Meine Filiale

Notizbuch eines Schriftstellers

(gekürzte Lesung)

William Somerset Maugham

(1)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,90 €

Accordion öffnen
  • Notizbuch eines Schriftstellers

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    24,90 €

    Diogenes

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das ›Notizbuch eines Schriftstellers‹ führt in eine fremde ferne Welt. Es enthält Beobachtungen, die Maugham auf seinen zahlreichen Reisen gemacht hat, Beobachtungen zu Menschen, Landschaften, Städten, merkwürdigen Begegnungen; es finden sich philosophische Reflexionen und poetologische Überlegungen, kluge prägnante Aphorismen und Sentenzen und nicht zuletzt wunderschöne Miniaturen, die er festhielt, um sie später einmal zu Erzählungen, Romanen oder Theaterstücken auszuarbeiten - und gibt somit auch Einblick in die Schreibwerkstatt eines großen Schriftstellers. Der Umfang des vorliegenden Hörbuchs umfasst ungefähr 1/5 des Romans. Die Auswahl wurde von Simone und Thomas Stölzel getroffen. Letzterer spricht auch das Vorwort. W.Somerset Maugham: Notizbuch eines Schriftstellers. Aus dem Englischen von Irene Muehlon und Simone Stölzel.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Nein i
Medium MP3
Sprecher Peter Lieck
Spieldauer 205 Minuten
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.04.2013
Verlag SWR Mediaservices GmbH
Format & Qualität MP3, 205 Minuten
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Simone Stölzel, Irene Muehlon
Sprache Deutsch
EAN 9783933668691

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Letzte Wortmeldung
von Polar aus Aachen am 19.09.2007
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es war nicht alles gesagt mit dem ersten Band Die halbe Wahrheit, die er ausdrücklich als keine Autobiographie kennzeichnete. Doch bietet dieser Band mit einer schönen biografischen Einführung von Thomas und Simone Stölzel vor allem weitere Schnipsel aus W. Somerset Maughams Welt, erklärt er, warum er irgendwann beschloß, keine ... Es war nicht alles gesagt mit dem ersten Band Die halbe Wahrheit, die er ausdrücklich als keine Autobiographie kennzeichnete. Doch bietet dieser Band mit einer schönen biografischen Einführung von Thomas und Simone Stölzel vor allem weitere Schnipsel aus W. Somerset Maughams Welt, erklärt er, warum er irgendwann beschloß, keine Stücke mehr zu schreiben. Am Ende sollte ein Roman über Bermondsey stehen, um zu den Anfängen zurückzukehren und den Kreis zu schließen. Was allerdings nicht mehr möglich war, da das Leben dort nicht mehr so ausschaute, wie er es kannte. Eine kleinbürgerliche, ihm verhaßte Welt, über die nicht mehr schreiben wollte. Somit schließt er auf den letzten Seiten mit Leben und Werk ab, versöhnt mit dem Tod, von dem er kein ewiges Leben erwartet. Ganz der Grandseigneur der Literatur, den er Zeitlebens verkörperte. Als Werkstatt eines Schriftstellers hervorragend zu lesen. Hier werden Ideen geboren oder beerdigt, indem sie nicht zur Ausführung kommen. Einen Schriftsteller macht aus, was er sieht, in seinen Notizen auffängt, aber auch wie er mit seinem Leben abschließt.

  • Artikelbild-0
  • Notizbuch eines Schriftstellers

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Notizbuch eines Schriftstellers

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Notizbuch eines Schriftstellers
    1. Notizbuch eines Schriftstellers