Meine Filiale

Das Orangenmädchen

(gekürzte Lesung)

Reihe Hanser Band 62312

Jostein Gaarder

(31)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,90 €

Accordion öffnen
  • Das Orangenmädchen

    dtv

    Sofort lieferbar

    9,90 €

    dtv
  • Das Orangenmädchen

    dtv

    Sofort lieferbar

    9,90 €

    dtv

Hörbuch-Download

10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Mein Vater starb vor elf Jahren, da war ich erst vier. Ich hätte nicht gedacht, dass ich je wieder etwas von ihm höre." Doch darin irrt sich der 15-jährige Georg. Durch Zufall entdeckt er einen Abschiedsbrief, den ihm der Vater kurz vor seinem Tod geschrieben hat. Mit Hilfe dieses Briefs erfährt er nicht nur eine wunderbare Liebesgeschichte, sondern wird auch mit den Gedanken konfrontiert, die sich sein Vater über das Leben und den Tod gemacht hat...

(Laufzeit: 2h 38)

Der Autor Jostein Gaarder, geboren1952 , lebt als freier Schriftsteller in Oslo. "Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder, ...bin nie von der Brücke gesprungen oder auf meinen Skiern zum Nordpol aufgebrochen. Insofern ist meine Biographie nicht sehr erregend. Entweder habe ich gelesen oder geschrieben... ." Jostein Gaarder studierte Philosophie, Theologie und Literaturwissenschaften und unterrichtete danach Philosophie an Schulen und in der Erwachsenenbildung. Sein erstes Buch, ein Erzählband, erschien 1986, sein erstes Kinderbuch 1987. Für Sofies Welt erhielt Jostein Gaarder, neben zahlreichen anderen Auszeichnungen, 1994 den Deutschen Jugendliteraturpreis und wurde 1996 mit dem polnischen Janusz-Korczak-Preis für die Vermittlung philosophischer Inhalte an Kinder ausgezeichnet."Philosophieren bedeutet, über das Leben nachzudenken, und jeder, der sich wundert, philosophiert." JOSTEIN GAARDERKlaus Hagerup, geboren 1946 in Oslo, hatte als Schauspieler Engagements an den großen Bühnen Norwegens und wirkte in vielen Film- und Fernsehproduktionen mit. Er arbeitet als Regisseur und hat zahlreiche preisgekrönte Romane für Erwachsene und Jugendliche verfasst, die in achtzehn Sprachen übersetzt wurden. „Der letzte Akt“ ist sein Krimidebüt..
Dr. Gabriele Haefs studierte in Bonn und Hamburg Sprachwissenschaft. Seit 25 Jahren übersetzt sie u.a. aus dem Dänischen, Englischen, Niederländischen und Walisischen. Sie wurde dafür u.a. mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, zuletzt 2008 mit dem Sonderpreis für ihr übersetzerisches Gesamtwerk. Sie hat u.a. Werke von Jostein Gaarder, Håkan Nesser und Anne Holt übersetzt. Zusammen mit Dagmar Mißfeldt und Christel Hildebrandt hat sie schon mehrere Anthologien skandinavischer Schriftsteller herausgegeben..
Philipp Schepmann, geboren 1966, ist Schauspieler und Sprecher. Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der renommierten Folkwang Universität der Künste in Essen. Für cbj audio hat er alle bisherigen Abenteuer des kleinen Drachen Kokosnuss eingelesen..
Matthias Leja - auch bekannt als Pilot Alexander Kuhn aus der ZDF-Serie "Die Rettungsflieger" - wurde 1962 in Lüneburg geboren. Nach seiner Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg hatte er von 1986 bis 1996 Engagements an den Schauspielhäuser Frankfurt, Köln und Düsseldorf. Seit 1996 spielt er regelmäßig am Schauspielhaus Bochum. Im Fernsehen war er u. a. in "Diese Drombuschs", "Mit Leib und Seele" und der "Dirk Bach-Show" zu sehen. Außerdem arbeitet Matthias Leja als Sprecher beim Hörfunk.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Philipp Schepmann, Matthias Leja
Spieldauer 158 Minuten
Altersempfehlung 10 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.11.2003
Verlag Der Hörverlag
Format & Qualität MP3, 158 Minuten
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Gabriele Haefs
Sprache Deutsch
EAN 9783844502886

Weitere Bände von Reihe Hanser

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Ein ruhiges und melancholisches Buch.

Anja Gómez, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Georg ist fünfzehn Jahre alt. Er hat seinen leiblichen Vater kaum gekannt, da dieser schon früh wegen einer unheilbaren Krankheit gestorben ist. Doch plötzlich taucht ein Brief des Vaters an Georg auf, und zufällig genau zum richtigen Zeitpunkt, denn er ist für den „großen“ Sohn bestimmt. Der Brief ist ein Abschied, aber vor allem auch eine Lebensgeschichte; er erzählt die Suche des Vaters nach einem mysteriösen Orangenmädchen und einer großen Liebe... Georg glaubt zunächst, nur die Geschichte seines Vaters zu lesen, doch schon bald erkennt er, dass es auch um seine Zukunft geht. Georg kommt an den Punkt, an dem er sich fragen muss, was er vom Leben erwartet... Jostein Gaarder ist eine tolle Liebes- und Lebensgeschichte gelungen, geschrieben wie ein Märchen und doch realistisch. Und nicht zuletzt tief berührend und zum nachdenken.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Wunderschön, fast wie ein Märchen geschrieben regt Orangenmädchen zum nachdenken an.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
22
9
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2020
Bewertet: anderes Format

Ein ruhiger Roman Gaarders, der durchaus auch eine gewisse Vorlaufzeit benötigt, dem geduldigen Leser dann aber Freude zu bereiten weiß. Die Geschichte stimmt einen mitunter etwas nachdenklich und melancholisch, weist aber auch deutlich nach vorn.

Berührend, faszinierend, nachdenklich stimmend
von michael_1988 am 08.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was sagt ein todkranker Vater seinem kleinen Sohn, von dem er weiß, dass er ihn nie wird aufwachsen sehen? Der 15-jährige Georg Roed aus Oslo wird in dieser Geschichte mit dem letzten Vermächtnis seines vor über einem Jahrzehnt verstorbenen Vaters konfrontiert - in Form eines persönlichen Briefes an ihn, den seine Großeltern zu... Was sagt ein todkranker Vater seinem kleinen Sohn, von dem er weiß, dass er ihn nie wird aufwachsen sehen? Der 15-jährige Georg Roed aus Oslo wird in dieser Geschichte mit dem letzten Vermächtnis seines vor über einem Jahrzehnt verstorbenen Vaters konfrontiert - in Form eines persönlichen Briefes an ihn, den seine Großeltern zufällig entdeckt haben. Eines der besten Bücher aus Jostein Gaarders Feder. Eine wunderbare Geschichte über das Leben, das Leid und die Liebe. Gaarder versteht es wie nur wenige, sehr tiefe Gedanken in eine einfache und faszinierende Sprache zu verpacken. Absolute Leseempfehlung!

Sehr schöne Geschichte
von KerstinTh am 18.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der 15-jährige Georg ist ohne seinen Vater aufgewachsen, da dieser schon früh an Krebs gestorben ist. Er hat seinem Sohn allerdings eine Geschichte vermacht – die des Orangenmädchens. Georgs Vater traf das Orangenmädchen eines Tages zufällig auf der Straße, als sie gerade eine Tüte, voll mit Orangen, fallen ließ. In diesem Momen... Der 15-jährige Georg ist ohne seinen Vater aufgewachsen, da dieser schon früh an Krebs gestorben ist. Er hat seinem Sohn allerdings eine Geschichte vermacht – die des Orangenmädchens. Georgs Vater traf das Orangenmädchen eines Tages zufällig auf der Straße, als sie gerade eine Tüte, voll mit Orangen, fallen ließ. In diesem Moment war es um ihn geschehen und er hatte sich verliebt. Von diesem Tag an war er immer wieder auf der Suche nach dem Orangenmädchen. Dieses hielt ihn allerdings immer etwas auf Abstand und eines Tages war sie verschwunden, mit den Worten, dass sie in ein paar Monaten wieder da sein würde. Doch Georgs Vater gab immer noch nicht auf und folgte dem Orangenmädchen. Eindeutig mein Lieblingsbuch von Jostein Gaarder. Ich habe es schon mehrmals gelesen und finde es jedes Mal auf neue toll. Schön, philosophisch und berührend.

  • Artikelbild-0
  • Das Orangenmädchen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Das Orangenmädchen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Das Orangenmädchen
    1. Das Orangenmädchen