Anna nicht vergessen

Auswahl (gekürzte Lesung)

(1)
Mit Sprachkraft und Sensibilität erzählt Arno Geiger von den alltäglichen Dramen hinter den Fassaden: Da ist Ella, die die Treue von Ehemännern testet - und dabei vor allem ihrer Tochter Anna die Treue halten muss. Wir begegnen Lukas, der einem Handwerker sein Leben erzählt. Und wir lauschenden vorsichtigen Liebeserklärungen einer einsamen Frau an einen langjährigen Freund. Arno Geiger führt den Hörern seine Figuren so lebendig vor Augen, dass sie wie Vertraute und Freunde scheinen und ein bisschen auch wie jeder von uns.
Portrait
Arno Geiger, geboren 1968 in Bregenz, lebt in Wien und Wolfurt/Vorarlberg. Studium der Germanistik, vergleichenden Literaturwissenschaft und Alten Geschichte. Seit 1986 Videotechniker bei den Bregenzer Festspielen. Ab 1993 freiberuflicher Schriftsteller.
1996 und 2004 Teilnahme am Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb. 1997 Publikation des Romanerstlings ›Kleine Schule des Karussellfahrens‹. 1998 wurde ihm der New Yorker Abraham Woursell Award verliehen. 2005 erhält er den ersten Deutschen Buchpreis für seinen Roman ›Es geht uns gut‹. Arno Geiger lebt in Wolfurt und Wien.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Ulli Maier, Fritz Karl
Erscheinungsdatum 27.11.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783844907001
Verlag Hörbuch Hamburg
Spieldauer 235 Minuten
Format & Qualität MP3, 235 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Buchhändler-Empfehlungen

„Wundervolle Kurzgeschichten“

Angelika Rahm, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ich gebe es zu, ich bin ein Arno Geigerfan. Darum habe ich auch seine Kurzgeschichten gelesen. Wie immer beschreibt er mit Präzision und Emotion seine Akteure. Ein unwahrscheinlich guter Beobachter. Es sind Menschen mit größeren und kleineren Lebensdesastern. So verschieden die Menschen, so verschieden die Geschichten. So wie die Titelgeschichte. Die Geschichte des Mädchens Anna. Sie lebt allein mit ihrer Mutter. Diese hat einen zeitaufwendigen na ja vielleicht auch etwas eigenartigen Job. Darum hinterlässt Anna überall Erinnerungsstücke aus Angst ihre Mutter könnte sie vergessen. Ich gebe es zu, ich bin ein Arno Geigerfan. Darum habe ich auch seine Kurzgeschichten gelesen. Wie immer beschreibt er mit Präzision und Emotion seine Akteure. Ein unwahrscheinlich guter Beobachter. Es sind Menschen mit größeren und kleineren Lebensdesastern. So verschieden die Menschen, so verschieden die Geschichten. So wie die Titelgeschichte. Die Geschichte des Mädchens Anna. Sie lebt allein mit ihrer Mutter. Diese hat einen zeitaufwendigen na ja vielleicht auch etwas eigenartigen Job. Darum hinterlässt Anna überall Erinnerungsstücke aus Angst ihre Mutter könnte sie vergessen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0