Alles Tofu, oder was?

(K)ein Koch-Roman

(45)

Aber bitte mit Soja!

Für Dana kommt's dicke: Erst lässt sie ihr Freund Paul nach einem völlig verunglückten romantischen Dinner sitzen. Dann zieht ihr nörgeliger Vater bei ihr ein und raubt ihr den letzten Nerv. Auch ihr Plan, die Gäste ihres kleinen Bistros mit veganer Kost zu beglücken, schlägt fehl, selbst ihr Koch Hung Tai hält Danas Essen für einen Anschlag auf den guten Geschmack. Allein ihr Stammgast Philipp lässt sich nicht abschrecken und stochert sich tapfer durch Tofu-Algen-Ragout und Seitan-Schnitzel. Zugleich nehmen die Schikanen der fiesen Maklerin Müller-Mertens überhand, die es auf das Haus mit Danas Restaurant abgesehen hat. Doch dann entdeckt Dana die besänftigende Wirkung eines veganen Liebesmenüs und beschließt, um ihre Existenz zu kämpfen. Dabei erweist sich ausgerechnet ihr fleischliebender Vater als große Unterstützung. Womit Dana jedoch am allerwenigsten gerechnet hat: Ganz unverhofft steht ihr Herz in Flammen.

»Herrlicher Humor.« Tina

Portrait
Ellen Berg, geboren 1969, studierte Germanistik und arbeitete als Reiseleiterin und in der Gastronomie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Tochter auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu. Ihre Romane "Du mich auch. (K)ein Rache Roman", "Das bisschen Kuchen. (K)ein Diät-Roman", "Den lass ich gleich an. (K)ein Single-Roman", "Ich koch dich tot. (K)ein Liebes-Roman", "Gib's mir, Schatz! (K)ein Fessel-Roman", "Zur Hölle mit Seniorentellern! (K)ein Rentner-Roman", "Ich will es doch auch! (K)ein Beziehungs-Roman", "Alles Tofu, oder was? (K)ein Koch-Roman" und "Blonder wird's nicht (K)ein Friseur-Roman" liegen im Aufbau Taschenbuch vor und sind große Erfolge.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 334
Erscheinungsdatum 18.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3128-8
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 20,3/13,3/3 cm
Gewicht 379 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 4.838
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Alles Tofu, oder was?

Alles Tofu, oder was?

von Ellen Berg
(45)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Ich will es doch auch!

Ich will es doch auch!

von Ellen Berg
(46)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Danna Müller, Thalia-Buchhandlung Soest

Witzige und rasante Unterhaltung! Witzige und rasante Unterhaltung!

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Achtung: Für alle Dora Held Fans ist Ellen Berg genau das richtige. Super lustig und mit einer priese schwarzem Humor. Achtung: Für alle Dora Held Fans ist Ellen Berg genau das richtige. Super lustig und mit einer priese schwarzem Humor.

Julia Metzger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine herrliche Geschichte über den Kampf zwischen Vegan und Fleisch und zwischen großen Firmen und kleinen Gewerben. Ein gutes Buch zum Lachen und zum Mitfiebern. Eine herrliche Geschichte über den Kampf zwischen Vegan und Fleisch und zwischen großen Firmen und kleinen Gewerben. Ein gutes Buch zum Lachen und zum Mitfiebern.

Tamara Lee Zangerle, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Manchmal ein bisschen zu klischeebehaftet, aber insgesamt ein guter Roman zum Entspannen. Und wie des Öfteren haben die älteren Herrschaften es faustdick hinter den Ohren. Manchmal ein bisschen zu klischeebehaftet, aber insgesamt ein guter Roman zum Entspannen. Und wie des Öfteren haben die älteren Herrschaften es faustdick hinter den Ohren.

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ellen Berg hat einen großartigen Humor, und immer findet sie aktuelle Themen. Absolut liebenswert. Ellen Berg hat einen großartigen Humor, und immer findet sie aktuelle Themen. Absolut liebenswert.

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Super lustiger und amüsanter Vegan-Roman. Ellen Berg kann man immer lesen. Super lustiger und amüsanter Vegan-Roman. Ellen Berg kann man immer lesen.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Witzig,bitterboese und mit ganz eigener Stimmung,immer wieder lesenswert. Witzig,bitterboese und mit ganz eigener Stimmung,immer wieder lesenswert.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Witzige und sehr kurzweilige Unterhaltung! Die Autorin nimmt die veganische Heldin ein bißchen auf die Schippe,welche im Ausnahmefall (leidenschaftlicher Kuss) kompromissbereit ist Witzige und sehr kurzweilige Unterhaltung! Die Autorin nimmt die veganische Heldin ein bißchen auf die Schippe,welche im Ausnahmefall (leidenschaftlicher Kuss) kompromissbereit ist

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Ein humorvoll und locker geschriebener Roman, voll mit liebenswürdigen Charakteren und kuriosen Ereignissen. Ein humorvoll und locker geschriebener Roman, voll mit liebenswürdigen Charakteren und kuriosen Ereignissen.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Eine gute Idee und Umsetzung, tollen Charakteren ist es eine abwechslungsreiche Lektüre, mit viel Herz, aber eben kein klassischer Liebesroman. Eine gute Idee und Umsetzung, tollen Charakteren ist es eine abwechslungsreiche Lektüre, mit viel Herz, aber eben kein klassischer Liebesroman.

„Veganekost zum lachen und verlieben - eBook“

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Wenn man mal Pech hat, dann aber so richtig. So ergeht es auch Dana, die gerade darum kämpft, dass ihre Tochter Leonie und auch ihr Dackel Emma vegan essen und leben. Dann verlässt sie ihr Freund Paul am zweiten Jahrestag und das obwohl Dana leise auf einen Heiratsantrag gewartet hat. Noch dazu kommt, dass sie innerhalb von drei Wochen sowohl raus aus ihrer Wohnung, als auch raus aus ihrem Restaurant sein muss. Und als dann noch ihr Vater vor der Tür steht und bei Tochter und Enkelin einzieht, weil seine Frau und Danas Mutter ihn raus geworfen hat, weiß Dana nicht mehr wo ihr der Kopf steht. Ellen Berg erzählt uns die lustige, irrwitzige und turbulente Geschichte rund um Dana, die erstaunlicher weise Hilfe von ihrem Stammgast und nachher von ihren Freunden und der Familie erhält. Gleich an allem Baustellen kommt überraschende Bewegung ins Spiel. Alles Tofu oder was!? ist ein vollkommen fessslnder Roman, welchen ich innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Es ist einfach herrlich zu lesen, wie Dana mit Hilfe an ihren Aufgaben wächst und so manches schafft, was sie nicht für nötig gehalten hätte. Mit einigen Überraschungen vergebe ich vegane und zugleich witzige und charmante 5 Sterne und freue mich schon auf die nächsten Romane von Ellen Berg. Wenn man mal Pech hat, dann aber so richtig. So ergeht es auch Dana, die gerade darum kämpft, dass ihre Tochter Leonie und auch ihr Dackel Emma vegan essen und leben. Dann verlässt sie ihr Freund Paul am zweiten Jahrestag und das obwohl Dana leise auf einen Heiratsantrag gewartet hat. Noch dazu kommt, dass sie innerhalb von drei Wochen sowohl raus aus ihrer Wohnung, als auch raus aus ihrem Restaurant sein muss. Und als dann noch ihr Vater vor der Tür steht und bei Tochter und Enkelin einzieht, weil seine Frau und Danas Mutter ihn raus geworfen hat, weiß Dana nicht mehr wo ihr der Kopf steht. Ellen Berg erzählt uns die lustige, irrwitzige und turbulente Geschichte rund um Dana, die erstaunlicher weise Hilfe von ihrem Stammgast und nachher von ihren Freunden und der Familie erhält. Gleich an allem Baustellen kommt überraschende Bewegung ins Spiel. Alles Tofu oder was!? ist ein vollkommen fessslnder Roman, welchen ich innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Es ist einfach herrlich zu lesen, wie Dana mit Hilfe an ihren Aufgaben wächst und so manches schafft, was sie nicht für nötig gehalten hätte. Mit einigen Überraschungen vergebe ich vegane und zugleich witzige und charmante 5 Sterne und freue mich schon auf die nächsten Romane von Ellen Berg.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
23
19
1
1
1

zuviel Tofu
von Conny am 03.01.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Ellen Berg steht ja immer für lustige und überspitze Geschichten. So auch hier. Es ist lustig und zum Schmunzeln und enthält wunderbare Klischees, allerdings geht mir hier der vegane Gedanke etwas auf die Nerven. Soll man seine Kinder in so frühen Jahren in diese Ernährung zwingen??? Oder war das... Ellen Berg steht ja immer für lustige und überspitze Geschichten. So auch hier. Es ist lustig und zum Schmunzeln und enthält wunderbare Klischees, allerdings geht mir hier der vegane Gedanke etwas auf die Nerven. Soll man seine Kinder in so frühen Jahren in diese Ernährung zwingen??? Oder war das von der Autorin nicht ganz ernst gemeint??

Die Liebe geht auch bei Veganern durch den Magen
von claudi-1963 aus Schwaben am 02.10.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

“Wenn der moderne Mensch die Tiere, deren er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Ungemessene steigen.” (Christian Morgenstern) Bei der 35-jährigen Dana und alleinerziehenden Mutter von Tochter Leonie kommt es ganz dicke. Nachdem sie Freund Paul ein wunderbares Liebesdiner kredenzen wollte, bezeichnet er... “Wenn der moderne Mensch die Tiere, deren er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Ungemessene steigen.” (Christian Morgenstern) Bei der 35-jährigen Dana und alleinerziehenden Mutter von Tochter Leonie kommt es ganz dicke. Nachdem sie Freund Paul ein wunderbares Liebesdiner kredenzen wollte, bezeichnet er sie als Ökoschlampe und macht sich aus dem Staub. Dana ist fassungslos, hatte sie doch eher einen Antrag als das Ende ihrer Beziehung erhofft. Aber leider ist das noch nicht alles, den sie bekommt wenig später auch noch die Kündigung ihres Restaurants und der darüber liegenden Wohnung. Eine Immobilienfirma möchte die Mieter loswerden, weil in der Gegend neu gebaut werden soll. Dana ist fassungslos, sie hat doch schon genug Probleme, seit sie ihr Restaurant mithilfe ihres vietnamesischen Kochs Hung Tai auf vegane Gerichte umgestellt hat und nur noch Stammgast Philipp erscheint. In Form von Maklerin Frau Müller-Mertens bekommt sie dann auch noch eine Frau die mit allen Mitteln versucht das Restaurant zu sabotieren. Da gibt es dann nicht nur Kakerlaken in Danas Speisekammer, nein sie hetzt ihnen auch das Gewerbeaufsichtsamt auf den Hals und stellt den Strom ab. Zu dem taucht auch noch ihr Vater Hermann in seinem Elektrorollstuhl auf und will bei Dana einziehen, weil ihn seine Frau vor die Türe gesetzt hat. Was für ein Glück das es Freund Eddy und Stammgast Philipp, gibt die ihr aus der Misere helfen und zu guter letzte Hung Tais Liebesmenü der zum großen Durchbruch des Bistro Paradies verhilft. --- Meine Meinung: Wieder einmal ein aberwitziger Roman aus den Federn von Ellen Berg, hier gesprochen von Tessa Mittelstaedt. Ihre warmherzige Stimme hat das Hörbuch dann auch zu einen wirklichen Erlebnis gemacht. Zwar wird die vegane Küche und die ökologische Lebensweise von Dana ein wenig übertrieben, aber gerade das macht den Humor bei diesem Buch aus. Die Charaktere in diesem Roman sind alle, bis auf wenige Ausnahmen, recht liebenswürdig. Vor allem haben mich die nette Sprechweise von Hung Tai ihrem vietnamesischen Koch und die aufgeweckte Leonie absolut begeistert. Aber auch die nicht gerade wohlgesonnene Maklerin Müller-Mertens mit ihren Intrigen und Vater Hermann, der Dana im Kampf gegen die Immobilienfirma unterstützt sind einfach klasse. Zwar ist die Thematik recht simpel und einfach, aber dem Humor tut das ja keinen Abbruch. Im Gegenteil für mich war dieses Hörbuch ein wahres Vergnügen, so das ich die 448 Minuten in einem Tag zu Ende gehört habe. Wer gerne lacht, kein Problem mit Veganern, ökologischer Lebensweise und das man, die ein wenig übertrieben darstellt hat, für den könnte diese Hörbuch genau das richtige sein. Von mir jedenfalls gibt es 5 von 5 Sterne.

Die Liebe geht auch bei Veganern durch den Magen
von claudi-1963 aus Schwaben am 02.10.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

“Wenn der moderne Mensch die Tiere, deren er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Ungemessene steigen.” (Christian Morgenstern) Bei der 35-jährigen Dana und alleinerziehenden Mutter von Tochter Leonie kommt es ganz dicke. Nachdem sie Freund Paul ein wunderbares Liebesdiner kredenzen wollte, bezeichnet er... “Wenn der moderne Mensch die Tiere, deren er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Ungemessene steigen.” (Christian Morgenstern) Bei der 35-jährigen Dana und alleinerziehenden Mutter von Tochter Leonie kommt es ganz dicke. Nachdem sie Freund Paul ein wunderbares Liebesdiner kredenzen wollte, bezeichnet er sie als Ökoschlampe und macht sich aus dem Staub. Dana ist fassungslos, hatte sie doch eher einen Antrag als das Ende ihrer Beziehung erhofft. Aber leider ist das noch nicht alles, den sie bekommt wenig später auch noch die Kündigung ihres Restaurants und der darüber liegenden Wohnung. Eine Immobilienfirma möchte die Mieter loswerden, weil in der Gegend neu gebaut werden soll. Dana ist fassungslos, sie hat doch schon genug Probleme, seit sie ihr Restaurant mithilfe ihres vietnamesischen Kochs Hung Tai auf vegane Gerichte umgestellt hat und nur noch Stammgast Philipp erscheint. In Form von Maklerin Frau Müller-Mertens bekommt sie dann auch noch eine Frau die mit allen Mitteln versucht das Restaurant zu sabotieren. Da gibt es dann nicht nur Kakerlaken in Danas Speisekammer, nein sie hetzt ihnen auch das Gewerbeaufsichtsamt auf den Hals und stellt den Strom ab. Zu dem taucht auch noch ihr Vater Hermann in seinem Elektrorollstuhl auf und will bei Dana einziehen, weil ihn seine Frau vor die Türe gesetzt hat. Was für ein Glück das es Freund Eddy und Stammgast Philipp, gibt die ihr aus der Misere helfen und zu guter letzte Hung Tais Liebesmenü der zum großen Durchbruch des Bistro Paradies verhilft. --- Meine Meinung: Wieder einmal ein aberwitziger Roman aus den Federn von Ellen Berg, hier gesprochen von Tessa Mittelstaedt. Ihre warmherzige Stimme hat das Hörbuch dann auch zu einen wirklichen Erlebnis gemacht. Zwar wird die vegane Küche und die ökologische Lebensweise von Dana ein wenig übertrieben, aber gerade das macht den Humor bei diesem Buch aus. Die Charaktere in diesem Roman sind alle, bis auf wenige Ausnahmen, recht liebenswürdig. Vor allem haben mich die nette Sprechweise von Hung Tai ihrem vietnamesischen Koch und die aufgeweckte Leonie absolut begeistert. Aber auch die nicht gerade wohlgesonnene Maklerin Müller-Mertens mit ihren Intrigen und Vater Hermann, der Dana im Kampf gegen die Immobilienfirma unterstützt sind einfach klasse. Zwar ist die Thematik recht simpel und einfach, aber dem Humor tut das ja keinen Abbruch. Im Gegenteil für mich war dieses Hörbuch ein wahres Vergnügen, so das ich die 448 Minuten in einem Tag zu Ende gehört habe. Wer gerne lacht, kein Problem mit Veganern, ökologischer Lebensweise und das man, die ein wenig übertrieben darstellt hat, für den könnte diese Hörbuch genau das richtige sein. Von mir jedenfalls gibt es 5 von 5 Sterne.