesichtsverleiherin" gefragt zu sein. Anna Thalbach arbeitet neben der Schauspielerei erfolgreich als bildende Künstlerin und Audiosprecherin. Sie hat u.a. "Nijura" von Jenny-Mai Nuyen sowie "Die Nebel von Avalon" und "Die Wälder von Albion" von Marion Zimmer Bradley vorgelesen. Anna Thalbach liest so eindrucksvoll, dass die Geschichten beim Hören geradezu bildlich werden.

Katharina Thalbach, geboren 1954 in Berlin, ist die Tochter des bekannten Schweizer Schauspielers und Regisseurs Benno Besson. Sie feierte mit 15 als Polly in der "Dreigroschenoper" ihren ersten großen Erfolg. Seitdem war sie in unzähligen Bühnen- und Filmproduktionen zu sehen, u.a. in "Die Blechtrommel" (1979), "Sonnenallee" (1999), "Die Manns" (2003) und "Strajk - Die Heldin von Danzig" (2007). Sie wurde mit dem Grimme-Preis (1997) und mit dem Bayerischen Filmpreis (2006) ausgezeichnet.

Produktdetails

Verkaufsrang 3437
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Nein i
Medium MP3
Sprecher Anna Thalbach, Katharina Thalbach
Spieldauer 450 Minuten
Erscheinungsdatum 17.03.2011
Verlag Lübbe Audio
Format & Qualität MP3, 448 Minuten
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783838767215

Buchhändler-Empfehlungen

"Da gab es Abende, die ich noch in allen Einzelheiten erinnere."

Sandra Glossmann, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Die Geschichte um Christiane F. war für mich schon als Teenager recht schwer greifbar und wahrlich berührend. Noch heute handelt es sich hierbei um ein spannendes Buch und irgendwie auch einen zeitgenössischen Klassiker, wenn man so möchte, da Christianes Geschichte um die Welt ging. Nicht auch zuletzt wegen des Films, der dem Buch nicht ganz so nahe kommt. Ein schockierendes wie aufwühlendes Zeugnis seiner Zeit.

Klassiker!

Gaby Knollmann-Wachsmuth, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Ein wichtiges Buch! Diese Lebensgeschichte wird wohl niemanden kalt lassen. Leseempfehlung !!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
43
11
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Dallgow-Döberitz am 26.08.2018
Bewertet: anderes Format

Kinderstrich, falsche Freunde, Drogen und knallharte Ehrlichkeit. Christiane F. schockiert mit ihrer Geschichte und dreht einem wirklich den Kopf um 180 Grad. Herausragend!

von einer Kundin/einem Kunden aus Sulzbach am 26.01.2018
Bewertet: anderes Format

Nach wie vor eine mitreißende, beunruhigende und aktuelle Story. Meiner Meinung nach sollte das Buch viel mehr in Schulen besprochen werden, da das Thema nie nebensächlich wird.

von einer Kundin/einem Kunden aus Lemgo am 29.08.2017
Bewertet: anderes Format

Unglaublich und zugleich schockierend wie Christiane F. mit ihrer lückenlosen Schilderung gleichzeitig ihre Geschichte und damit auch die vieler anderer Drogenabhängiger erzählt.


  • Artikelbild-0
  • Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
    1. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo