Meine Filiale

Heule Eule

und andere Geschichten

Paul Friester, Udo Weigelt, Regina Fackelmayer

(13)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
4,69
4,69
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 9,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 4,69 €

Accordion öffnen
  • Heule Eule

    1 CD (2015)

    Sofort lieferbar

    4,69 €

    1 CD (2015)
  • Heule Eule

    1 CD (2017)

    Sofort lieferbar

    8,89 €

    9,99 €

    1 CD (2017)

Beschreibung

Die kleine Heule Eule sitzt im Wald und heult und heult. Die Waldbewohner geben sich größte Mühe, sie zu beruhigen, doch nicht mal der Blumenkranz von Maulwurf hilft. Ob Mama Eule helfen kann? Felix ist der beste Sachensucher des Waldes. Er findet alles wieder, was die Tiere verloren haben. Doch er kommt zu nichts anderem mehr, da muss sich etwas ändern! Ziegenschmatzer, Schweinebauchpruster, Kuhbussi und noch viel mehr Küsse sammelt die kleine Katze Korinthe auf dem Bauernhof ein. Doch Katzenküsse sind am schnurreschönsten, nach denen schläft sie am liebsten ein.

Mit den Geschichten:

1. "Heule Eule" von Paul Friester
2. "Felix, der Sachensucher" von Udo Weigelt
3. "Ein Gute-Nacht-Kuss für die Katze" von Regina Fackelmeyer

Gabriele Blum erhielt ihre Ausbildung am Mozarteum Salzburg. Nach 5 Jahren Theaterpraxis in staatlichen Betrieben gründete sie zusammen mit sechs Kollegen die renommierte Bremer Shakespeare Company, sowie das Theater aus Bremen (TaB). Radio Bremen holte sie das erste Mal vors Mikrophon und seitdem ist sie - laut eigenem Bekunden - nur schwer von dort wegzukriegen.
Mittlerweile arbeitet sie als Sprecherin für Feature, Hörspiel, Lyrik, Literatur, sowie overvoice fürs Fernsehen bei fast allen deutschen Sendeanstalten. Sie unterrichtet Darstellung, schreibt Theaterstücke und arbeitet beim Fernsehen (Vor der Kamera als Schauspielerin, dahinter als acting coach). Gabriele Blum lebt in Köln.

Udo Weigelt wurde 1960 in Hamburg geboren. Nach verschiedenen Tätigkeiten und Abitur auf dem zweiten Bildungsweg, Studium der Germanistik und Geschichte an den Universitäten Kiel und Hamburg. Erste Veröffentlichungen im Jahr 1998. Seit 2003 lebt Udo Weigelt am Bodensee als freier Autor.

Paul Friester, geboren 1961 in Kapfenberg, Österreich. Paul Friester studierte in Wien Medizin, Philosophie und Germanistik, ohne ein Studium abzuschließen. Seit 1986 lebt er als freier Texter in Wien.

Produktdetails

Verkaufsrang 5853
Medium CD
Sprecher Ursula Illert, Santiago Ziesmer, Gabriele Blum
Spieldauer 19 Minuten
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.01.2015
Verlag Oetinger Media GmbH
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783837308594

Buchhändler-Empfehlungen

Herzallerliebst

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Wie oft kommt es vor, dass man am Ende von einem Kinderbuch wirklich beseelt seufzt? Das geschieht hier. Die kleine Eule ist traurig, und die verschiedenen Tiere im Wald versuchen, sie zu trösten. Dabei fahren sie verschiedene Taktiken auf, die alle nicht fruchten. Erst ganz am Ende wird es besser - und ich verrate weder, was sie tröstet, noch wieso sie traurig war. Aber es ist herzallerliebst. Mit der Optik gefallen mir manche Tiere (z.B. das Eichhörnchen) besser als andere (z.B. die kleine Eule selber), aber der Text ist wirklich gelungen - die verschiedenen Tiere erhalten eine Menge Charakter mit ganz wenig Wortbeitrag. Ein ganz tolles Buch, um die Dramen der Kindheit vielleicht ein wenig zu entschärfen.

So goldig!

Klara Schmitz, Thalia-Buchhandlung Andernach

Bildschön illustriert mit einer tollen Geschichte über die Heule Eule, die nichts anderes tut, außer weinen. Für alle Heulsusen ab 2 Jahren

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

So gelingt das Trösten
von einer Kundin/einem Kunden aus Chur am 17.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Buch über Empathie. Was braucht ein Kind das traurig ist? - Trost in Form von: "Ich bin für dich da und nehme dich und deine Sorgen an." Mehr braucht es oft nicht, um die Tränchen kleiner Heule-Eulen zu trocknen. Das Buch ist sehr zu empfehlen, vor allem den Eltern.

Mitgefühl erweckendes Buch zum Thema "Trösten"
von Lia48 am 27.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

INHALT: Eines Tages erklingt im Wald ein schreckliches Heulen. Die Waldbewohner sind ganz erschrocken. Wer mag das nur sein? Da entdecken sie die kleine Heule Eule. Doch warum weint sie eigentlich? Die Tiere versuchen die kleine Heule Eule aufzumuntern und zu trösten. Doch deren Tränen fließen weiter und weiter... MEINUNG:... INHALT: Eines Tages erklingt im Wald ein schreckliches Heulen. Die Waldbewohner sind ganz erschrocken. Wer mag das nur sein? Da entdecken sie die kleine Heule Eule. Doch warum weint sie eigentlich? Die Tiere versuchen die kleine Heule Eule aufzumuntern und zu trösten. Doch deren Tränen fließen weiter und weiter... MEINUNG: Viele Waldbewohner versuchen der kleinen Heule Eule behilflich zu sein. Doch die kleine Eule möchte weder mit den angebotenen Steinchen spielen, noch hat sie Hunger und auch das Schaukeln muntert sie nicht auf. Die Tiere sind ratlos. Und auch die Kinder werden sich beim ersten Betrachten des Buches fragen, was die kleine Eule nur haben könnte und können dabei Mitgefühl entwickeln. Gut, dass es da noch Mama Eule gibt, die für ihr Eulenkind einfach nur da ist und es und es unter ihre Flügel nimmt... Die eher kurzen Textstellen beinhalten immer wieder humorvolle Zeilen (vor allem wenn man diese noch dementsprechend betont), so dass die Themen "Trost spenden" und "Mitgefühl haben" in dieser Situation nicht zu überladen traurig wirken. Kritiker werden sich vielleicht an dem Begriff "Heulen" etwas stören. Ein Wort, welches häufig eher negativ besetzt ist. Da es sich in diesem Buch jedoch um eine Eule handelt, deren Sprache nun mal das Heulen ist (wenn auch hier im Buch anders, nämlich als "Weinen" gemeint), kann ich das für mich so stehen lassen. Dass muss jeder Erziehungsberechtigte jedoch für sich selbst entscheiden. Die Bilder wurden vermutlich überwiegend mit Ölpastellkreide gemalt, sind großformatig abgebildet und gehen über ein bis zwei Seiten, so dass sie gut zur Geltung kommen. Die Farben sind in Naturtönen gehalten und eher etwas dunkler. Die Illustrationen der kleinen Eule haben es mir dabei ganz besonders angetan. Es ist ein Buch mit recht wenig Text und einem Überraschungsmoment ganz am Ende, bei dem man schon mal schmunzeln kann. Dadurch lädt es regelrecht dazu ein, immer und immer wieder aufs Neue vorgelesen zu werden. Vor allem, wenn der Vorleser dabei noch Engagement bei der Betonung zeigt. ;) Vom Verlag wird es für Kinder ab 3 Jahren empfohlen, eine Einschätzung die ich teile. Zwar gibt es die Geschichte auch noch als kleines Pappbuch, das vom Verlag für Kinder ab 2 Jahren empfohlen wird - das Ende wird in dieser Altersgruppe jedoch vermutlich noch nicht ganz verstanden. Schon vor einigen Jahren habe ich dieses Bilderbuch in meiner Herz geschlossen. Deshalb habe ich mich gefreut, dass der NordSüd Verlag es wieder neu aufgelegt hat, denn ich liebe es immer noch! Von mir gibt es eine Empfehlung für das Buch für Kinder ab 3 Jahren und 4,5/5 Sterne!

Lasse niemand rein!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.07.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mama Eule muss einkaufen und lässt die kleine Eule zurück. Diese soll niemandem die Tür öffnen und das nimmt sie dann auch wortwörtlich. Als Mama Eule dann vor der Tür steht, macht die kleine Eule diese nicht auf....... Die "Heule Eule" ist besonders liebevoll gemacht. Die wunderschönen Illustrationen und die tolle Geschichte v... Mama Eule muss einkaufen und lässt die kleine Eule zurück. Diese soll niemandem die Tür öffnen und das nimmt sie dann auch wortwörtlich. Als Mama Eule dann vor der Tür steht, macht die kleine Eule diese nicht auf....... Die "Heule Eule" ist besonders liebevoll gemacht. Die wunderschönen Illustrationen und die tolle Geschichte verzaubern die Kleinen und die Großen.


  • Artikelbild-0