Das brennende Gewand

(gekürzte Lesung)

(7)
Köln im Jahr 1377. Ein Mord geschieht und erschüttert das junge Glück der Begine Almut und ihres Freundes, Pater Ivo. Denn Verdächtiger Nummer eins ist niemand anderes als Ivo selbst.
Nachdem das Paar so lange wartete, bis es sich seine Liebe eingestand, muß Almut nun ihr ganzes Geschick unter Beweis stellen, um die Katastrophe abzuwenden. Und als ob das alles noch nicht genug wäre, macht Almut die Bekanntschaft einer ausgesprochen feindlichen Widersacherin, die an Bosheit kaum zu übertreffen ist.
Portrait
Andrea Schacht, Jahrgang 1956, war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die aufmüpfige Kölner Begine Almut Bossart haben auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern erobert. Andrea Schacht lebt mit ihrem Mann und zwei anspruchsvollen Katzen, Mira und MouMou, in der Nähe von Bonn.

Ulrike Hübschmann ist eine vielbeschäftigte Fernseh- und Theaterschauspielerin. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme ist sie auch eine beliebte Hörbuchsprecherin. 2007 war sie für den Hörbuchpreis in der Kategorie "Beste Interpretation" nominiert.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Ulrike Hübschmann
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 25.11.2008
Sprache Deutsch
EAN 9783899645897
Verlag Audiobuch Verlag
Spieldauer 409 Minuten
Format & Qualität MP3, 409 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
15,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Tolle historische Geschichte, lässt sich schnell und locker weglesen Tolle historische Geschichte, lässt sich schnell und locker weglesen

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Begine Almut und Pater können es nicht lassen und ermitteln mit Humor und Lokalkolorit. Begine Almut und Pater können es nicht lassen und ermitteln mit Humor und Lokalkolorit.

„Mord verhindert Happy End?“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Vergangenheit Pater Ivos tritt auf den Plan und setzt alles daran, die glückliche Zukunft des Herrn vom Spiegel zu zerstören - Morde pflastern plötzlich seinen Weg... Um dem weltlichen Gericht zu entgehen & Zeit zum Ermitteln zu schaffen, lässt sich Pater Ivo einmauern & Almut, die Begine, versucht herauszufinden, wer dahintersteckt. Und schnell steht auch sie im Visier des bösartigen Komplotts.
Wunderbar erzählt, taucht man als Leser wieder in die mittelalterliche Kölner Welt ab und stürzt sich mit den Helden dieses Romans in den kniffligen Fall und bangt um das ersehnte Happy End für Ivo und Almut.
Die Vergangenheit Pater Ivos tritt auf den Plan und setzt alles daran, die glückliche Zukunft des Herrn vom Spiegel zu zerstören - Morde pflastern plötzlich seinen Weg... Um dem weltlichen Gericht zu entgehen & Zeit zum Ermitteln zu schaffen, lässt sich Pater Ivo einmauern & Almut, die Begine, versucht herauszufinden, wer dahintersteckt. Und schnell steht auch sie im Visier des bösartigen Komplotts.
Wunderbar erzählt, taucht man als Leser wieder in die mittelalterliche Kölner Welt ab und stürzt sich mit den Helden dieses Romans in den kniffligen Fall und bangt um das ersehnte Happy End für Ivo und Almut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Ein Hörvergnügen
von Alexia am 12.11.2011
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Köln 1377: Pater Ivo gerät in große Bedrängnis. Er wird zweier Morde bezichtigt. Einer der Toten war der Bote des Erzbischofs, der eine brisante Nachricht an Pater Ivo übermitteln sollte. Der Inhalt der Nachricht lautete, dass der Erzbischof Pater Ivo den Austritt aus dem Orden der Benediktiner verweigert. Somit... Köln 1377: Pater Ivo gerät in große Bedrängnis. Er wird zweier Morde bezichtigt. Einer der Toten war der Bote des Erzbischofs, der eine brisante Nachricht an Pater Ivo übermitteln sollte. Der Inhalt der Nachricht lautete, dass der Erzbischof Pater Ivo den Austritt aus dem Orden der Benediktiner verweigert. Somit wäre die Heirat mit der Begine Almut hinfällig. Der zweite Tote ist ein Vergolder, mit dem Pater Ivo aneinandergeraten war. Eine schier aussichtlose Situation für den Pater. Da er ein Mann der Kirche ist, kann er keinem weltlichen Gericht überstellt werden. Ivo lässt sich einmauern und verweigert die Nahrung. Almut ist außer sich vor Verzweiflung. Sie und ihre Freunde begeben sich auf die Suche nach dem wahren Täter und stoßen schon bald an die Grenzen von abgrundtiefem Hass und Bösartigkeit. Denn ihre Widersacher schrecken vor keinem Mord, keiner Attacke zurück und versuchen nicht nur Pater Ivo, sondern auch Almut und ihnen nahe stehende Menschen auszuschalten. Auch mit dem Buch „Das brennende Gewand“ hat Andrea Schacht wieder einen gelungenen, spannenden historischen Kriminalroman rund um die Begine Almut und Pater Ivo vorgelegt. Liebevoll im Detail gelingt es ihr, ihre Darsteller zum Leben zu erwecken. Wieder hervorragend vorgelesen wird die Geschichte von Ulrike Hübschmann. Ein kurzweiliges Hörvergnügen.

sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Jahnsdorf /Erzgeb. am 08.03.2011
Bewertet: eBook (PDF)

Die Lieferung war sehr pünklich. Das Buch kam in guter Qualität an. Ich finde 20 Wörter für die Bewertung zu viel, wenn alles in Ordnung ist.

Spannender Abschluß der Reihe
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies ist der letzte Band der Reihe um die Begine Almut und Pater Ivo, die sich im mittelalterlichen Köln kennen und lieben lernten. Ein letztes Mal muss Almut all ihre Kraft, ihre Klugheit, Intuition und ihren Mut einsetzen, damit "ihr" Pater den Dispenz erlangt und sie heiraten können. Nochmal... Dies ist der letzte Band der Reihe um die Begine Almut und Pater Ivo, die sich im mittelalterlichen Köln kennen und lieben lernten. Ein letztes Mal muss Almut all ihre Kraft, ihre Klugheit, Intuition und ihren Mut einsetzen, damit "ihr" Pater den Dispenz erlangt und sie heiraten können. Nochmal entwickelt Andrea Schacht ein lebendiges Geschehen, in dem noch mal alle Figuren aus den vorherigen Bänden der Reihe auftreten und sich daran beteiligen, dass Almut und Ivo endlich heiraten können. In diesem Band zieht Andrea Schacht nochmals alle Register der Spannung und so ist das Buch wirklich spannend bis zur letzten Zeile. Ein gelungener, spannender Abschlußband dieser schönen Serie mittelalterlicher Krimis. Und wenn auch alle zum Schluß glücklich sind, so bleibt doch ein wenig die Wehmut beim Leser, dass dies der letzte Band der Reihe ist.