Warenkorb
 

Anwaltshure 1 / Erotik Audio Story / Erotisches Hörbuch

Sex, Leidenschaft, Erotik und Lust (ungekürzte Lesung)

blue panther books Erotic Audio Story

(5)
Der Bestseller nun als Komplettlesung: 427 Minuten Erotik pur!

Eine Hure aus Leidenschaft, ein charismatischer Anwalt und ein egozentrischer Sohn ...
… entführen den Leser in die Welt der englischen Upper Class, in das moderne London des Adels, des Reichtums und der scheinbar grenzenlosen sexuellen Gier.

Gelesen von Magdalena Berlusconi | Regie: Berthold Heiland
Ungekürzte Lesung | Spielzeit: 427 Minuten | 6 Audio CDs
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Magdalena Berlusconi
Altersempfehlung ab 18
Erscheinungsdatum 06.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783862772124
Verlag Blue panther books
Spieldauer 427 Minuten
Format & Qualität MP3, 427 Minuten
Verkaufsrang 1.075
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
1

Es geht zur Sache
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 17.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hier darf man keine seichte Liebesgeschichte mit ein paar Sexszenen erwarten. Es geht zur Sache in der High Society, die sich alles leisten können und dazu zählt auch Sex. Schon auf den ersten Seiten wird das Kräfteverhältnis klar, Emma verkauft ihren Körper. Auch wenn sie Spass an ihrem Job... Hier darf man keine seichte Liebesgeschichte mit ein paar Sexszenen erwarten. Es geht zur Sache in der High Society, die sich alles leisten können und dazu zählt auch Sex. Schon auf den ersten Seiten wird das Kräfteverhältnis klar, Emma verkauft ihren Körper. Auch wenn sie Spass an ihrem Job hat, bleibt sie die Untergebene. Die Sexszenen sind detailliert und gut vorstellbar beschrieben. Das ist für mich auch der größte Pluspunkt des Buches, die abwechslungsreichen Sexszenen, die sehr gut geschrieben sind. Die männlichen Protagonisten wirkten auf mich dagegen weniger sympathisch. Das liegt natürlich vor allem an ihrer Arroganz, was aber gut zu der Upper Class passt wie ich sie mir vorstelle. Mir fehlte in der Mitte des Buches ein wenig die Handlung, die doch sehr zu Gunsten vieler Sexszenen zurück stecken musste. Genauso war es für mich mit Emotionen und auch der Leidenschaft. Es ist harter Sex, ohne viel Gefühl. Das muss man mögen. Meins ist es nicht so. Dennoch ist es ein guter Sexroman, vor allem seiner abwechslungsreichen Sexszenen.

Erotische Abwechlung für Zwischendurch!
von diebuchrezension am 29.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer bei diesem Buch Blümchensex erwartet, der wird überrascht werden, den obwohl es nur 220 Seiten in diesem Buch gibt, wird das Repertoire sexueller Spielchen und Kreativität voll ausgereizt. Helen Carter erzählt eine Geschichte, die vor Sex und Leidenschaft nur so trieft. Ihr Schreibstil ist direkt, kflüssig, aber niemals... Wer bei diesem Buch Blümchensex erwartet, der wird überrascht werden, den obwohl es nur 220 Seiten in diesem Buch gibt, wird das Repertoire sexueller Spielchen und Kreativität voll ausgereizt. Helen Carter erzählt eine Geschichte, die vor Sex und Leidenschaft nur so trieft. Ihr Schreibstil ist direkt, kflüssig, aber niemals wirdlich anstößig, vulgär oder gar sexistisch. Dieser Aspekt des Buches gefiel mir sehr gut. Innerhalb des Buches gefielen mit einige Ideen und die Umsetzung nicht so gut. Emma, den weiblichen Hauptcharakter, fand ich als Person sehr sympathisch. George und seinen Sohn Derekt leider eher weniger. Dennoch hat es mir Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich würde auch die nachfolgenden Bände lesen, einfach weil ich wissen möchte, wie es mit Emma weitergeht. Antwaltshure ist der erste Teil einer vierteiligen Reihe. Die Folgenbände heißen wie Band 1 auch Anwalthure. Sie unterscheiden sich nur in der Nummer hinter dem Titel.Da heir viele eindeutige erotische Szenen zu finden sind, sollte dieses Buch erst ab einem bestimmten Alter gelesen werden. Auch wenn die heutige Jugend schon sehr aufgeklärt ist, gibt Thalia auf der Internetseite für das Buch eine Altersempfehlung von mindestens 14 Jahren an. Beim Hörbuch liegt ihre Altersempfehlung übrigens bei 18 Jahren. Dies ist also eine Leseempfehlung an alle, die aus einer langweiligen Welt ausbrechen möchten und eine Welt besuchen möchten, die sich grundlegend von ihrer eigenen unterscheidet. Wer Lust, Leidenschaft und hemmungslosen Sex bei den Schönen und Reichen in London sucht, der wird hier sicherlich fündig.

1. Band der Anwaltshuren-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 20.05.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Emma Hunter ist aus der Provinz gekommen, um ihr Glück in London zu suchen. Nun ja, gefunden hat sie lediglich eine schlecht bezahlte Stelle in einem Buchladen, doch das kann doch noch nicht alles gewesen sein, oder? Sich jeden Tag von seinem Chef fertig machen zu lassen und dennoch... Emma Hunter ist aus der Provinz gekommen, um ihr Glück in London zu suchen. Nun ja, gefunden hat sie lediglich eine schlecht bezahlte Stelle in einem Buchladen, doch das kann doch noch nicht alles gewesen sein, oder? Sich jeden Tag von seinem Chef fertig machen zu lassen und dennoch reicht das Geld vorne und hinten nicht - nein danke. Doch woher einen gutbezahlten Job nehmen, wenn die Zeugnisse nicht wirklich so berauschend sind. Auf Drängen einer Freundin bewirbt sich Emma spontan bei einer hochangesehenen Anwaltskanzlei - und wird wider erwartend zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Doch der erhoffte Job als Schreibkraft ist es nicht, der ihr angeboten wird - vielmehr wird ihr ein äußerst unmoralisches Angebot gemacht. George, Chefanwalt der Kanzlei, schlägt ihr vor, als "Gesellschafterin" für renommierte Kunden tätig zu sein - als Gage gäbe es 500 Pfund pro Abend. Entrüstet lehnt Emma ab, doch das Geld könnte sie wirklich gut gebrauchen, bereits seit drei Monaten konnte sie ihre Miete nicht mehr zahlen. Zurück in ihrem gewohnten Trott, geht ihr dennoch nicht das Angebot aus dem Kopf und als sie auch noch von einem jungen Mann in der Buchhandlung "vernascht" wird, ist ihre Entscheidung klar. Sie wird das Angebot annehmen, sie mag Sex und wenn sich damit Geld verdienen lässt, ist das doch ein überaus positiver Nebeneffekt. Ein gelungener Auftakt! Den Plot fand ich ansprechend erarbeitet, wobei hier Sex zwar eine große Rolle spielt, jedoch auch wirklich eine Geschichte erzählt wird. Die Charaktere wurden sehr facettenreich und tiefgründig erarbeitet, wobei ich mir immer noch nicht ganz so sicher bin, ob die jeweiligen Charaktere ihr wahres Ich gezeigt haben. Zum Glück gibt es ja noch ein paar Bände, um das herauszufinden. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, wobei ich hier jedoch anmerken muss, dass ich dieses Buch mehr so nebenbei gelesen habe, es also nicht meiner vollen Aufmerksamkeit bedurfte.