Meine Filiale

Aussicht auf Sternschnuppen

Originalausgabe

Die Sternschnuppen-Reihe Band 1

Katrin Koppold

(6)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein Buch voller Herz, Romantik und Humor

Helga hat es nicht leicht - und das nicht nur wegen ihres altmodischen Namens. Ihr Freund Giuseppe macht ihr einfach nicht den ersehnten Antrag. Und dann findet sie eine zärtliche SMS von einer Unbekannten auf seinem Handy. Hals über Kopf folgt sie Giuseppe zum Flughafen, jedoch: alle Flüge sind gestrichen. Zusammen mit einem ziemlich nervigen Typen ergattert sie den letzten Mietwagen. Auf dem Weg in die Toskana läuft einiges anders, als Helga erwartet hat.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 31.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-26985-1
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,8/13/2,3 cm
Gewicht 278 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 69861

Weitere Bände von Die Sternschnuppen-Reihe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Rezension der gesamten Serie
von Unsere Bücherwelt am 01.02.2017

Meine Meinung Eine leichte Frauenlektüre … … über Liebe, Freundschaft, Humor und Wagemut. Dies führt beim Lesen zu einem schönen Erlebnis, wo man mitlachen, sich ärgern und hoffen kann. Ich möchte hier gerne eine ganze Reihe vorstellen, da ich mich nicht so recht entscheiden konnte, welches der Bücher ich rezensieren mö... Meine Meinung Eine leichte Frauenlektüre … … über Liebe, Freundschaft, Humor und Wagemut. Dies führt beim Lesen zu einem schönen Erlebnis, wo man mitlachen, sich ärgern und hoffen kann. Ich möchte hier gerne eine ganze Reihe vorstellen, da ich mich nicht so recht entscheiden konnte, welches der Bücher ich rezensieren möchte. Also habe ich mich kurzer Hand für die komplette Serie entschieden. Da diese Bücher schon länger auf dem Markt sind, habe ich diese auch am Stück lesen können, was für mich immer etwas ganz besonders ist. Leider weiß ich auch, das dies nicht immer möglich ist. Aber nun zu dieser Reihe … Ich möchte gleich erwähnen, das diese Reihe sich von Buch zu Buch weiter entwickelt hat. Was am Anfang noch bei mir auf Unbehagen gestoßen ist, hat sich in den darauf folgenden Bänden zum positiven verändert. Zu Beginn des ersten Bandes habe ich mich schwer getan, dass die Charaktere so komplett verschieden waren, was mich in der Konstellation irgendwie gestört hat. Im weiteren lesen jedoch, habe ich mich an die einzelnen Protagonisten gewöhnt und sie wurden mir sympathisch. Des Weiteren war für mich der Spannungsaufbau nicht optimal umgesetzt, was sich aber schon ab den zweiten Buch geändert hat. Genauso, dass es so Schlag auf Schlag ging, hat sich beim weiter lesen besser entwickelt. Ich habe schon einige mehrteilige Serien gelesen, wo in jedem Band andere Hauptprotagonisten, aus einem Familien- oder Freundeskreis, eine Rolle spielen. Doch leider war für mich, in dieser Reihe, der Übergang zu den einzelnen Bänden nicht optimal gelungen. Die Geschwister sind für mich zu wenig in den vorherigen Bänden aufgetaucht, so dass nicht das Interesse geweckt wurde, den nächsten Band zu lesen. Ich habe dennoch alle Bände gelesen, da ich dieser Autorin unbedingt eine Chance geben wollte. Wie sich zu meiner Zufriedenheit herausgestellt hat, habe ich die richtige Wahl getroffen, denn von Buch zu Buch hat sich die Autorin mit der Umsetzung ihrer Geschichte gesteigert. Außerdem mag ich selber Geschichten, die nicht typisch mit „Weiblein trifft Männlein“ aufgebaut sind. Denn in diesen Geschichten, denkt man oft den richtigen Ansatz zu haben und es entwickelt sich dann doch anders. Das Ende ist teilweise offen gelassen, leider. Nicht auf alles gibt es eine Antwort, was mich doch etwas geärgert hat. Es ist nicht dramatisch, aber so ein paar einzelne Antworten haben mir gefehlt. Das eine oder andere habe ich in dem Buch „Mondscheinblues“ erfahren, was eine unabhängige Geschichte zur Sternschnuppen Reihe ist. Fazit Wer keine anspruchsvolle Lektüre erwartet und auch einer Serie eine Chance geben kann, dass sie sich weiter entwickelt, sollte diese Reihe lesen. Das Gesamtbild dieser Reihe ist zu empfehlen.

Da kam er wieder mal durch, der Reihenjunkie
von Gabi R. - GabisBuecherChaos am 23.08.2016

Im Zuge eines Wanderbuches schneite mir der zweite Band der Sternschnuppenreihe ins Haus, stellte ich aber erst fest, als die Eisblumen schon da waren. Also noch ganz schnell den ersten Band herunterladen und vorher lesen. Und was soll ich sagen? Ich hab es nicht bereut. Helga, Ende 30, liest *versehentlich* eine SMS auf dem ... Im Zuge eines Wanderbuches schneite mir der zweite Band der Sternschnuppenreihe ins Haus, stellte ich aber erst fest, als die Eisblumen schon da waren. Also noch ganz schnell den ersten Band herunterladen und vorher lesen. Und was soll ich sagen? Ich hab es nicht bereut. Helga, Ende 30, liest *versehentlich* eine SMS auf dem Handy ihres langjährigen Freundes und denkt nun, dass die Reise in sein Heimatland nicht geschäftlich ist. Sie will ihn zur Rede stellen - nachdem sie viele Gedanken an das wie und wo und warum und weshalb verschwendet hat - und folgt ihm zum Flughafen. Doch wegen eines Vulkanausbruches startet keine Maschine, also ab zur Autovermietung. Der letzte Mietwagen soll ihr gehören, aber nur zur Hälfte. Denn ein bekannter Schauspieler war gleichzeitig mit ihr da und die beiden teilen sich das Auto, weil sie das gleiche Ziel - Italien - haben. Katrin hat eine bezaubernde Art, ihre Protagonisten aufleben zu lassen, so dass ich mich sofort mit ihnen in den Kleinwagen setzen konnte und mit reiste. Ich habe als stiller Beobachter den Kopf geschüttelt, herzhaft gelacht, geschnieft, gejubelt und mich sehr gefreut, den zweiten Teil schon hier liegen zu haben. Katrin, du hast eine neue Leserin gewonnen, fünf Sterne aus meiner Riesenkiste.

Ein liebevoller und lustiger Frauenroman!
von Lis Beth am 11.11.2015

Helga ist verzweifelt. Sie findet eine SMS auf dem Handy ihres Freundes Giuseppe…von einer anderen Frau. Und dann reist er noch kurz darauf nach Italien, eine angebliche Geschäftsreise. Noch bevor sie groß darüber nachdenken will, reist sie ihm spontan nach. Doch alle Flüge wurden gestrichen, auf Grund einer Aschewolke. Ihr blei... Helga ist verzweifelt. Sie findet eine SMS auf dem Handy ihres Freundes Giuseppe…von einer anderen Frau. Und dann reist er noch kurz darauf nach Italien, eine angebliche Geschäftsreise. Noch bevor sie groß darüber nachdenken will, reist sie ihm spontan nach. Doch alle Flüge wurden gestrichen, auf Grund einer Aschewolke. Ihr bleibt nichts anderes übrig sich ein Mietauto zu besorgen und das muss sie sich dann auch noch mit dem arroganten Schönling Nils teilen. Eine turbulente, aufregende Fahrt in die schöne Toskana beginnt und enthält jede Menge Überraschungen.

  • Artikelbild-0