Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

In dominanter Liebe - Band 1: Die Probezeit

(1)
Claudia ist eine sehr erfahrene, dominante Frau. Thomas hat eindeutig eine Affinität zu BDSM, ist sich aber über die Tiefe seiner Bedürfnisse sehr unsicher. Eines Tages nimmt er sich ein Herz und fragt, ob er Claudia bei einer Femdom-Party begleiten darf. Claudia nimmt die Gelegenheit geschickt auf, denn sie sieht das Potenzial in ihm und möchte ihn in ihr Netz einspinnen. Sie vereinbaren eine zweiwöchige Trainingszeit, um ihn für den Besuch einer Femdom-Party auszubilden.
In den folgenden vierzehn Tagen lernt Thomas sehr viel über sich und seine Bedürfnisse kennen. Er durchläuft dabei viele emotionale Höhen und Tiefen. Die Ansprüche und Erziehungsmaßnahmen von Claudia werden immer härter und Thomas muss so manches Mal mit seinen Tränen kämpfen. Aber BDSM und Claudia faszinieren ihn immer mehr.
Claudia verfolgt dabei geschickt ihr eigentliches Ziel: Liebe und Partnerschaft ohne Gleichberechtigung. Thomas soll ihr Ehesklave werden. Und zwar freiwillig!

Protagonisten:
Claudia: Erfahrene Domina. 37 Jahre, verantwortungsvoll, sensibel, sucht eine FemDom-Beziehung, privat Lehrerin an einer Fremdenverkehrsschule.
Thomas: Unerfahrener Malesub, 39 Jahre. An BDSM interessiert, aber 24/7 schreckt ihn. Privat Teamleiter für Reisepreis-Kalkulationen. Stürzt sich in das Abenteuer und lernt den Ernst, aber auch die Faszination der Beziehungsart kennen.
Lara und Andreas: Ein Femdom-Paar, befreundet mit Claudia.

Zyklus
Der Zyklus ‚In dominanter Liebe‘ handelt von einer Gruppe miteinander befreundeter FemDom-Paare. Jeder Band ist eigenständig und erzählt eine in sich abgeschlossene Geschichte. Meist handelt ein Buch hauptsächlich von einem Paar. Die Protagonisten kennen sich jedoch untereinander bzw. lernen sich kennen und können so einiges gemeinsam unternehmen. Die Berührungspunkte reichen von einfachen Hilfestellungen über Kontrollen während Abwesenheitszeiten bis hin zu gemeinsamen Unternehmungen.

Anzahl Seiten der Print-Ausgabe: 233
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 233 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 18
Erscheinungsdatum 08.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783958306059
Verlag XinXii-GD Publishing
Dateigröße 214 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein interessantes und gut geschriebenes Buch einer FemDomBeziehung
von Lesetiger am 01.04.2015

Inhalt: Claudia ist selbstbewusst, betont dominant und hat eine feste Vorstellung von ihrer Rolle in einer Liebesbeziehung. Sie schlägt Thomas vor, ihn in 14 Tagen zu einem vorzeigbaren Sklaven zu erziehen. Dieser willigt schließlich ein, um seine aufkeimende Liebe nicht aufs Spiel zu setzen. Doch er ahnt nicht, wie konsequent... Inhalt: Claudia ist selbstbewusst, betont dominant und hat eine feste Vorstellung von ihrer Rolle in einer Liebesbeziehung. Sie schlägt Thomas vor, ihn in 14 Tagen zu einem vorzeigbaren Sklaven zu erziehen. Dieser willigt schließlich ein, um seine aufkeimende Liebe nicht aufs Spiel zu setzen. Doch er ahnt nicht, wie konsequent Claudia ihn erziehen wird. Seine Gefühle fahren Karussell unter den höllischen Schmerzen und Erniedrigungen, die er erleidet, und die ihn dennoch immer intensiver an seine unnachgiebige Geliebte binden. Meine Meinung: Das war mein erstes Buch, das ich über eine FemDomBeziehung gelesen habe. Die Geschichte ist ganz gut zu lesen, der Schreibstil flüssig und klar. Thomas‘ erste Erfahrungen auf diesem Gebiet kommen sehr authentisch rüber. Da Thomas ein BDSM Neuling ist, kann man das Buch durchaus lesen, auch wenn man selber auf diesem Gebiet keine Erfahrung hat. Man wird Schritt für Schritt an die Erziehung von Thomas und seine Beziehung zu Claudia herangeführt. Die Zweifel, die Thomas empfindet, als er sich auf Claudia und ihre Spiele einlässt, sind gut veranschaulicht. Seine Gedanken sind nachvollziehbar beschrieben und man kann durchaus mit Thomas mitfühlen. Dabei sollte man sich durchaus vor Augen halten, dass Thomas sich freiwillig darauf einlässt. Manche Szenen sind ganz schön heftig, aber vielleicht empfinde ich das nur mir so, weil ich mit BDSM nichts am Hut habe. Was mir ein bisschen gefehlt hat, ist die Beschreibung von Claudias Gefühlen und ihre Gedanken. Den Autorennamen finde ich äußerst passend gewählt. Fazit: Ein interessantes und gut geschriebenes Buch – auch für Einsteiger geeignet. Wenn man der Thematik einer FemDomBeziehung offen gegenübersteht, sollte man dieses Buch unbedingt lesen.