Warenkorb
 

Auf der Lichtung

(1)
Edmund kann gerade noch dem Todeszug entkommen. In den karpatischen Wäldern findet der Siebzehnjährige Zuflucht bei jüdischen Widerstandskämpfern. Sie leben wie in einer großen Familie zusammen: Da ist der charismatische Anführer Kamil, der die Gruppe zu einer Einheit formt, da sind die Kinder Milio und Michael oder die Alten wie Zirl, die noch die religiösen Bräuche pflegt. Als es gelingt, viele Juden aus einem Zug zu befreien, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit: Das Ende des Krieges ist spürbar nah, aber die Gruppe kann sich kaum mehr versorgen und vor den Deutschen verbergen.
Ein großer Roman, der die Härte des Krieges nie verschweigt – und in seiner wunderbaren Menschlichkeit doch den Glauben an die Zukunft siegen lässt.
Rezension
Ein Manifest der Menschlichkeit.
Portrait
Aharon Appelfeld, 1932 in Jadowa in der rumänischen Bukowina geboren und 2018 bei Tel Aviv gestorben, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern Israels und zugleich "zu den großen Erzählern Osteuropas" (Imre Kertész). Nach Verfolgung und Krieg, die er im Ghetto, im Lager, dann in den ukrainischen Wäldern und als Küchenjunge der Roten Armee überlebte, kam er 1946 nach Palästina. In Israel wurde er später Professor für Literatur. Seine hochgelobten Romane und Erinnerungen wurden in fünfunddreißig Sprachen übersetzt, auf Deutsch erschienen zuletzt "Meine Eltern", "Ein Mädchen nicht von dieser Welt" und "Auf der Lichtung". Über Aharon Appelfeld, der unter anderem mit dem Prix Médicis und dem Nelly-Sachs-Preis ausgezeichnet wurde, sagte Philip Roth: "So einzigartig wie das, worüber er schreibt, ist Appelfelds Sprache."
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 26.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-26891-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/11,5/2,7 cm
Gewicht 257 g
Originaltitel Ad chod haza'ar
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Mirijam Pressler
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Musste auch geschrieben werden
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Hierbei handelt es sich um die Geschichte des Kampfes jüdischer Partisanen in den Karpaten gegen die Nazis. In der Person des siebzehnjährigen Edmund, welcher gerade noch dem Todeszug ins KZ entkommen kann, manifestiert sich der Mut des Einzelnen, trotz allem Widerstand zu leisten. Appelfeld hat noch dazu die Gabe... Hierbei handelt es sich um die Geschichte des Kampfes jüdischer Partisanen in den Karpaten gegen die Nazis. In der Person des siebzehnjährigen Edmund, welcher gerade noch dem Todeszug ins KZ entkommen kann, manifestiert sich der Mut des Einzelnen, trotz allem Widerstand zu leisten. Appelfeld hat noch dazu die Gabe eindringlicher Sprache, und macht dieses Buch zu einem unvergesslichem Erlebnis.