Everest - Himmel, H??lle, Himalaja

Sonderausgabe (ungekürzte Lesung)

(1)
2002 war das Jahr der Berge. Die Erstbesteigung des Nanga Parbat (8125 Meter) - des so genannten Schicksalbergs der Deutschen - durch Hermann Buhl j??hrt sich im Juli 2003 zum f??nfzigsten Mal. Vor diesem Hintergrund muss man kein begeisterter Bergsteiger sein, um dem Vortrag von Reinhold Messner gespannt zu folgen.
Reinhold Messner spricht in diesem Vortrag nicht nur ??ber seine Himalaja-Erfahrungen - 1970 verlor er beim ersten Versuch, den Nanga Parbat zu besteigen, seinen j??ngeren Bruder G??nther durch eine Lawine, er selbst verlor sechs Zehen - sondern zeichnet die Geschichte der Himalaja-Expeditionen vom 19. Jahrhundert bis heute lebendig und anschaulich nach: 1924 stieg George Lee Mallory auf den Mount Everest - es war bereits die dritte britische Expedition - um erst 1999 wiedergefunden zu werden. 1953 dann gelang dem Neuseel??nder Edmund Hillary zusammen mit dem Sherpa Tensing Norgay die Gipfelbesteigung. Messner selbst bestieg 1978 ohne Verwendung von k??nstlichem Sauerstoff zusammen mit Peter Habeler den 8848 Meter hohen Mount Everest. Ganz alleine bezwang er zwei Jahre sp??ter den Everest.
Doch Reinhold Messner spricht nicht nur im Stil eines Chronisten ??ber die Besteigung des h??chsten Berges der Welt. Er l??ftet z.B. das Geheimnis um den Yeti, der sich als Schnee- oder Eisb??r in der Fantasie der Menschen zu einem Ungeheuer entwickelt hatte. Zum Stichwort "Euphorie am Gipfel" ??u??ert sich der erfahrene Alpinist ganz eindeutig: Es gibt keine Euphorie in dieser menschenfeindlichen Welt. Wer davon spricht, plappere nur Klischees nach! Neben seinen pers??nlichen Erlebnissen flicht Messner h??ufig philosophische ??berlegungen in seine Ausf??hrungen ein: So legt er gro??en Wert auf den Respekt, den wir Menschen gegen??ber den G??ttern oder der Natur zeigen sollten.
Portrait
Reinhold Messner, geboren 1944 in Villnöß/Südtirol, berühmter Bergsteiger und Abenteurer unserer Zeit. Er hat etwa hundert Erstbesteigungen durchgeführt, alle vierzehn Achttausender bestiegen und zu Fuß die Antarktis und Grönland, Tibet und die Wüste Takla Makan durchquert. Ihm gelang es, die Yeti-Frage zu beantworten und als Quereinsteiger EU-Abgeordneter zu werden. Zahlreiche Veröffentlichungen und Dokumentarfilme.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Reinhold Messner
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 01.10.2006
Sprache Deutsch
EAN 9783899646733
Verlag Audiobuch Verlag
Spieldauer 120 Minuten
Format & Qualität MP3, 120 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
11,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannender Vortrag
von Karlheinz aus Frankfurt am 30.03.2017

Reinhold Messner ist am 17. September1944 in Brixen, Italien geboren. Er ist einer der bekanntesten Bergsteiger und stand als erster Mensch auf allen vierzehn Achttausender ohne den Gebrauch von Sauerstoffflaschen. Bei Everest - Himmel, Hölle, Himalaya handelt es sich um einen Vortrag von Reinhold Messner, der sich hauptsächlich mit dem... Reinhold Messner ist am 17. September1944 in Brixen, Italien geboren. Er ist einer der bekanntesten Bergsteiger und stand als erster Mensch auf allen vierzehn Achttausender ohne den Gebrauch von Sauerstoffflaschen. Bei Everest - Himmel, Hölle, Himalaya handelt es sich um einen Vortrag von Reinhold Messner, der sich hauptsächlich mit dem Mount Everest beschäftigt. Im ansprechenden, interessanten und unverkennbaren Stil spricht er hier über die Geschichte der Besteigung des Mount Everest von George Lee Mallory über die verschiedenen französischen und englischen Expeditionen, bis schließlich zur Erstbesteigung von Edmund Hillery und Tenzing Norgay. Weiterhin spricht er über seine Besteigung des Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff, sowie die “kommerzielle“ Besteigung von Reisegruppen, die 1996 zu einer Katastrophe führte (hierzu kann ich Jon Krakauers Buch – In eisigen Höhen empfehlen). Messner vergisst ebenfalls nicht die Randgebiete, wie sein Aufeinandertreffen mit dem Yeti, das damals recht hohe Wellen geschlagen hat, weiterhin seine eigene Geschichte, die nicht nur mit dem Mount Everest, sondern ebenfalls mit den Nanga Parbat zusammen hängt. Fazit: Wer sich für Reinold Messner oder das Bergsteigen interessiert ist hier auf jeden Fall bestens bedient, was vor allem an der Vortragsweise von Reinhold Messner liegt. Er hat mich von den ersten Sätzen direkt mitgerissen und das nicht nur wegen seiner authentisch, offenen und ehrlichen Berichte, sondern auch durch seine unverkennbare Art. Insbesondere die Themenvielfalt konnte mich überzeugen.