Meine Filiale

Noah

Thriller.

Sebastian Fitzek

(153)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Noah

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Noah

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch

ab 9,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Zur Geburt Jesu Christi lebten 300 Millionen Menschen auf unserem Planeten. Heute sind es sieben Milliarden.

Wie viel ist zu viel?

Sie wissen nicht, wer Sie sind.
Sie wissen nicht, was Sie in der Stadt wollen, in der Sie sich gerade befinden.
Sie wissen nicht, warum Sie auf der Straße leben.
Sie wissen nicht, warum in ihrer Schulter eine frische Schusswunde verheilt.

Sie wissen nur: Jemand wollte Sie töten.

Und Sie wissen auch: Er wird es wieder versuchen.
Weil Sie ein Geheimnis in sich tragen, von dem das Schicksal der gesamten Welt abhängt.
Werden Sie sich erinnern, bevor es zu spät ist?

Produktdetails

Verkaufsrang 2462
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Simon Jäger
Spieldauer 432 Minuten
Erscheinungsdatum 20.12.2013
Verlag Lübbe Audio
Format & Qualität MP3, 432 Minuten
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Projekt Noah
Sprache Deutsch
EAN 9783838772905

Buchhändler-Empfehlungen

300 Millionen gegen 7 Milliarden… oder- wie viel ist zu viel?

Caroline Böttcher, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ich war schon vom Vorwort begeistert. Es ist nicht das erste Buch, welches sich mit dem Problem der Überbevölkerung und den damit einhergehenden Problemen auseinandersetzt, doch muss ich sagen, dass es Fitzek wirklich gelungen ist, es in einem brisanten Thriller zu verpacken. Während man das Buch liest stellt man sich automatisch Fragen zu unserem Lebensverhalten. Bis zum Ende hin erstrecken sich offene Fragen, was auch daran liegt, dass der Protagonist Noah sein Gedächtnis verloren hat. Eines hat er aber nicht vergessen, seinen Instinkt, der ihm nicht nur einmal das Leben rettet. Denn aus einem unerfindlichen Grund sind mehrere Leute hinter ihm her. Und während Noah versucht herauszufinden wer er ist, rast die Menschheit immer weiter auf ihr Ende zu. Und es macht einen fassungslos zu lesen, zu was Menschen fähig sind, wenn man ihnen sagt, dass es nicht genug Impfstoff gibt. Oder wie viel ein einziger Hamburger der Umwelt schadet. Aber die Augen davor zu verschließen ist nun Mal einfacher, als etwas zu ändern. Aber abgesehen vom Tod hat, meiner Meinung, niemand darüber zu entscheiden wer sterben soll und wer nicht. Und auch wenn wir schon 2050 Zwölfmilliarden Menschen sind, gibt es genug Nahrung um ALLE Menschen zu ernähren, würden die Menschen ihr Essverhalten ändern.

K. Plesovskich, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Es gibt wohl keinen besseren Zeitpunkt um „Noah“ zu lesen als jetzt. Man ist in der perfekten Stimmung für einen Thriller über eine Pandemie. Sehr überzeugender Thriller und ja zum Ende gibt es natürlich wieder einen spannenden Twist. Fitzek halt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
153 Bewertungen
Übersicht
104
34
11
4
0

Spannender Thriller welcher zur jetzigen Situation passt
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Gallen am 22.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Hauptfigur Noah kann sich an nichts mehr erinnern nach einer Schussverletzung. Er wird von einem Obdachlosen namens Oscar aufgenommen. Parallel greift einen Virus um sich in der Welt. Die Medien verbreiten die Panik rasant. Ausgebrochen ist dieses angebliche Killer-Virus auf den Philippinen. Ein Grossunternehmer bietet gegen... Die Hauptfigur Noah kann sich an nichts mehr erinnern nach einer Schussverletzung. Er wird von einem Obdachlosen namens Oscar aufgenommen. Parallel greift einen Virus um sich in der Welt. Die Medien verbreiten die Panik rasant. Ausgebrochen ist dieses angebliche Killer-Virus auf den Philippinen. Ein Grossunternehmer bietet gegen dieses Virus ein Gegenmittel an, um die Welt zu retten. Noah hat mit dieser Sache irgendwas zu tun. Dieses Buch spiegelt die jetzige Situation sehr gut. Ausbruch in Asien, dann grosse Panik in den Medien und als dritter Schritt das Gegenmittel. Fitzek konnte wohl hellsehen im Jahre 2014 :-)

Gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 30.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch umfasst gerade sehr aktuelle Themen und es hat mich auch danach noch grübeln lassen. Das Ziel des Autors ist somit erreicht. Die Handlung war auch sehr gut und wie man es von Fitzek gewohnt ist. Durch die verschiedenen Orte und Personen ist es um so spannender. Allerdings ist das Buch nicht so gut wie die anderen die i... Das Buch umfasst gerade sehr aktuelle Themen und es hat mich auch danach noch grübeln lassen. Das Ziel des Autors ist somit erreicht. Die Handlung war auch sehr gut und wie man es von Fitzek gewohnt ist. Durch die verschiedenen Orte und Personen ist es um so spannender. Allerdings ist das Buch nicht so gut wie die anderen die ich von ihm gelesen hab.

noah
von Anika F am 23.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich glaub dieses Buch ist das erste von dem Autor, wo ich mich mit einer Rezension schwer tue. Grundprinzipiell finde ich die Thematik aktueller denn je. Auch der Denkansatz der Gesellschaft trifft absolut auf unsere weltliche Bevölkerung zu. Der Klimawandel, die Folgen und auch der Luxus unserer Gesellschaft ist super aufgegri... Ich glaub dieses Buch ist das erste von dem Autor, wo ich mich mit einer Rezension schwer tue. Grundprinzipiell finde ich die Thematik aktueller denn je. Auch der Denkansatz der Gesellschaft trifft absolut auf unsere weltliche Bevölkerung zu. Der Klimawandel, die Folgen und auch der Luxus unserer Gesellschaft ist super aufgegriffen und eingebaut. Das Buch ist 2014 erschienen und man denkt aktuell beim lesen, puh was damals reine Fiktion war, ist heute teilweise eingetroffen. Das bereitet einen manchmal schon Gänsehaut. Die Handlung war mir teilweise aber schon zu wirr, zu sprunghaft und ich musste mich zeitweise echt quälen. Die Auszüge in den Slums finde ich nicht hilfreich fürs vorankommen. Ich hätte sie gefühlt nicht gebraucht. Außerdem gab es für mich Szenen, die man hätte kürzer halten können. Auch waren für mich ein paar wenige Logikfehler drin. Das Geschehen wurde für mich von Seite zu Seite immer abstruser und hatte viel zu viele seltsame Verwicklungen und Wendungen. Für mich überschlug es sich in manchen Szenen. Der Schreibstil in sich ist absolut in Fitzek Manier, aber definitiv für mich eines der schwächsten Bücher von ihm. Das Cover finde ich dagegen sehr cool gestaltet, die weiße Hand auf dem Buch leuchtet im dunkeln. Ein sehr überraschendes Detail. Ich bin dennoch gespannt auf das nächste Buch von Sebastian Fitzek, denn ich weiß, dass dies hier für mich nur ein Ausreißer war. Von mir gibt es 2 von 5 Sterne


  • Artikelbild-0
  • Noah

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Noah

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Noah
    1. Noah