Warenkorb
 

Der 50-Jährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte

(gekürzte Lesung)

(2)
Die Midlife-Crisis hat Göran Borg fest im Griff! Als nach Frau und Figur auch noch der Job flöten geht, lässt er sich zu einer Gruppenreise nach Indien überreden. Doch kaum ist der Schwede im Land der heiligen Kühe angekommen, geht alles schief! Zum Glück gibt es an die 1.000 Hindu-Gottheiten - und den fabelhaften Mr. Yogi …
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Christian Baumann
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 28.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783956398698
Verlag Audio Media Verlag
Spieldauer 423 Minuten
Format & Qualität MP3, 423 Minuten, 326.26 MB
Übersetzer Sabine Thiele
Verkaufsrang 3.482
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

19% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 19LASTMINUTE18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Mr. Göran und Mr. Yogi ein unschlagbares Team“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Göran Borg hat es nicht leicht, erst ist die Frau weg, dann der Job. Er läßt sich von Freund Erik zu einer Indiengruppenreise überreden, eigentlich gar nicht sein Ding, aber in dieser Situation. Doch dann gehen die Turbulenzen erst los. Göran lieber ein Einzelgänger, sein Freund beschäftigt mit Frauen und dann auch noch eine heftige Magen-Darm-Erkrankung. Doch zum Glück tritt Yogi in sein Leben und Göran erkennt - wenn man losläßt und sich auf die Dinge konzentriert, die wirkliche Spaß machen, bekommt das Leben auch mit 50 nochmal eine ganz neue Wendung. Ein köstliches Hörerlebnis. Göran Borg hat es nicht leicht, erst ist die Frau weg, dann der Job. Er läßt sich von Freund Erik zu einer Indiengruppenreise überreden, eigentlich gar nicht sein Ding, aber in dieser Situation. Doch dann gehen die Turbulenzen erst los. Göran lieber ein Einzelgänger, sein Freund beschäftigt mit Frauen und dann auch noch eine heftige Magen-Darm-Erkrankung. Doch zum Glück tritt Yogi in sein Leben und Göran erkennt - wenn man losläßt und sich auf die Dinge konzentriert, die wirkliche Spaß machen, bekommt das Leben auch mit 50 nochmal eine ganz neue Wendung. Ein köstliches Hörerlebnis.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Ein grandioser Sprecher macht diese Indienreise zum Hörgenuss
von Elke Seifried aus Gundelfingen am 23.05.2016
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Die Midlife Crisis hat Göran Berg fest im Griff. Muss es einen wundern, dass Mann in Selbstmitleid badet, wenn ihn seine Frau verlässt und er nicht darüber wegkommt? Nein, nicht wirklich und dass Mann sich völlig hängen lässt, wenn er dann auch noch seinen Job verliert, ist doch auch... Die Midlife Crisis hat Göran Berg fest im Griff. Muss es einen wundern, dass Mann in Selbstmitleid badet, wenn ihn seine Frau verlässt und er nicht darüber wegkommt? Nein, nicht wirklich und dass Mann sich völlig hängen lässt, wenn er dann auch noch seinen Job verliert, ist doch auch klar. Ein Jahresgehalt als Abfindung macht das Hängenlassen ja auch gut möglich. Dem macht Göran aber sein Stammtisch Kumpel Erik einen Strich durch die Rechnung. Dieser überredet den Arbeitslosen ihn auf einen Indientrip, den Erik als Reiseleiter bestreitet, zu begleiten und schon wenig später finden sich die zwei samt der Reisegruppe im Land der heiligen Kühe wieder. Görans empfindlicher Magen allerdings macht der Rundfahrt schnell ein Ende. Er sieht sich schon mutterseelenallein im Hotelzimmer sterben, als endlich Rettung durch Eriks Bekannten Mr. Yogi naht. Dieser nimmt ihn mit zu sich und seiner Familie. Hier findet Göran nicht nur Hilfe für seinen kranken Magen, sondern er lernt auch Indien von einer ganz anderen Seite kennen und merkt, dass man sich hier wohlfühlen kann. Nicht zuletzt auch weil er sich in die bildschöne Schönheitssalonbesitzerin Preeti verliebt. Eine neue Liebe und die tolle Freundschaft zu Mr. Yogi gepaart mit den gemeinsamen aufregenden Ereignissen geben seinem Leben auch tatsächlich wieder neuen Sinn. Durch den Nachfolgeband aufmerksam gemacht, wollte ich unbedingt wissen, wie die Freundschaft zwischen Yogi und Göran begonnen hat und war deshalb sehr gespannt auf diesen Roman. Etwas Besseres als dieser lästige Magen Darm Infekt hätte Göran wohl überhaupt nicht passieren können, denn Yogi ist einfach der Hit. Ich glaube ich habe mich inzwischen fast schon etwas in diesen dauerplappernden sympathischen Inder verliebt. Mit seinen ganz eigenen Lebensweisheiten scheint er jedes Problem clever umschiffen zu können. Er sprüht geradezu vor Optimismus und Lebensfreude. Göran, der mit seiner Midlife Crisis vor den Trümmern seiner Existenz zu stehen scheint, ist der Antiheld. Er ist jämmerlich, zögert gern aber gerade das macht ihn auch menschlich. Ich habe mich sehr mit ihm gefreut, dass er aus dem Loch, in das er gefallen ist, wieder einen Ausgang findet. Ich konnte in diesem Roman unheimlich viel schmunzeln, dafür hat schon Mr. Yogi und auch seine allerwerteste Mutter Amma gesorgt, die Kratzbürste vor dem Herrn. Zahlreiche witzige Szenen sorgen ebenfalls für beste Unterhaltung. Ich bin begeistert von Indien und deshalb hat mir diese Reise gut gefallen. Der Autor Mikael Bergstrand muss dieses Land lieben und gibt tolle Einblicke. Man erfährt viel über die Denkweisen und Bräuche der Inder, darf einen Blick auf Kastenaufteilungen und Liebesbeziehungen werfen, besucht einige Sehenswürdigkeiten, darf um Autogramme von Bollywood Schauspielern betteln und kann u.a. auch das Holi-Fest miterleben. Die dunklen Seiten, wie Kinderarbeit und Korruption werden auch nicht verschwiegen. Aber dank Yogi gelingt auch das so, dass man trotz allem schmunzeln kann und nicht in eine tiefe Depression verfallen muss. Den nötigen Pfiff gibt Christian Baumann, der hervorragende Sprecher, der Geschichte. Er macht Yogi, den Sympathieträger der Story, richtiggehend lebendig, die anderen Charaktere natürlich auch. Es macht unglaublich viel Spaß sich gemeinsam mit ihm auf diese humorvolle und interessante Indienreise zu begeben.