Meine Filiale

Nordwärts

Eine Frau mit 30 Huskys in der Wildnis

Silvia Furtwängler

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Auf den Spuren Roald Amundsens reiste Silvia Furtwängler 2008 nach Norwegen, in die größte Hochebene Europas – und blieb, überwältigt von der unglaublichen Schönheit der Natur. Seitdem lebt sie mit ihren Schlittenhunden und ihrem Sohn in einem Häuschen am See, ist oft wochenlang durch Schnee und Eis von der Außenwelt abgeschnitten, einsam, aber glücklich. Hier bereitet sie sich auch auf eine außergewöhnliche Expedition vor, den Wolga Quest: 600 Kilometer auf der zugefrorenen Wolga mit dem Schlitten durch Russland. Von acht Teilnehmern ist sie die einzige Frau – und nur sie gelangt ins Ziel.

Ein Buch vom Auswandern und Ankommen bei sich selbst.

Nicht nur für Hundefreunde eine packende Abenteuer-Erzählung.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 25.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-63082-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/2,4 cm
Gewicht 271 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 86460

Buchhändler-Empfehlungen

S. Christ, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Die Geschichte einer unglaublichen Frau, die alles aufgibt, um ihren Traum in der Wildnis zu leben. Abenteuerliche Unterhaltung für die kommenden kalten Tage vor dem Kamin. Super!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Ein Auswandererabenteuer nach Norwegen
von Vielgood aus Hamburg am 04.07.2016

Frau Furtwängler lässt die LeserIn an ihrem Auswanderertraum ins tiefste Norwegen teilhaben. Ihre Liebe nach unbegrenztem Hundeschlittensport und ihre Begeisterung für eine überwältigende Naturkulisse, ihre tiefe Sehnsucht nach einem Alltag ohne einengende Grenzen findet einen heimeligen Ort und sie trifft Menschen ohne Vorurtei... Frau Furtwängler lässt die LeserIn an ihrem Auswanderertraum ins tiefste Norwegen teilhaben. Ihre Liebe nach unbegrenztem Hundeschlittensport und ihre Begeisterung für eine überwältigende Naturkulisse, ihre tiefe Sehnsucht nach einem Alltag ohne einengende Grenzen findet einen heimeligen Ort und sie trifft Menschen ohne Vorurteile. In ihrem neuen Paradies kann sie ihre in Deutschland erlebte Sattheit an ausgrenzenden Menschen, die vor Gewinnsucht und Geiz strotzen, überwinden. Sie findet Frieden und Bestätigung. Außerdem erzählt sie von ihrer erneuten Teilnahme an einem Hundeschlitten in Russland, einer männerdominierten Sportart. Und sie ist genervt von alkoholisierten Männern...


  • Artikelbild-0