Warenkorb
 

Der Drachenbeinthron

Das Geheimnis der Großen Schwerter 01 (ungekürzte Lesung)

(61)
Erstmals im Hörbuch: die DRACHENBEINTHRON-SAGA

Der betagte König Johan liegt im Sterben, und um die Thronfolge entbrennt ein hinterhältiger Kampf unter seinen Söhnen Elias und Josuah. Der Küchenjunge Simon, wegen seiner Zerstreutheit auch Mondkalb genannt, gerät mitten in die Auseinandersetzungen um die Herrschaft über Osten Ard. Welche Ziele aber verfolgen die geheimnisvollen Elbenvölker der Nornen und Sithi, denen das Land einst gehörte?

Mit seiner unverwechselbaren Stimme entführt Andreas Fröhlich in die Welt von Simon Mondkalb und dessen Kampf gegen dunkle Mächte und Machenschaften.

(4 mp3-CDs, Laufzeit: 36h 28)
Portrait
Tad Williams, 1957 in Kalifornien geboren, studierte in Berkeley und arbeitete anschließend in vielen verschiedenen Jobs - als Sänger, Schuhverkäufer, Zeitungsjunge, Radiomoderator, am Theater, beim Fernsehen, als Lehrer, in einer Computerfirma. Er schreibt neben Fantasy-Bestsellern Comics, Drehbücher und Hörspiele. Der Bestseller-Autor wurde in mehr als 20 Sprachen übersetzt und ist sicher einer der vielseitigsten und originellsten Fantasy-Autoren.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Andreas Fröhlich
Erscheinungsdatum 25.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783844509366
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 2188 Minuten
Format & Qualität MP3, 2188 Minuten
Übersetzer Verena C. Harksen
Verkaufsrang 612
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Groß angelegte Fantasy Reihe!“

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Der erste Band einer groß angelegten Fantasy Serie!
Ein Stern Abzug gibt es weil sich die Reihe stellenweise doch sehr zieht (viel Beschreibung und Aufbau, gerade beim ersten Band).
Ansonsten gibt es hier alles was das Fantasy Herz begehrt:
Drachen, magische Schwerter, Intrigen, Machtkämpfe, große magische Bedrohungen etc.
Wen ein etwas größerer Aufbau und viele Beschreibungen, Stellen an denen es nicht allzu viel Action gibt nicht stören, ist hier richtig!

1) Der Drachenbeinthron
2) Der Abschiedsstein
3) Die Nornenkönigin
4) Der Engelsturm

5) Das Herz der verlorenen Dinge
6) Die Hexenholzkrone 1
7) Die Hexenholzkrone 2
Der erste Band einer groß angelegten Fantasy Serie!
Ein Stern Abzug gibt es weil sich die Reihe stellenweise doch sehr zieht (viel Beschreibung und Aufbau, gerade beim ersten Band).
Ansonsten gibt es hier alles was das Fantasy Herz begehrt:
Drachen, magische Schwerter, Intrigen, Machtkämpfe, große magische Bedrohungen etc.
Wen ein etwas größerer Aufbau und viele Beschreibungen, Stellen an denen es nicht allzu viel Action gibt nicht stören, ist hier richtig!

1) Der Drachenbeinthron
2) Der Abschiedsstein
3) Die Nornenkönigin
4) Der Engelsturm

5) Das Herz der verlorenen Dinge
6) Die Hexenholzkrone 1
7) Die Hexenholzkrone 2

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

kurzweilige Fantsy. Schön geschrieben. kurzweilige Fantsy. Schön geschrieben.

„Der Beginn einer der einflussreichsten Fantasy Sagas!“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Die überarbeitete Neuauflage des ersten Bandes einer der einflussreichsten Fantasy Sagas, die sogar George R.R. Martin zu seiner Game of Thrones Reihe inspirierte! Der Küchenjunge Simon gerät in einen Kampf um die Macht eines gewaltigen Reiches! Diese Reihe gab mir endlich den Lesestoff, der mir seit Tolkiens Herr der Ringe fehlte! Die überarbeitete Neuauflage des ersten Bandes einer der einflussreichsten Fantasy Sagas, die sogar George R.R. Martin zu seiner Game of Thrones Reihe inspirierte! Der Küchenjunge Simon gerät in einen Kampf um die Macht eines gewaltigen Reiches! Diese Reihe gab mir endlich den Lesestoff, der mir seit Tolkiens Herr der Ringe fehlte!

„Epochal!“

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Ich lese jetzt, angeregt durch die neuen Bücher von Williams, die auf Osten-Ard spielen, zum zweiten Mal die vier Teile der Saga um die Großen Schwerter. Obwohl mein erstes Lesen über 20 Jahre her ist, erinnere ich mich gut an viele der Figuren und außergewöhnlichen Schauplätze. Darin zeigt sich, was für ein großartiger Schriftsteller Tad Williams ist. Sein Aufbau ist ruhig und atmosphärisch, seine Helden (und Gegner) sind glaubwürdig und komplex. Die Welt von Osten Ard ist stimmig, geschichtsträchtig und bleibt auch im Verlauf der Handlung wunderbar geheimnisvoll.
Es gibt Passagen, in denen es fast unmöglich ist, die Bücher aus der Hand zu legen, auch wenn auf über 3000 Seiten natürlich nicht Dauerspannung herrschen kann. Auch sprachlich und stilistisch hebt sich Williams deutlich vom Durchschnitt ab.

Ich möchte jedem Fantasy-Fan, der es noch nicht gelesen hat (und der vielleicht auf die nächsten Bücher von George Martin oder Patrick Rothfuss wartet) den Zyklus unbedingt empfehlen. Besseres in diesem Genre lässt sich schwerlich finden!
Ich lese jetzt, angeregt durch die neuen Bücher von Williams, die auf Osten-Ard spielen, zum zweiten Mal die vier Teile der Saga um die Großen Schwerter. Obwohl mein erstes Lesen über 20 Jahre her ist, erinnere ich mich gut an viele der Figuren und außergewöhnlichen Schauplätze. Darin zeigt sich, was für ein großartiger Schriftsteller Tad Williams ist. Sein Aufbau ist ruhig und atmosphärisch, seine Helden (und Gegner) sind glaubwürdig und komplex. Die Welt von Osten Ard ist stimmig, geschichtsträchtig und bleibt auch im Verlauf der Handlung wunderbar geheimnisvoll.
Es gibt Passagen, in denen es fast unmöglich ist, die Bücher aus der Hand zu legen, auch wenn auf über 3000 Seiten natürlich nicht Dauerspannung herrschen kann. Auch sprachlich und stilistisch hebt sich Williams deutlich vom Durchschnitt ab.

Ich möchte jedem Fantasy-Fan, der es noch nicht gelesen hat (und der vielleicht auf die nächsten Bücher von George Martin oder Patrick Rothfuss wartet) den Zyklus unbedingt empfehlen. Besseres in diesem Genre lässt sich schwerlich finden!

Dermot Willis, Thalia-Buchhandlung Kassel

Dies ist der erste Band der "Geheimnis der großen Schwerter"-Reihe. Ich lese sehr wenig Fantasy-Romane, aber Williams Schreibstil ist einfach so toll, dass man das Buch lesen muss Dies ist der erste Band der "Geheimnis der großen Schwerter"-Reihe. Ich lese sehr wenig Fantasy-Romane, aber Williams Schreibstil ist einfach so toll, dass man das Buch lesen muss

Thomas Coenen, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Nachdem die Menschen die Elfen aus Osten Ard vertrieben haben, wollen diese ihr Land zurückerobern. Der junge Simon ist der "Held" der Geschichte und wird im Verlauf zum Mann! Nachdem die Menschen die Elfen aus Osten Ard vertrieben haben, wollen diese ihr Land zurückerobern. Der junge Simon ist der "Held" der Geschichte und wird im Verlauf zum Mann!

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein schöner epischer Auftakt einer großen Saga! Wer John R. Tolkien , die Bücher von Bernhard Hennen oder Brandon Sanderson mag ist hier genau richtig. Ein schöner epischer Auftakt einer großen Saga! Wer John R. Tolkien , die Bücher von Bernhard Hennen oder Brandon Sanderson mag ist hier genau richtig.

Bettina Mohler, Thalia-Buchhandlung Soest

Die epische Fantasy-Saga um den Kampf zweier Brüder um die Macht über das Reich, wurde endlich neu aufgelegt. Sie inspirierte George R.R. Martin zu "Game of Thrones"! Ein Muss!
Die epische Fantasy-Saga um den Kampf zweier Brüder um die Macht über das Reich, wurde endlich neu aufgelegt. Sie inspirierte George R.R. Martin zu "Game of Thrones"! Ein Muss!

„Das Böse kommt von Norden....“

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Dem Klett-Cotta Verlag sei Dank: Das wohl größte, gewaltigste, beste Epos der Fantasy der letzten Jahrzehnte liegt endlich in einer überarbeiteten Übersetzung wieder vor!

1987 erschien eben dieser Titel das erste Mal auf Deutsch - bis die Tetralogie komplett übersetzt und veröffentlicht war, vergingen rund acht Jahre, der Rezensent verzweifelte damals fast, hatte Angst, das Ende der Geschichte nicht zu erleben :-)

Osten Ard, ein Land das viele Jahre des Friedens erlebt hat, muß begreifen, daß das einst so erfolgreich nach Norden verbannte Böse, langsam zu alter Kraft zurück kehrt. Der Grund dafür ist, daß die vier großen Schwerter, die mit ihren Trägern das Reich geschützt haben, längst in alle Winde verstreut sind, sie sind verloren, der Glaube an sie ebenfalls! Ausgerechnet Simon, ein kleiner unbedarfter Küchenjunge, ist auserkoren, unterstützt von wenigen Wissenden, diese Schwerter zu finden, um mit ihrer Hilfe den Thron und das Reich weiterhin zu einen und zu schützen...

Klassischer Fantasy-Stoff, klar, aber so perfekt umgesetzt, daß man einfach nur mit Simon mitsucht, mitfiebert, mitkämpft - an seiner Seite selbst von "Simon Mondkalb" zu Simon Silberlocke" wird - grandios!

Insgesamt rund 4000 Seiten, nur mit Tolkiens "Herr der Ringe" zu vergleichen - selbst George Martins "Das Lied von Eis und Feuer" (Game of Thrones) kann da nicht wirklich mithalten...
Dem Klett-Cotta Verlag sei Dank: Das wohl größte, gewaltigste, beste Epos der Fantasy der letzten Jahrzehnte liegt endlich in einer überarbeiteten Übersetzung wieder vor!

1987 erschien eben dieser Titel das erste Mal auf Deutsch - bis die Tetralogie komplett übersetzt und veröffentlicht war, vergingen rund acht Jahre, der Rezensent verzweifelte damals fast, hatte Angst, das Ende der Geschichte nicht zu erleben :-)

Osten Ard, ein Land das viele Jahre des Friedens erlebt hat, muß begreifen, daß das einst so erfolgreich nach Norden verbannte Böse, langsam zu alter Kraft zurück kehrt. Der Grund dafür ist, daß die vier großen Schwerter, die mit ihren Trägern das Reich geschützt haben, längst in alle Winde verstreut sind, sie sind verloren, der Glaube an sie ebenfalls! Ausgerechnet Simon, ein kleiner unbedarfter Küchenjunge, ist auserkoren, unterstützt von wenigen Wissenden, diese Schwerter zu finden, um mit ihrer Hilfe den Thron und das Reich weiterhin zu einen und zu schützen...

Klassischer Fantasy-Stoff, klar, aber so perfekt umgesetzt, daß man einfach nur mit Simon mitsucht, mitfiebert, mitkämpft - an seiner Seite selbst von "Simon Mondkalb" zu Simon Silberlocke" wird - grandios!

Insgesamt rund 4000 Seiten, nur mit Tolkiens "Herr der Ringe" zu vergleichen - selbst George Martins "Das Lied von Eis und Feuer" (Game of Thrones) kann da nicht wirklich mithalten...

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Wer "Game of Thrones" liebt und nach neuem Lesestoff sucht, könnte bei diesem Fantasy-Klassiker fündig werden. Wer "Game of Thrones" liebt und nach neuem Lesestoff sucht, könnte bei diesem Fantasy-Klassiker fündig werden.

„Meisterwerk der Fantasy“

David Frey, Thalia-Buchhandlung Worms

Für mich ist Tolkiens Herr der Ringe quasi die Mutter aller Fantasy Romane. Episch, anspruchsvoll, häufig kopiert, aber nur selten erreicht. Tad Williams Zyklus um das Geheimnis der großen Schwerter ist einer der wenigen Roman-Reihen, von denen ich behaupte, dass sie an Tolkiens Meisterwerk heranreichen. Ähnlich wie Tolkien gelingt es Williams ein spannendes und monumentales Universum zu schaffen, bei dessen Lektüre, man einfach nicht aufhören kann zu lesen. Der knapp 1000 Seiten umfassende Auftakt-Roman ist natürlich eine Herausforderung, aber es lohnt sich bis zur letzten Seite. Für mich ist Tolkiens Herr der Ringe quasi die Mutter aller Fantasy Romane. Episch, anspruchsvoll, häufig kopiert, aber nur selten erreicht. Tad Williams Zyklus um das Geheimnis der großen Schwerter ist einer der wenigen Roman-Reihen, von denen ich behaupte, dass sie an Tolkiens Meisterwerk heranreichen. Ähnlich wie Tolkien gelingt es Williams ein spannendes und monumentales Universum zu schaffen, bei dessen Lektüre, man einfach nicht aufhören kann zu lesen. Der knapp 1000 Seiten umfassende Auftakt-Roman ist natürlich eine Herausforderung, aber es lohnt sich bis zur letzten Seite.

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Einer meiner All-Time-Fantasy-Favorites! Zu Recht schon seit über 20 Jahren lieferbar, einfach eine große Geschichte über das Erwachsenwerden! Einer meiner All-Time-Fantasy-Favorites! Zu Recht schon seit über 20 Jahren lieferbar, einfach eine große Geschichte über das Erwachsenwerden!

Jenny Kümmel, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Tad Williams Fantasywelt und die Verstrickungen der Personen sind einfach faszinierend. Tad Williams Fantasywelt und die Verstrickungen der Personen sind einfach faszinierend.

Anja Bergmann, Thalia-Buchhandlung Emden

Achtung Suchtgefahr! Am Anfang ist die Geschichte zwar etwas langatmig, aber nach den ersten 20 Seiten kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Achtung Suchtgefahr! Am Anfang ist die Geschichte zwar etwas langatmig, aber nach den ersten 20 Seiten kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Supergeniale und komplexe klassische Fantasy. Ihr werdet süchtig danach und sehnt euch nach dieser Welt, wenn ihr die letzte Seite umblättert. Mir ging es auf jeden Fall so. Supergeniale und komplexe klassische Fantasy. Ihr werdet süchtig danach und sehnt euch nach dieser Welt, wenn ihr die letzte Seite umblättert. Mir ging es auf jeden Fall so.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Gelungener Auftakt dieser epischen Reihe, die allerdings nichts für ungeduldige Leser ist. Wer aber dranbleibt, wird mit einer fantasie- und detailreichen Welt belohnt. Gelungener Auftakt dieser epischen Reihe, die allerdings nichts für ungeduldige Leser ist. Wer aber dranbleibt, wird mit einer fantasie- und detailreichen Welt belohnt.

Auftakt von Tad Williams meisterlichem Debüt. "Das Geheimnis der großen Schwerter" ist eine Landmarke in der gehobenen Fantasy-Literatur. Epische Erzählkunst vom Aller feinsten! Auftakt von Tad Williams meisterlichem Debüt. "Das Geheimnis der großen Schwerter" ist eine Landmarke in der gehobenen Fantasy-Literatur. Epische Erzählkunst vom Aller feinsten!

„Ein Meisterwerk“

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Mal vorne weg: Das ist die beste und meine liebste Fantasygeschichte. Ein Buch, in vier Bänden, das sich in kurzer Zeit zu einem Klassiker entwickelte. Ein Autor, der in jungen Jahren ein Werk voll blühender Fantasie schrieb, einen im klassischen Sinne Entwicklungs- und Abenteuerroman. Nachdem im ersten Band die Basis der Geschichte aufgebaut ist, steigt die Spannung stetig und ohne Unterbrechungen bis zum Schluss an.
Durch die bildhafte Sprache und die vielen kleinen Einzelheiten erwacht das Land Osten Ard zum Leben. Wie in der "Unendlichen Geschichte" von Michael Ende wird man dorthin entführt und durchlesene Nächte sind keine Seltenheit.
Nachdem die vier Bücher jahrelang nicht mehr lieferbar waren, hat sich der ursprüngliche Verlag dieser wieder angenommen. Der einzige Wermutstropfen ist die Umschlaggestaltung. Die der Originalversion ist für mich eine der
schönsten überhaupt gewesen. Buch und Umschlag jeweils ein Kunstwerk für sich.

Mal vorne weg: Das ist die beste und meine liebste Fantasygeschichte. Ein Buch, in vier Bänden, das sich in kurzer Zeit zu einem Klassiker entwickelte. Ein Autor, der in jungen Jahren ein Werk voll blühender Fantasie schrieb, einen im klassischen Sinne Entwicklungs- und Abenteuerroman. Nachdem im ersten Band die Basis der Geschichte aufgebaut ist, steigt die Spannung stetig und ohne Unterbrechungen bis zum Schluss an.
Durch die bildhafte Sprache und die vielen kleinen Einzelheiten erwacht das Land Osten Ard zum Leben. Wie in der "Unendlichen Geschichte" von Michael Ende wird man dorthin entführt und durchlesene Nächte sind keine Seltenheit.
Nachdem die vier Bücher jahrelang nicht mehr lieferbar waren, hat sich der ursprüngliche Verlag dieser wieder angenommen. Der einzige Wermutstropfen ist die Umschlaggestaltung. Die der Originalversion ist für mich eine der
schönsten überhaupt gewesen. Buch und Umschlag jeweils ein Kunstwerk für sich.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ein Klassiker der Fantasy. Ein Klassiker der Fantasy.

„5 Sterne reichen da nicht aus“

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ich habe die Tetralogie von Tad Williams mit 14 für mich entdeckt und seit dem begleitet mich die herausragende Geschichte um den Jungen Simon Mondkalb stets und ständig. Es ist eine eigene Welt voller Mythen, Kriege, Verrat und natürlich der Liebe und der Freundschaft fürs Leben. Ich habe die Tetralogie von Tad Williams mit 14 für mich entdeckt und seit dem begleitet mich die herausragende Geschichte um den Jungen Simon Mondkalb stets und ständig. Es ist eine eigene Welt voller Mythen, Kriege, Verrat und natürlich der Liebe und der Freundschaft fürs Leben.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Start der vierteiligen Reihe. Anspruchsvoll Start der vierteiligen Reihe. Anspruchsvoll

„Die Reise beginnt!“

David Eichhorn, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Der Auftakt zu Tad Williams Fantasy Reihe, das Geheimnis der großen Schwerter, ist Fantasy der klassischen Art, aber dafür vom Feinsten. Die Geschichte des Küchenjungen Simon, dessen abenteuerliche Reise hier ihren Anfang nimmt, besticht durch die unglaublich bildliche und detailreiche Beschreibung der Welt Osten Ards und deren Bewohnern, sowie Simons Entwicklung und Verwicklung in Dinge, die weit über sein eigenes Schicksal hinausgehen!
Für Freunde anspruchsvoller Fantasy eine absolute Empfehlung!
Der Auftakt zu Tad Williams Fantasy Reihe, das Geheimnis der großen Schwerter, ist Fantasy der klassischen Art, aber dafür vom Feinsten. Die Geschichte des Küchenjungen Simon, dessen abenteuerliche Reise hier ihren Anfang nimmt, besticht durch die unglaublich bildliche und detailreiche Beschreibung der Welt Osten Ards und deren Bewohnern, sowie Simons Entwicklung und Verwicklung in Dinge, die weit über sein eigenes Schicksal hinausgehen!
Für Freunde anspruchsvoller Fantasy eine absolute Empfehlung!

„Der Drachenbeinthron“

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Endlich wieder lieferbar, noch dazu in einer schönen, gebundenen Ausgabe: die Osten Ard Reihe von Tad Williams!
Dieses Buch (das erste von vieren) hat alles, was ein guter Fantasy-Roman braucht: eine bis ins Detail ausgearbeitete Welt, glaubwürdige und interessante Hauptfiguren, eine packende Geschichte, großartige Bösewichte. Und der Autor nimmt sich zum Glück viel Zeit, um den Leser in die Welt von Osten Ard und in die Geschichte einzuführen. Es wird ja gerne alles was mit Fantasy zu tun hat gleich am Herrn der Ringe gemessen... Und ich muss zugeben: dies war die erste (und bisher einzige) Reihe, die mich ähnlich begeistern konnte.
Endlich wieder lieferbar, noch dazu in einer schönen, gebundenen Ausgabe: die Osten Ard Reihe von Tad Williams!
Dieses Buch (das erste von vieren) hat alles, was ein guter Fantasy-Roman braucht: eine bis ins Detail ausgearbeitete Welt, glaubwürdige und interessante Hauptfiguren, eine packende Geschichte, großartige Bösewichte. Und der Autor nimmt sich zum Glück viel Zeit, um den Leser in die Welt von Osten Ard und in die Geschichte einzuführen. Es wird ja gerne alles was mit Fantasy zu tun hat gleich am Herrn der Ringe gemessen... Und ich muss zugeben: dies war die erste (und bisher einzige) Reihe, die mich ähnlich begeistern konnte.

„Alter Fantasyklassiker neu aufgelegt“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Der erste Band der Tetralogie "Das Geheimnis der Großen Schwerter" schrieb ­Tad Williams 1988. Nach und nach folgten dann die anderen Bände. Das erste Mal kam ich mit dieser Reihe in Berührung, als ich 15 Jahre alt war und sie fesselte mich schon von der ersten Seite an. Seitdem hab ich die Reihe schon mehrmals gelesen.
Der erste Band baut spannend die Geschichte auf und führt gekonnt die einzelnen Charaktere ein. Nach und nach entwickelt sich eine spannende Geschichte, welche Lust auf mehr macht.
Der erste Band der Tetralogie "Das Geheimnis der Großen Schwerter" schrieb ­Tad Williams 1988. Nach und nach folgten dann die anderen Bände. Das erste Mal kam ich mit dieser Reihe in Berührung, als ich 15 Jahre alt war und sie fesselte mich schon von der ersten Seite an. Seitdem hab ich die Reihe schon mehrmals gelesen.
Der erste Band baut spannend die Geschichte auf und führt gekonnt die einzelnen Charaktere ein. Nach und nach entwickelt sich eine spannende Geschichte, welche Lust auf mehr macht.

„Ein Meilenstein kehrt zurück“

B. Keller, Thalia-Buchhandlung Bonn (Metropol)

Freunde klassischer Fantasy dürfen frohlocken!! Nachdem die grandiose Osten Ard Reihe aus den Buchhandlungen verschwunden war, kehrt sie nun in neuem Gewand zurück.
Voller Poesie, kraftvoller Bilder und unvergesslicher Charaktere erzählt Williams die Geschichte des Küchenjungen Simon, der, ungewollt, zwischen die Fronten eines Bruderzwistes gerät, der alle Völker Osten Ards in einen vernichtenden Krieg stürzt.
Das ist eine Fantasygeschichte, wie man sie lesen möchte: Über Freundschaft, Liebe, Verrat, Abenteuer, Rache, Drachen, Elbenvölker und darüber, dass man nicht als Held geboren wird. Sie werden mit den Charakteren weinen und lachen, verzweifeln und hoffen und vor allem werden Sie sie nie wieder vergessen.
Wandern Sie zum Abschiedsstein, philosophieren Sie mit Binabik und jagen Sie mit Jiriki, trinken Sie um die Wette mit Cadrach und flanieren Sie um die Zinnen von Naglimund.Dies ist definitiv ein Buch für alle, die schon Sam und Frodo nach Mordor begleitet haben, und ja, es ist BESSER!!!
Scott Lynch und Tad Williams teilen sich unangefochten den Thron der Fantasyliteratur!

Freunde klassischer Fantasy dürfen frohlocken!! Nachdem die grandiose Osten Ard Reihe aus den Buchhandlungen verschwunden war, kehrt sie nun in neuem Gewand zurück.
Voller Poesie, kraftvoller Bilder und unvergesslicher Charaktere erzählt Williams die Geschichte des Küchenjungen Simon, der, ungewollt, zwischen die Fronten eines Bruderzwistes gerät, der alle Völker Osten Ards in einen vernichtenden Krieg stürzt.
Das ist eine Fantasygeschichte, wie man sie lesen möchte: Über Freundschaft, Liebe, Verrat, Abenteuer, Rache, Drachen, Elbenvölker und darüber, dass man nicht als Held geboren wird. Sie werden mit den Charakteren weinen und lachen, verzweifeln und hoffen und vor allem werden Sie sie nie wieder vergessen.
Wandern Sie zum Abschiedsstein, philosophieren Sie mit Binabik und jagen Sie mit Jiriki, trinken Sie um die Wette mit Cadrach und flanieren Sie um die Zinnen von Naglimund.Dies ist definitiv ein Buch für alle, die schon Sam und Frodo nach Mordor begleitet haben, und ja, es ist BESSER!!!
Scott Lynch und Tad Williams teilen sich unangefochten den Thron der Fantasyliteratur!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
52
9
0
0
0

Ein fantastisch-epochaler Abenteuerroman!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.11.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der faszinierende Auftakt einer der schönsten Fantasyreihen, die ich bisher (schon zwei Mal) lesen durfte. Tad Williams begnadet müheloser und bildreicher Stil erschafft eine eigene Welt - trotz gewaltiger Ausmaße doch voll liebevoller Details -, die einen nie wieder loslassen wird.

Feen hui, Menschen pfui
von Zwerg & Elf am 27.09.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Glück gibt es in der Fantasy Elfen, Zwerge, Trolle, Riesen und Co., denn mit menschlichen Charakteren hat Tad Williams so seine Schwierigkeiten. Immer wenn letztere auf den Plan treten, wird es in seinen Büchern langatmig, klischeehaft und manchmal sogar absurd und unfreiwillig komisch. Aber wenn er uns von... Zum Glück gibt es in der Fantasy Elfen, Zwerge, Trolle, Riesen und Co., denn mit menschlichen Charakteren hat Tad Williams so seine Schwierigkeiten. Immer wenn letztere auf den Plan treten, wird es in seinen Büchern langatmig, klischeehaft und manchmal sogar absurd und unfreiwillig komisch. Aber wenn er uns von seinen Feenvölkern erzählt, von den goldäugigen Sithi und den bleichen Nornen, dann offenbart sich eine im doppelten Sinne magische Szenerie. Williams Reihe um die großen Schwerter, die mit der wortgetreuen Übersetzung aus dem Englischen ("Erinnerung, Leid und Dorn") übrigens einen sehr viel schöneren Titel verdient gehabt hätte, wurde Ende der Eighties begonnen und geht damit durchaus noch als Frühwerk der modernen High Fantasy durch, sah sich dennoch oder gerade deshalb stets mit hartnäckigen Tolkien-Plagiatsvorwürfen konfrontiert. Nach Parallelen zwischen Osten Ard und Mittelerde muss man tatsächlich nicht lang suchen, und sowohl der abgedroschene Coming-of-Age-Part als auch das skandalös banale Ende gereichen der Geschichte nicht gerade zur Ehre. Dass Tad Williams trotz all der Kritik bis heute als einer der einflussreichsten und handwerklich versiertesten Fantasyautoren gilt und seinem Erstling nach dreißig Jahren ein langerwartetes Sequel spendiert wurde ("Der letzte König von Osten Ard"), untermauert jedoch den hohen Stellenwert des Drei-, hierzulande Vierteilers. (News, Rezensionen und mehr auf zwergundelf.com)

Wow, das ist dann wohl ein sogenanntes Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als ich heute die letzte Seite dieses Buches las, danach den schönen Hardcoverband zuschlug und die Geschichte nochmals in meinem Kopf Revue geschehen lies, fiel mir nur ein einziges Wort dazu ein: WOW! Das ist dann wohl ein sogenanntes Meisterwerk, dacht ich mir, und zu Recht, denn was... Als ich heute die letzte Seite dieses Buches las, danach den schönen Hardcoverband zuschlug und die Geschichte nochmals in meinem Kopf Revue geschehen lies, fiel mir nur ein einziges Wort dazu ein: WOW! Das ist dann wohl ein sogenanntes Meisterwerk, dacht ich mir, und zu Recht, denn was Tad Williams mit diesem Auftakt zu seiner Reihe um "Das Geheimnis der großen Schwerter" hier geleistet hat, ist schlichtweg in jeder Hinsicht atemberaubend! Simon, ein schlaksiger junger Bursche, der ohne Eltern aufwuchs und in seinen Träumen zwar stets hoch hinaus wollte, den die Realität um sein tristes Dasein als Küchenjunge aber jedesmal aufs Neue auf den Boden der Tatsachen zurückholte, wird zu seiner Überraschung, viel schneller als es ihm dann tatsächlich lieb ist, in ein Abenteuer verwickelt, welches ganz Osten Ard noch auf lange Zeit verändern soll. Dieser junge Träumer und Außenseiter ist es auch, der mir in der Geschichte ganz besonders ans Herz gewachsen ist. Diese kleinen Leute, die scheinbar aus dem Nichts kommen, und zu Großem bestimmt sind, waren immer schon meine absoluten Lieblingsfiguren in dem riesigen und breitgefächerten Genre der Fantasyliteratur. Hier dürfen wir Simon auf einer gefahrvollen Reise begleiten, auf der wir es mit atemberaubenden Landschaften, finsteren Kreaturen, liebenswerten Reisegefährten aber auch fest entschlossenen und vor nichts zurückschreckenden Gegnern zu tun bekommen. Politische Intrigen, fulminante Schlachten, düstere Legenden sowie zwischenmenschliche Gefühle und die Bedeutung wahrer Freundschaft dürfen bei Tad Williams einfach nicht fehlen, und mit alledem werden wir reichlich belohnt. Sei es die faszinierende Welt Osten Ard, die der Autor mit seiner bildhaften Sprache vor unseren Augen zum Leben erweckt, die faszinierenden und glaubwürdigen Charaktere oder die mitreißende und absolut süchtig machende Handlung dieses 950 Seiten Wälzers, hier passt einfach alles! Nicht umsonst gilt diese (lange vergriffene, zum Glück aber von Klett Cotta neu aufgelegte) Reihe schon seit den 80er Jahren als Klassiker des Genres, welche Fans auf der ganzen Welt bis heute fasziniert. George R. R. Martin, seines Zeichens Schöpfer und Autor der "Das Lied von Eis und Feuer"-Reihe, welche durch die Serienumsetzung unter dem Titel "Game of Thrones" auch einem breiteren Publikum zugänglich gemacht worden ist, ging sogar so weit, zu behaupten, er hätte ohne Tad Williams und seiner Reihe um "Das Geheimnis der Großen Schwerter" nie mit dem Schreiben an "Game of Thrones" begonnen. Also das nenn ich mal eine Aussage! Warum schlechte Fantasy lesen, wenn es doch noch echte Meisterwerke gibt? Schade dass 5 Sterne bereits die Höchstbewertung sind!