Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Arthanan und die Königin der Baobhan-Sith

"Es wird eine Fantasy Geschichte im Stil von Sagen und Legenden erzählt, die den Leser in die mystische Welt Irlands entführt wo man mehr erfährt über Magie, Elfen, Drachen und Königreiche ... Da es sich hier um eine Einführung des eigentlichen Buches handelt, lohnt es sich die Kurzgeschichte zu lesen und danach mit dem Buch anzufangen." - LovelyBooks

Diese Fantasy-Kurzgeschichte erzählt von den jungen Jahren des Prinzen Arthanan aus dem Königreich Kendra und gewährt einen erschütternden Einblick in Arthanans bösen Charakter, gerade als er beginnt, sich skrupellos gegen seine eigene Familie zu stellen, um seine Ziele zu erreichen.

Sie spielt viele Jahrhunderte vor Andromaches Geburt und dient als Einstieg in den dazugehörigen Fantasy-Roman 'Andromache und das geheimnisvolle Amulett'.

Man kann Arthanans Hintergrundgeschichte problemlos lesen, ohne den eigentlichen Roman kennen zu müssen.

Zudem ist eine Leseprobe aus dem Kapitel 'Das Vermächtnis' aus dem Fantasy-Roman 'Andromache und das geheimnisvolle Amulett' enthalten, welcher seine Leser nach Irland - in das magische Reich Hibernia - entführt ...

Portrait

Die Autorin schreibt unter ihrem Pseudonym "Samuriel Sternenfeuer". Dieses Pseudonym fand seinen Ursprung in einem Fantasy-MMORPG, welches ihr Leben nachhaltig veränderte. Um 2004 einen schweren familiären Verlust zu verkraften, fing sie an zu schreiben und entdeckte dabei, wie viel Freude es ihr doch bereitet, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und diese zu Papier zu bringen. Samuriel Sternenfeuer fühlt sich in unterschiedlichen Genres wohl und möchte sich nicht speziell festlegen. Allerdings ist das Genre Fantasy ihr Lieblingsthema. Sie lebt mit ihrer Familie und ihren fünf Samtpfoten im schönen Bayern.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 28
Erscheinungsdatum 11.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945376-21-8
Verlag Arthanan Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/0,7 cm
Gewicht 55 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
3,49
3,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Appetithappen zu "Andromache und das geheimnisvolle Amulett"
von PMelittaM aus Köln am 29.01.2015

Arthanan, der Antagonist aus „Andromache und das geheimnisvolle Amulett“ darf in dieser Kurzgeschichte noch einmal sein Unwesen treiben. Die Geschichte spielt einige Jahrhunderte vor dem o. g. Roman und erzählt dessen Vorgeschichte. Arthanan lebt mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester in Kendra und giert nach der Krone s... Arthanan, der Antagonist aus „Andromache und das geheimnisvolle Amulett“ darf in dieser Kurzgeschichte noch einmal sein Unwesen treiben. Die Geschichte spielt einige Jahrhunderte vor dem o. g. Roman und erzählt dessen Vorgeschichte. Arthanan lebt mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester in Kendra und giert nach der Krone seiner Mutter, der Königin des Landes. Leider ist die Geschichte in meinen Augen viel zu kurz und lässt viele Fragen offen. Diese Fragen werden zum Teil in „Andromache ...“ beantwortet, aber leider nicht alle, so dass man, egal ob man die Kurzgeschichte vor oder nach dem Roman liest, etwas enttäuscht ist, gerade weil ein Erzählstrang, der besonders gespannt macht, im Roman gar nicht zum Tragen kommt. Das ist schade und da kann man nur auf eine Fortsetzung hoffen. Ich persönlich hätte mir die Geschichte tiefgehender gewünscht, mehr über Kendra und den Königshof und vor allem mehr über die Boabhan-Sith erfahren. Für mich endet die Geschichte auch sehr abrupt, da hätte ich mir gewünscht, dass ev. der Teil der Geschichte aus dem Roman auch hier noch einmal, womöglich aus einem anderen Blickwinkel, erzählt wird, vor allem, um die Erzählung rund zu machen und sie als eigenständig ansehen zu können. Gut zum Ausdruck gebracht finde ich allerdings Arthanans Weg zum „Bösen“. Insgesamt macht die Kurzgeschichte neugierig auf den Roman. Wer den gelesen hat – oder lesen will, sollte sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Ohne den Roman wird man sie allerdings etwas unbefriedigend finden.

ein Appetithäppchen der besonderen Art
von by Lesesumm auf LB/Lesejury/Buchboutique/Vorablesen/mehrBüchermehr.... auf WLD? am 13.12.2014

Inhalt – Buchbeschreibung auszugsweise: Diese Kurzgeschichte erzählt von den jungen Jahren des Prinzen Arthanan aus dem Königreich Kendra und gewährt einen erschütternden Einblick in Arthanans bösen Charakter, gerade als er beginnt, sich skrupellos gegen seine eigene Familie zu stellen, um seine Ziele zu erreichen. Mein... Inhalt – Buchbeschreibung auszugsweise: Diese Kurzgeschichte erzählt von den jungen Jahren des Prinzen Arthanan aus dem Königreich Kendra und gewährt einen erschütternden Einblick in Arthanans bösen Charakter, gerade als er beginnt, sich skrupellos gegen seine eigene Familie zu stellen, um seine Ziele zu erreichen. Meine Buch- und Leseeindrücke: Dieses Büchlein hat 27 Seiten und hat mich komplett umgeworfen im positiven Sinn! Ich habe mit keiner Silbe gedacht, dass so etwas möglich ist und ich wurde eines besseren belehrt. Der Schreibstil ist für mich flüssig und auch die vielleicht eher fremd anmutenden Namen haben mir keine Probleme bereitet. Allein schon das Buchcover hat etwas mystisches aber auch bedrohliches an sich und stimmt einen schon etwas auf die kurze Erzählung im Buch ein. ein kleiner Einblick in die Handlung: Man erfährt in dieser kurzen Vorgeschichte etwas über die Kindheit von Arthanan. Irgendwann hat sich bei ihm ein Wandel vollzogen von einem kleinen normalen Jungen zu einem Kind dem es Spaß macht Tiere zu quälen und später auch zu töten. Dabei gibt es für ihn irgendwann keine Grenzen mehr und er schreckt auch nicht davor zurück sich an Menschen und anderen Lebewesen zu vergehen. Er möchte Macht und das nicht nur über seine Opfer die er mit Freude leiden lässt sondern er möchte auch das Königreich in dem er lebt. Seiner Meinung nach ist es das, was ihm zusteht, koste es was es wolle! meine ganz persönliche Meinung: Selten schafft es jemand, dass ich sprachlos bin! Hier allerdings ist es passiert und Samuriel Sternenfeuer hat es geschafft mich ohne Worte nach diesem Appetithäppchen mit gefühlten 1000 Fragen im Kopf zurückzulassen. Das will etwas heißen. Durch diese Kurzgeschichte, welche gleichzeitig Hintergrundinformationen dem Leser zu „Andromache und das geheimnisvolle Amulett“ gibt, sitze ich nun hier, schreibe diese Rezension und möchte aber eigentlich am liebsten sofort weiterlesen! Die Geschichte hüllt einen sofort ein und zieht einen förmlich in die Welt vom Königreich Kendra. Im Buch ist ebenfalls eine kleine Leseprobe zu besagten Buch „Andromache und das geheimnisvolle Amulett“. Allerdings habe ich diese nicht gelesen weil ich mich vom kompletten Buch überraschen lassen möchte und ich denke, es wird genauso eine ungeahnte Überraschung werden wie diese Kurzgeschichte es war/ist! Fazit: Meiner Meinung nach sollte man sich diese kurze Geschichte auf gar keinen Fall entgehen lassen bevor man das Buch „Andromache und das geheimnisvolle Amulett“ liest! Ein Buch nicht nur für absolute Fantasy Anhänger sondern ich denke das es auch Lesern gefallen könnte die neues unbekanntes „Buchland“ entdecken wollen! Wem diese Kurzgeschichte bereits gefällt, der wird auch sicherlich weiterlesen wollen! Leseempfehlung mit ganz großen 5 Sternen! by Lesesumm auf LB