Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Des Herzogs größter Begehr

Dukes Men 1

(3)
Als Maximilian Cale, der Herzog von Lyons, in der Ermittlungsagentur Manton aufkreuzt, sieht Lisette Bonnaud ihre Chance gekommen, endlich echte Detektivarbeit statt nur Sekretärinnendienste zu leisten. Max behauptet, er habe von ihrem Bruder Tristan Nachricht erhalten, dass sein totgeglaubter Bruder Peter noch lebt. Lisette, die seit Monaten nichts von Tristan gehört hat und sich schon Sorgen macht, besteht darauf, mit ihm nach Paris zu reisen, um Peter und Tristan zu suchen. Dabei ahnt sie nicht, dass Max bald mehr in ihr sieht als nur eine hübsche Reisebegleitung ...
Portrait
Sabrina Jeffries ist in den USA geboren und in Thailand aufgewachsen. Sie ist begeisterte Jane-Austen-Leserin und besitzt einen Doktortitel in englischer Literatur. Mit ihren Liebesromanen gelangt sie regelmäßig auf die amerikanischen Bestsellerlisten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783802598517
Verlag LYX.digital
Dateigröße 1382 KB
Übersetzer Andreas Fliedner
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Des Herzogs größter Begehr

Des Herzogs größter Begehr

von Sabrina Jeffries
eBook
8,99
+
=
Ein Schurke zum Verlieben

Ein Schurke zum Verlieben

von Sabrina Jeffries
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Dukes Men

  • Band 1

    40669653
    Des Herzogs größter Begehr
    von Sabrina Jeffries
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    45245118
    Ein verführerischer Unhold
    von Sabrina Jeffries
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sehr schnulzig, aber für manchen verregneten Tag genau richtig ;)

Ein schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Neumünster am 13.01.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover und den Titel fand ich schon sehr ansprechend, als ich dann auch noch den Klappentext las, musste ich das Buch einfach lesen! Das Buch fängt an mit einer kleinen Vorgeschichte, in der man bereits einen Einblick bekommt, wer die verschiedenen Charaktere sind und wie sie so drauf sind.... Das Cover und den Titel fand ich schon sehr ansprechend, als ich dann auch noch den Klappentext las, musste ich das Buch einfach lesen! Das Buch fängt an mit einer kleinen Vorgeschichte, in der man bereits einen Einblick bekommt, wer die verschiedenen Charaktere sind und wie sie so drauf sind. Es ist alles recht dramatisch und dann beginnt auch schon die eigentliche Handlung. Lisette arbeitet als Sekretärin, möchte aber raus und selbst Detektiv sein. Diese Gelegenheit bietet sich, als Maximillian vor ihrer Tür steht. Gemeinsam brechen sie auf nach Paris und damit beginnt das kleine Abenteuer der beiden. Maximillian war mir gleich sympathisch, ebenso Lisette. Die beiden Charaktere werden gut dargestellt und man kann sich in beide hineinversetzen. Auch die Handlung ist toll geschrieben, man kann flüssig durchlesen, dank dem guten Schreibstil der Autorin. Es gibt Humor, Drama, Leidenschaft und Liebe, eben alles, was ein gutes Buch braucht. Sobald ich erst einmal damit begonnen hatte, konnte ich es kaum noch aus der Hand legen. Was mir ebenfalls gut gefallen hat, es war alles recht historisch genau dargestellt - nicht so wie bei anderen Autoren, die einfach irgendwas erfinden und nicht recherchieren.

historischer Liebesroman mit Spannung
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 04.07.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Buchinhalt: 19. Jahrhundert: Lisette arbeitet als Sekretärin in der Detektei ihres Halbbruders. Als eines Tages Maximilian Cale, Herzog von Lyon, die Dienste der Agentur in Anspruch nehmen will und Lisettes Bruder nicht zu erreichen ist, reist die junge Frau eigenmächtig mit dem Herzog nach Paris, wo Max seinen totgeglaubten Bruder... Buchinhalt: 19. Jahrhundert: Lisette arbeitet als Sekretärin in der Detektei ihres Halbbruders. Als eines Tages Maximilian Cale, Herzog von Lyon, die Dienste der Agentur in Anspruch nehmen will und Lisettes Bruder nicht zu erreichen ist, reist die junge Frau eigenmächtig mit dem Herzog nach Paris, wo Max seinen totgeglaubten Bruder vermutet. Auch Lisettes Bruder Tristan scheint sich dort aufzuhalten – noch immer auf der Flucht wegen eines Diebstahls in seiner Jugend. Während sich Lisette und Max langsam näher kommen, heften sich auch Tristans Verfolger an deren Fersen…. Persönlicher Eindruck: In einer eingängigen uns angenehmen Sprache erzählt die Autorin eine packende und romantische Liebesgeschichte auf einem vergangenen Jahrhundert. Ganz anders als die meisten Frauen dieser Zeit ist Hauptfigur Lisette: emanzipiert, mit einem Dickkopf und eigenen Willen beseelt schert sich die junge Frau nicht viel um das, was andere Leute von ihr denken: als illegitim Tochter eines Adligen und dessen Mätresse steht sie dennoch mit beiden Beinen im Leben und versucht, ihren Traum zu verwirklichen. Lisette wünscht sich nichts mehr, als Ermittlerin in der Detektei ihres Halbbruders zu sein. Mit dem Eintreten von Max(imilian) in die Geschichte scheint dieser Traum in greifbare Nähe gerückt. Auch wenn die beiden sich zuerst nicht wirklich grün sind, entdecken sie nach und nach tiefe Gefühle füreinander und das kann auch Max‘ Familiengeheimnis nicht trüben, das er seit seiner Kindheit mit sich trägt. Spannend und unterhaltend fand ich die Art und Weise, wie ein Detektiv im 19. Jahrhundert, als es moderne Ermittlungsmethoden noch nicht gab, vorgegangen ist. Der Roman ist gut recherchiert, man sollte auch unbedingt das Nachwort der Autorin dazu lesen. Etwas zäh fand ich die manchmal endlosen Kutschfahrten und die langen Dialoge hierbei. Das hätte man etwas straffer halten und der Handlung dazwischen etwas mehr Raum geben können. Erotische, explizite Szenen gibt es ein paar und mich wundert bei diesen Romanen immer, wie viel „Erotisches Wissen“ die meist jungfräulichen weiblichen Protagonisten doch instinktiv zu haben scheinen, was manche Praktiken anbelangt. Okay, es hat mich jetzt nicht gestört, aber es war auch nicht immer wirklich 100%ig glaubhaft. Alles in allem ist dieser erste Band einer Reihe um die „Duke’s Men“ ein fesselnder Liebesroman, den man nur ungern weglegt und den ich gerne weiter empfehle.