Wir wollten doch nur frei sein

Wie meine Verwandten zu Mördern wurden

Sarbjit Kaur Athwal

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Sarbjit Kaur Athwal lebt mit ihrer indischen Familie in London. Als ihre Freundin und Schwägerin gegen die strengen Regeln rebelliert, schmiedet Sarbjits Familie ein grausames Komplott. Fassungslos muss Sarbjit mit ansehen, wie ihre Freundin einem kaltblütig geplanten Ehrenmord zum Opfer fällt. Sarbjit ist entsetzt und beginnt, sich von den falsch verstandenen Traditionen zu lösen. Trotz massiver Drohungen bricht sie mit ihrer Familie, um für ihre tote Freundin und die Gerechtigkeit zu kämpfen.

Mitreißender Erfahrungsbericht

Die Autorin Sarbjit Kaur Athwal berichtet aufwühlend von dem Bruch mit ihrer Familie und schildert ihren Entschluss, ihre eigene Familie wegen des Ehrenmords an ihrer Freundin anzuzeigen. Sie unterfüttert ihre Erfahrungen mit einem ausführlichen Lebensbericht, der den Leser in die Traditionen der indischen Sikhs einführt und ihre Beweggründe anschaulich aufzeigt. Der Druck, unter dem eine Frau in der indischen Gesellschaft aus religiösen und traditionellen Gründen steht, wird am Beispiel von Sarbjit Kaur Athwal mit seiner ganzen Tragweite deutlich.

"Die unfassbare Geschichte über einen schrecklichen Mord und bewundernswerten Mut." Daily Mail

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783732506255
Verlag Lübbe
Originaltitel Shamed. The honour killing that shocked Britain
Dateigröße 2049 KB
Übersetzer Isabell Lorenz
Verkaufsrang 35998

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0