Meine Filiale

Sechs Katzen und ein Todesfall

Der erste Coco-KatzenKrimi

Coco-KatzenKrimi Band 1

Marianne Kaindl

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,80
14,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,80 €

Accordion öffnen
  • Sechs Katzen und ein Todesfall

    ABB-Verlag

    Sofort lieferbar

    14,80 €

    ABB-Verlag

eBook (ePUB)

5,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ausgezeichnet mit dem Indie Autor Community-Preis 2018 der Leipziger Buchmesse und von Neobooks

Das Frauchen verhaftet, der Futternapf leer – und das alles wegen diesem Franz Frummelmann, Frauchens Ex, der sich selbst einen „Premium-Businessexperten“ nannte, aber offenbar ein gefährlicher halbseidener Erfolgsguru war.
Für die beiden ermittelnden Kommissare ist es sonnenklar: Sie hat ihn umgebracht. Vergiftet, mit Methanol.
Katze Coco ist nicht so sehr überzeugt davon, dass die zwei der Aufgabe gewachsen sind und beschließt: „Ich werde selbst ermitteln“.
Zur Unterstützung engagiert sie ihre KatzenMitbewohner Maxi, Purzel, Merlin, Percy und Goldie. Denn sie selber ist zwar schön, klug und selbstbewusst (findet sie, und zwar zu Recht), aber sie ist erst ein Jahr alt, noch unerfahren in den Wirrungen der Kriminalistik und außerdem etwas abgelenkt durch ihre Liebe zu Kater Felix von schräg gegenüber.

Dass so ein Leben als Privatdetektivin ganz schön gefährlich werden kann, das entdeckt sie spätestens dann, als sie bei der Recherche im Unternehmen des Ermordeten von einem vietnamesischen Koch abgeholt werden soll, der Frühlingsrollen-Füllung aus ihr machen möchte…

Zu "Sechs Katzen und ein Todesfall" gibt es zwei Folgebände: "Das Vermächtnis des Hypnotiseurs. Der zweite Coco-KatzenKrimi" und "Nazi-Allergie. Der dritte Coco-KatzenKrimi".

Veröffentlichungen:
Erste Veröffentlichungen von Kurzgeschichten und Sachbüchern in den 80er Jahren.
Erster Coco-KatzenKrimi erschien 2014 ("Sechs Katzen und ein Todesfall")
Interaktives Schreiben (Einbeziehen der Leser/innen): Gastkatzen in ihren Büchern; der Coco-KatzenKrimi "Nazi-Allergie" erschien zuerst als Netzroman
Schreibt monatlich Katzen-Kurzkrimis für die Zeitschrift "Our Cats" und zweimonatlich Aufsätze zu Marketing-Themen für MinD Mag, die Mitgliederzeitschrift des Hochbegabten-Netzwerks MENSA.
Ausgezeichnet mit dem Indie Autor Community-Preis 2018 von Neobooks und der Buchmesse Leipzig

Hauptberuf:
Seit 2001 selbstständig mit der Ideen- und Marketing-Agentur See-Marketing.
Referentin und Workshop-Leiterin zum Thema Branding für kleine und mittlere Unternehmen (von ihr entwickeltes "Starke Marke!"-Konzept)
davor langjährig als Projektleiterin beim Weltmarktführer Siemens

Studium und Ausbildungen:
Studium der Deutschen Literaturwissenschaft, der Buchwissenschaft und der Philosophie
anschließend Fachausbildung zur Multimedia- und E-Learning-Projektleiterin
Hochwertige Ausbildungen in Werbetexten, Business-Fotografie, Gestaltung und Hypnosecoaching

Hobbys und Interessen
hat selbst 6 Katzen, vorwiegend aus dem Tierschutz
Lesen, Diskutieren, Fotografieren, Psychologie, Konzertbesuche, Garten

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Altersempfehlung 15 - 100 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 08.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945664-00-1
Verlag ABB-Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/15,1/2 cm
Gewicht 383 g
Abbildungen mit 17 Illustrationen
Auflage 6
Verkaufsrang 90021

Weitere Bände von Coco-KatzenKrimi

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Katzen sind die besseren Ermittler!
von Sabine Kettschau aus Duisburg am 23.09.2017

Inhalt: Es war einmal.... so fangen alle Märchen an. Doch wir sind hier nicht im Märchen. Das stellen auch Goldie, Maxi, Purzel, Merlin, Percy und nicht zuletzt die kleine Coco fest. Auf einmal ist das Frauchen verhaftet, die Futternäpfe gähnend leer und es kümmert sich niemand um sie! Da ist doch was oberfaul! Und tatsächlic... Inhalt: Es war einmal.... so fangen alle Märchen an. Doch wir sind hier nicht im Märchen. Das stellen auch Goldie, Maxi, Purzel, Merlin, Percy und nicht zuletzt die kleine Coco fest. Auf einmal ist das Frauchen verhaftet, die Futternäpfe gähnend leer und es kümmert sich niemand um sie! Da ist doch was oberfaul! Und tatsächlich, Rebekka, das Frauchen der 6 ungewöhnlichen Katzen, wird verdächtigt, ihren Ex-Mann, Franz Frummelmann, vergiftet zu haben und sitzt in Untersuchungshaft. Unvorstellbar! Und genauso sehen das die Katzen auch und Coco motiviert sie alle, die Unschuld von Frauchen zu beweisen. Mit allen möglichen und für uns Menschen auch schon mal unmöglichen Methoden und Hilfsmitteln. Leider begibt sich die vorwitzige Coco auch schon mal sehr in Gefahr und wäre ohne ihre Mitkatzen wahrlich aufgeschmissen. Das Leben einer Privatermittlerin ist kein Zuckerschlecken. Erst recht nicht, wenn ein vietnamesischer Koch sie als Vorspeise zubereiten will... Meine Meinung: Katzen sind die besseren Ermittler! Wer mich kennt, der weiß, dass ich gerne mal wirklich harte Kost lese, blutig, mit Psychopathen etc. Aaaber, wer mich kennt, der weiß auch, dass ich Katzen liebe! Nicht nur meinen Walleemann, sondern generell haben es mir diese Zauberwesen mit dem weichen Fell und den scharfen Krallen angetan. Und gerne greife ich auch zu Büchern mit Katzen. Da geht mir das Herz auf! Ja, ich habe auch die Felidae-Romane verschlungen, aber das ist was ganz anderes. Hier haben wir es mit einem Team von zauberhaften Katzen mit ganz unterschiedlichen Talenten zu tun. Und alleine das lässt es ganz gewaltig „menscheln“ zwischen den Samtpfoten. Und man kann da gerne auch mal Parallelen ziehen oder sich etwas zu Herzen nehmen! Finde ich ja eh, dass wir uns von den Katzen ruhig mal was abucken können! Ich will auch gar nicht allzu viel zum Inhalt sagen, das solltet Ihr Euch selbst erlesen, wenn Ihr Euch drauf einlasst. Es ist wirklich eine ganz süße Geschichte mit einem echten Kriminalfall, den die Samtpfoten bravourös auflösen und sich verflucht geschickt auch im Umgang mit modernster Technik zeigen. Chapeau! ;-) Der Stil der Autorin ist schön flüssig und leicht zu lesen und der kätzische Touch ist einfach entzückend und hat mich das ein ums andere Mal schmunzeln lassen :) Wer natürlich knallharte Action sucht, ist hier grundverkehrt. Diese Geschichte rund um Coco und ihre Mitermittlerkatzen ist eher dazu gedacht, sich fallen zu lassen, abzuschalten, in eine ganz andere Welt zu tauchen und einfach zu genießen und sich ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu lassen. Kurz gesagt, es ist ein schönes Buch, mit wunderschönen Helden, den Katzen, die uns Menschen noch was vormachen ;-) Bevor ich es vergesse, ein gewisses Augenmerk möchte ich noch auf das Cover richten. Die Augen, die einem prägnant direkt ins Auge fallen, sind ebenfalls wunderschön und die niedlichen Katzen am unteren Rand wirken durch den schwarzen Hintergrund auch sehr schön und leuchten geradezu. Ich finde, ein sehr „beredtes“ Bild :) Fazit: Ein süßer Katzen-Krimi mit ungewöhnlichen Helden, die ungewöhnliche Hilfsmittel nutzen. Bewertung: 5 von 5 Nilpferden

Zauberhaft geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 15.08.2017

Was gibt es schöneres als mit Mieze auf dem Schoß, einen schönen Krimi zulesen, wo auch noch die Katzen die Ermittler sind und ihr geliebtes Frauchen retten. Toll geschrieben, liest sich locker und leicht. Für mich genau die richtige Abendlektüre. Band 2 liegt schon bereit.

eine zauberhafte Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 06.02.2016

Für Katzenliebhaber mit Fantasie ein Muss...ich fand es sehr amüsant zu lesen, eine tolle KatzenBande um Katze Coco, die Meisterdetektivin...die mit viel Spürsinn und Hilfsmitteln, die ich auch gern für meine Katzenkommunikation hätte,einen Fall löst, der eigentlich unlösbar ist...zumindest für eine Katze...ich fand es zauberhaf... Für Katzenliebhaber mit Fantasie ein Muss...ich fand es sehr amüsant zu lesen, eine tolle KatzenBande um Katze Coco, die Meisterdetektivin...die mit viel Spürsinn und Hilfsmitteln, die ich auch gern für meine Katzenkommunikation hätte,einen Fall löst, der eigentlich unlösbar ist...zumindest für eine Katze...ich fand es zauberhaft zu lesen und freue mich schon auf den nächsten Band....Klasse <3


  • Artikelbild-0