Die Leiden des jungen Werther

Johann Wolfgang Goethe

(27)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 3,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 0,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Als der Roman 1774 erschien, löste er in ganz Europa ein regelrechtes Werther-Fieber aus. Aber auch noch heute, über 200 Jahre später, ist die Problematik des unüberbrückbaren Zwiespalts zwischen dem Ich und der Gesellschaft und des enttäuschten Idealismus noch so aktuell wie damals.(Laufzeit: 2h 39)

"Der Werther ist einer der bedeutendsten Liebesromane der Weltliteratur."

Der Dichterfürst Goethe wurde 1749 in Frankfurt am Main geboren. Auf Wunsch seines Vaters begann er 1765 ein Jura-Studium in Leipzig, musste aber wegen Krankheit 1768 nach Frankfurt zurückkehren. Zum Abschluss seines Studiums ging Goethe 1770 nach Straßburg, wo er sich unter anderem mit Homer, Shakespeare und Ossian beschäftigte. Dort begegnete er auch Herder dessen Philosophie ihn nachhaltig beeinflusste. Zunächst etablierte er sich als Dichter des Sturm und Drang, zu seinen frühen Werken zählen vor allem Gedichte sowie u.a. der Götz von Berlichingen (1773). 1775 zog Goethe nach Weimar, wo er bis ans Ende seines Lebens bleiben sollte und das er nachhaltig beeinflusste uns veränderte. Sein Italienreise 1786 regte ihn zu seiner Italienischen Reise (1816/ 17) an und hinterließ ihre Spuren in vielen seiner Werke. Im Jahr 1788 kehrte er nach Weimar zurück, wo er 1801 Christiane Vulpis heiratete. Seit 1794 pflegte Goethe eine enge und fruchtbare Freundschaft mit Friedrich Schiller, die viele gemeinsame Werke hervorbrachte, wie beispielsweise die berühmten Xenien (1796). Gemeinsam formulierten sie in verwandter Kunstgesinnung das ästhetische Programm der Weimarer Klassik. In den Weimarer Jahren des ausgehenden 18. Jahrhunderts entstanden unter anderem Wilhelm Meisters Lehrjahre (1795) sowie die Römischen Elegien (1795). Zu seinen bedeutendsten Werken gehören auch Die Wahlverwandtschaften (1809) und natürlich der Faust (1832). Nach langem, schaffensreichem Leben starb Goethe 1832 in Weimar. Goethe hat die kleine, aber bedeutende Dichtung Novelle in wenigen Monaten von Oktober 1826 bis Anfang 1827 geschrieben..
Michael Maertens, Jahrgang 1963, absolvierte seine Schauspielausbildung 1985 bis 1988 an der Otto-Falckenberg-Schule in München, wo er auch in den Kammerspielen auftrat. Nach Stationen am Thalia Theater in Hamburg, am Schiller-Theater und am Deutschen Theater in Berlin, an den Salzburger Festspielen, am Maxim Gorki Theater und am Schauspielhaus München kehrte er 1998 an die Münchner Kammerspiele zurück. Mit seinem natürlichen, unprätentiösen Stil hat er dort eine eigene Farbe ins Ensemble gebracht. So als der umtriebige Dan in "Hautnah", als schurkenhafter Iachimo in "Cymbelin", als arroganter Odysseus in "Hekabe" oder als allzu menschlicher Jupiter in "Amphitryon": "Michael Maertens glänzt in allen Facetten. Das Charisma des Schauspielers ist seine kecke, ungemein gewandte Präsenz." AZZuletzt brillierte er in "Der Ignorant und der Wahnsinnige" am Berliner Ensemble unter der Regie von Claus Peymann. Michael Maertens, ebenfalls ein gefragter TV- und Filmdarsteller, spielte u.a. in "Tiger-Löwe-Panther" (Regie: Dominik Graf) und war in TV-Serien wie "Wolffs Revier", "Unter Freunden" und "Großstadtrevier" zu sehen. Seit Oktober 2000 spielt M. Maertens im Schauspielhaus Bochum unter dem neuen Intendanten Matthias Hartmann.Für den Hörverlag spricht er in Alexander Puschkins "Jewgeni Onegin" den Puschkin, außerdem ist er in "Die Wüste Lop Nor" von Raoul Schrott und in Helma Sanders-Brahms moderner Fassung von "Tausendundeine Nacht" zu hören.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Michael Maertens
Spieldauer 159 Minuten
Erscheinungsdatum 10.03.2004
Verlag Der Hörverlag
Format & Qualität MP3, 159 Minuten, 112.21 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844502121

Buchhändler-Empfehlungen

Goethes Meisterwerk

Laura Pittig, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Als Goethe-Fan darf auf meiner Bewertungsliste natürlich nicht DER Klassiker überhaupt fehlen: "Die Leiden des jungen Werther". Mit seiner Geschichte um Werther und Lotte ist ihm wohl eine der - bis heute - schönsten Liebesgeschichten gelungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
14
9
4
0
0

Ein Muss
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der "Werther" ist ein genialer Briefroman und ein Paradebeispiel für den Sturm und Drang. Mit seinem hoffnungslos verliebten Protagonsiten, seinem Streben nach absoluter Autonomie und der Wortgewalt Goethes ein absolutes Muss für jeden Liebhaber.

Ein stürmisches Herz
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Frühwerk aus Goethes Feder lässt sich besonders mit Augenmerk auf den sozialgeschichtlichen bzw. biographischen Hintergrund des Autors sehr gut lesen - die schöne, präzise Sprache ist dabei natürlich auch kaum zu übersehen. Wer den Werther als fröhliche Freizeitlektüre zur Hand nimmt sollte sich jedoch darauf einstellen, ... Dieses Frühwerk aus Goethes Feder lässt sich besonders mit Augenmerk auf den sozialgeschichtlichen bzw. biographischen Hintergrund des Autors sehr gut lesen - die schöne, präzise Sprache ist dabei natürlich auch kaum zu übersehen. Wer den Werther als fröhliche Freizeitlektüre zur Hand nimmt sollte sich jedoch darauf einstellen, dass die Hauptfigur nicht gerade "leicht zu handhaben" ist.

Langweilige Lektüre? - Es geht auch anders!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lörzweiler am 08.12.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Das Hörstück 'Werther!', von Philipp Hochmair in einer erfrischenden Art und Weise sehr lebendig interpretiert, sollte unbedingt in den Deutsch- bzw. Literatur-Unterricht aufgenommen werden! Abgesehen von der Live-Performance, mit der Philipp Hochmair das Stück immer wieder auch vor Schulklassen erlebbar macht, ist das Hörstück ... Das Hörstück 'Werther!', von Philipp Hochmair in einer erfrischenden Art und Weise sehr lebendig interpretiert, sollte unbedingt in den Deutsch- bzw. Literatur-Unterricht aufgenommen werden! Abgesehen von der Live-Performance, mit der Philipp Hochmair das Stück immer wieder auch vor Schulklassen erlebbar macht, ist das Hörstück eine Möglichkeit, die klassische Literatur für heutige Schüler 'be-greifbar' zu machen. Mit seiner unglaublich facettenreichen und wandlungsfähigen Stimme versteht Philipp Hochmair es, die Hörer mit hinein zu nehmen in die Gefühlswelt Werthers, von 'Himmelhoch jauchzend' bis 'zum Tode betrübt'! Ein Hochgenuss!


  • Artikelbild-0
  • Die Leiden des jungen Werther

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Die Leiden des jungen Werther

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Leiden des jungen Werther
    1. Die Leiden des jungen Werther