Warenkorb
 

Liebe auf den ersten Biss

(ungekürzte Lesung)

(7)
Endlich! Simon Jäger in einer aberwitzigen Lesung des dritten Teils der Vampirabenteuer von Tommy FloodJunge Liebe, verfluchtes Glück: Tommy Flood liebt seine neue Freundin, aber Jody ist ein Vampir und hat ihn in einen ewigen Gefährten der Nacht verwandelt. Unsterblichkeit ist zwar cool, und der Sex ist auch nicht zu verachten, doch der unstillbare Hunger nach Blut ist Tommy lästig. Und noch ehe er sich an seinen neuen Appetit gewöhnen kann, wird die junge Liebe bereits bedroht. Der mächtige Vampir Elijah trachtet nach Tommys Unsterblichkeit: Er biss einst Jody voller Leidenschaft in den Hals, nun will er sie um jeden Preis zurückerobern …Die Leser: genial. verrückt. überirdisch. zum Totlachen. Amüsant. gute Laune garantiert. Ein Wunder. Selten so gelacht. Superwitzig. Herrlich. Abgefahren. Grandios.(Laufzeit: 7h 38 min)
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Simon Jäger
Erscheinungsdatum 10.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783844509786
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 473 Minuten
Format & Qualität MP3, 473 Minuten
Übersetzer Jörn Ingwersen
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Der zweite Teil der verrückten Vampirgeschichte.“

Florian Bader, Thalia-Buchhandlung Jena

Der erfolglose Autor Tommy Flood findet in San Francisco seine große Liebe. Nur schade, dass sie ein Vampir ist und noch dazu von einem uralten Vampirmeister verfolgt wird, der sie tot sehen will. Als dann noch ein Betrunkener Obdachloser und ein rasierter Kater ins Spiel kommen, eskaliert die Situation!

Der zweite Teil von Christopher Moores Vampir-Trilogie, setzt da an wo der erste aufgehört hat, allerdings kann man das Buch, so wie ich, auch ohne die Lektüre des Vorgängers lesen, da der Autor es den Lesern recht einfach macht in die Handlung hinein zu finden.

Wie von Christopher Moore gewohnt, trifft man auf viele skurrile und aberwitzige Charaktere, welche man teilweise auch schon aus anderen Geschichten von ihm kennt, auf eine zum Brüllen komische und ziemlich abgedrehte Handlung, vollgestopft mit Ironie und schlechten Witzen, und auf die obligatorischen übernatürlichen, welche sich in keiner Weise mit dem amerikanischen Alltag zurecht finden.
Der erfolglose Autor Tommy Flood findet in San Francisco seine große Liebe. Nur schade, dass sie ein Vampir ist und noch dazu von einem uralten Vampirmeister verfolgt wird, der sie tot sehen will. Als dann noch ein Betrunkener Obdachloser und ein rasierter Kater ins Spiel kommen, eskaliert die Situation!

Der zweite Teil von Christopher Moores Vampir-Trilogie, setzt da an wo der erste aufgehört hat, allerdings kann man das Buch, so wie ich, auch ohne die Lektüre des Vorgängers lesen, da der Autor es den Lesern recht einfach macht in die Handlung hinein zu finden.

Wie von Christopher Moore gewohnt, trifft man auf viele skurrile und aberwitzige Charaktere, welche man teilweise auch schon aus anderen Geschichten von ihm kennt, auf eine zum Brüllen komische und ziemlich abgedrehte Handlung, vollgestopft mit Ironie und schlechten Witzen, und auf die obligatorischen übernatürlichen, welche sich in keiner Weise mit dem amerikanischen Alltag zurecht finden.

Anna Möllmann, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Gelungene Fortsetzung von Christopher Moores Vampirreihe. Man trifft die üblichen Verdächtigen und es mangelt nicht am typischen Humor! Gelungene Fortsetzung von Christopher Moores Vampirreihe. Man trifft die üblichen Verdächtigen und es mangelt nicht am typischen Humor!

„Liebe mit witzigen Hindernissen“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Auch in seinem zweiten Band "Liebe auf den ersten Biss" schildert Christopher Moore wie gewohnt witzig und unterhaltsam die ersten Probleme, die ein Vampirpärchen haben kann. Tommy Flood wurde vor kurzen von Jody in einen Vampir verwandelt, damit die Beiden für immer glücklich zusammen sein können. Jedoch tauchen leider schon die ersten Probleme auf. Tommy hat Probleme mit diesem ständigen Blutdurst und zu allem Übel taucht der mächtige Vampir Elij wieder auf und versucht mit allen Mittel Jody wieder für sich zu gewinnen.
Wieder musste ich bei dieser Lektüre schmunzeln und lachen und kann sie jedem nur empfehlen, der auch den ersten Band gelesen hat und wissen möchte, wie es weiter geht.
Auch in seinem zweiten Band "Liebe auf den ersten Biss" schildert Christopher Moore wie gewohnt witzig und unterhaltsam die ersten Probleme, die ein Vampirpärchen haben kann. Tommy Flood wurde vor kurzen von Jody in einen Vampir verwandelt, damit die Beiden für immer glücklich zusammen sein können. Jedoch tauchen leider schon die ersten Probleme auf. Tommy hat Probleme mit diesem ständigen Blutdurst und zu allem Übel taucht der mächtige Vampir Elij wieder auf und versucht mit allen Mittel Jody wieder für sich zu gewinnen.
Wieder musste ich bei dieser Lektüre schmunzeln und lachen und kann sie jedem nur empfehlen, der auch den ersten Band gelesen hat und wissen möchte, wie es weiter geht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
0
1
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine originelle Fortführung von "Lange Zähne" mit vielen alten Bekannten und natürlich dem witzigen Liebespaar. Slapstick und viele witzige Einfälle enttäuschen keinerlei Erwartung

Sehr schön!!!
von Ramona aus Bremen am 19.07.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Also, ich gebe diesen Buch nur drei Sterne, weil ich mir doch sehr gewünscht hätte, dass Elijah öfter vorgekommen wäre, doch tatsächlich spielt er auch in diesen Buch erst ziemlich ab der Mitte wieder eine Rolle, seine Einsätze sind auch ziemlich kurz und man würde doch so gerne mal... Also, ich gebe diesen Buch nur drei Sterne, weil ich mir doch sehr gewünscht hätte, dass Elijah öfter vorgekommen wäre, doch tatsächlich spielt er auch in diesen Buch erst ziemlich ab der Mitte wieder eine Rolle, seine Einsätze sind auch ziemlich kurz und man würde doch so gerne mal ein wenig mehr über Ihn erfahren. Zudem gefielen mir ebenfalls die ewig langen Monologe der Lakain Abby nicht und auch der der Schluß war irgendwie nicht so mein Fall, jedoch lässt er auf eine weitere Fortsetzung hoffen und vielleicht kommt ja da mal etwas mehr über unseren Obervampir herraus... mal sehen. Naja, alles in allem war dieses Buch doch sehr unterhaltsam, wenn ich auch nicht unbedingt laut lachen musste, so brachte es mich doch an so einigen Stellen zum schmunzeln.... es ist auf jeden Fall lesenwert. Ach so, für alle, die "Ein todsicherer Job" von Christopher Moore gelesen haben, sollte ich mal erwähnen, dass eine Stelle mit Charlie Asher darin vorkommt, zwar nur sehr kurz, aber ich fand es interessant, da bekommt man doch glatt Lust, es sich noch mal durchzulesen ^^

Kann man mal lesen, muss aber nicht unbedingt sein
von einer Kundin/einem Kunden aus Main-Kinzig-Kreis am 03.07.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Grundidee zum Buch ist ganz nett und unterhaltsam, aber die ewig langen Monologe der bescheuerten Lakain Abby nerven und die Handlung ist ziemlich konfus und hat Lücken.