Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Jahrhundertsturm / Jahrhundertsturm Bd. 1

Jahrhundertsturm 1

(29)

1840: Der Jahrhundertsturm beginnt.

Alvin von Briest ist ein echter Preuße. Er fühlt sich den alten Traditionen seines Heimatlandes verpflichtet, auch wenn es ihm nicht immer leicht fällt. Auf Rat seines Freundes Otto von Bismarck entscheidet er sich sogar für eine Militärlaufbahn. Ganz anders sein Freund Paul Baermann. Paul stammt aus dem Münchner Bürgertum und ist ein Mann des Fortschritts. Seine einzige Liebe gilt der Eisenbahn. Bis er in Paris Louise Ferrand kennenlernt, die ihn mit ihrer Schönheit verzaubert. Doch Louise ist schon einem anderen versprochen - seinem besten Freund. Sie heiratet Alvin von Briest, der sie vor Hunger und Tod gerettet hat. Ihr Herz aber gehört Paul. Während in Berlin Barrikaden gebaut werden, die Industrialisierung ihren Lauf nimmt und sich Deutschland schließlich unter Bismarck eint, müssen Alvin, Paul und Louise in einem Jahrhundert der Gegensätze ihren Weg finden.

Berlin, Paris, München: die große historische Saga zur Bismarckzeit!
Rezension
Julia Gerd-Holling, Literatur-Expertin von Thalia sagt:
Auch Otto von Bismarck, der spätere Reichskanzler, spielt in diesem Schmöker von Richard Dübell eine entscheidende Rolle. Wir lernen ihn zu Anfang als jungen preußischen Junker kennen und begleiten ihn auf seinem politischen wie privaten Weg in einer Zeit der Umbrüche und Revolten, der Zeit, in der die Eisenbahn sich den Weg durch Europa bahnt und mit ihr die industrielle Revolution. Der Münchner Paul ist begeistert von den Möglichkeiten der Eisenbahn - und er lernt in Paris, zusammen mit seinem besten Freund Alvin von Briest, die bezaubernde Louise Ferrand kennen und lieben. Doch auch wenn Louise Pauls Gefühle erwidert, sie liebt auch Alvin und wird ihn heiraten. Und da gibt es noch Pauls Schwester Lily. Sie fühlt sich von ihrem Bruder um ihr Erbe betrogen und lebt dafür, sich an ihm zu rächen. Da kommt ihr sehr gelegen, dass die Französin Louise sich nichts sehnlicher wünscht als eine Freundin, mit der sie alles teilen kann. Lily sieht ihre Chance - denn sie weiß, dass auch Paul die verheiratete Frau liebt ... und sie weiß noch mehr. Auf mehr als 1000 Seiten begleiten wir die Figuren durch die stürmischen Ereignisse des 19. Jahrhunderts und leiden und hoffen, bangen und freuen uns mit ihnen bis zu einem explosiven Finale.
Portrait

Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit der Liebe seines Lebens in Landshut. Er zählt zu den beliebtesten deutschsprachigen Autoren historischer Romane, schreibt aber auch Krimis. Seine Bücher standen mehrfach auf der Spiegels-Bestsellerliste und wurden in vierzehn Sprachen übersetzt. Er ist Kulturpreisträger seiner Heimatstadt.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 1056 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783843710930
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 6779 KB
Verkaufsrang 1.489
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Jahrhundertsturm

  • Band 1

    40931216
    Der Jahrhundertsturm / Jahrhundertsturm Bd. 1
    von Richard Dübell
    (29)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45310375
    Der Jahrhunderttraum / Jahrhundertsturm Bd. 2
    von Richard Dübell
    (48)
    eBook
    3,99
    bisher 9,99
  • Band 3

    65152759
    Das Jahrhundertversprechen
    von Richard Dübell
    (67)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Gut geschriebener historischer Roman, der in die Tiefe geht. Die drei Hauptfiguren überzeugen und man bekommt Lust auf mehr. Gut geschriebener historischer Roman, der in die Tiefe geht. Die drei Hauptfiguren überzeugen und man bekommt Lust auf mehr.

Kristin Pein, Thalia-Buchhandlung Weimar

Packend erzählt - die Geschichte wird, obwohl teils auf bekannten historischen Ereignissen beruhend, nie vorhersehbar. Ein Buch zum Hernehmen und nicht wieder loslassen! Packend erzählt - die Geschichte wird, obwohl teils auf bekannten historischen Ereignissen beruhend, nie vorhersehbar. Ein Buch zum Hernehmen und nicht wieder loslassen!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Eine Geschichte über eine Welt im Umbruch. Lesefutter! Eine Geschichte über eine Welt im Umbruch. Lesefutter!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Die Seiten ließen sich schnell lesen, da Richard Dübell einen sehr flüssigen und guten Schreibstil hat. Die Seiten ließen sich schnell lesen, da Richard Dübell einen sehr flüssigen und guten Schreibstil hat.

Brigitta Jahn, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Detaillierte Beschreibung des Lebens Otto von Bismarck;von seinen Anfangsjahren in der Lokalpolitik bis zum Berater des Kaisers.Spannend in Romanform geschrieben!1.Teil einer Saga Detaillierte Beschreibung des Lebens Otto von Bismarck;von seinen Anfangsjahren in der Lokalpolitik bis zum Berater des Kaisers.Spannend in Romanform geschrieben!1.Teil einer Saga

„Berlin, Paris, München...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Wie ein Wirbelturm fegen die technischen Entwicklungen, die politischen Ereignisse und das umwälzende Gedankengut über Deutschland und Europa hinweg ! Mittendrin , Alvin von Briest , Junker von altem und verarmten Adel, Otto von Bimarck - nicht immer unumstritten - aber ein großer Architekt , was Preussen und Deutschland betrifft und Paul Baermann, der der Eisenbahntechnik regelrecht verfallen ist. Louise und Lily , zwei starke Frauenpersönlichkeiten wirken wie Spielbälle der Geschichte , begrenzt in ihren Möglichkeiten aufgrund ihrer Frauenrolle und doch wichtig für das persönliche Schicksal dieser Männer. Ein Buch mit über 1000 spannenden Seiten, man behält trotzdem den roten Faden und den Überblick und ist für alle Ken Follett Leser der passende Nachschub ! On top gibt es eine Geschichtsstunde im Anhang , wo wichtige historische Ereignisse nochmals erklärt und in den Zusammenhang gestellt werden ! Wie ein Wirbelturm fegen die technischen Entwicklungen, die politischen Ereignisse und das umwälzende Gedankengut über Deutschland und Europa hinweg ! Mittendrin , Alvin von Briest , Junker von altem und verarmten Adel, Otto von Bimarck - nicht immer unumstritten - aber ein großer Architekt , was Preussen und Deutschland betrifft und Paul Baermann, der der Eisenbahntechnik regelrecht verfallen ist. Louise und Lily , zwei starke Frauenpersönlichkeiten wirken wie Spielbälle der Geschichte , begrenzt in ihren Möglichkeiten aufgrund ihrer Frauenrolle und doch wichtig für das persönliche Schicksal dieser Männer. Ein Buch mit über 1000 spannenden Seiten, man behält trotzdem den roten Faden und den Überblick und ist für alle Ken Follett Leser der passende Nachschub ! On top gibt es eine Geschichtsstunde im Anhang , wo wichtige historische Ereignisse nochmals erklärt und in den Zusammenhang gestellt werden !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
18
10
1
0
0

Eine sehr unterhaltsame Lektüre mit gut recherchiertem Hintergrund
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 27.02.2017

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen: es war sehr gut zu lesen, die Charaktere waren alle sehr deutlich herausgehoben und der geschichtliche Hintergrund war sehr informativ. Insgesamt kann man dieses Buch nur empfehlen, es bleibt von der ersten bis zur letzten Seite spannend!

Der Jahrhundertsturm
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 07.04.2016
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Dieser Roman erzählt in der Zeit von 1840 bis 1871. Es ist ein Roman, aber die Erzählungen erscheinen so realistisch, da könnte ich mir vorstellen, dass das Erzählte sich auch wirklich so zugetragen hat. Eine sehr große Rolle spielt die Eisenbahn, die ersten Dampflokomotiven und die Eisenbahnschienen werden gebaut.... Dieser Roman erzählt in der Zeit von 1840 bis 1871. Es ist ein Roman, aber die Erzählungen erscheinen so realistisch, da könnte ich mir vorstellen, dass das Erzählte sich auch wirklich so zugetragen hat. Eine sehr große Rolle spielt die Eisenbahn, die ersten Dampflokomotiven und die Eisenbahnschienen werden gebaut. Das Werk von August Borsig sowie Otto von Bismarck haben ihre Rollen in diesem Roman. Auch Revolutionen, die in Frankreich, Deutschland und Polen zu der Zeit stattgefunden haben, haben ihren Platz in diesem Buch. Die Geschichte um die Protagonisten wird so gut erzählt, da fühlt der Leser richtig mit und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Zum Inhalt: Der Faden in diesem Buch ist die Lebengeschichte von Alvin von Briest, Paul Baermann und Louise Ferrand. Alle drei haben in jungen Jahren Erfahrungen machen müssen, die sie für das weitere Leben geprägt haben. Es macht viel Freude, die jeweiligen Lebensgeschichten verfolgen zu dürfen. Alvin von Briest war noch jung, als sein Vater verstarb. Die kompletten Güter sind an seinen älteren Bruder Levin vererbt worden. Was soll Alvin tun? Wie soll er seinen Lebensunterhalt bestreiten? Er entscheidet sich für eine Laufbahn beim Militär, später wird er zum Gutsverwalter von seinem Bruder bestellt, bis sich auch dort das Schicksal einen anderen Weg sucht. Paul Baermann hat einfach Pech, durch Ungeschick muss er für die Reparatur einer Lokomotive aufkommen, das ist polizeilich dokumentiert und verhindert seine berufliche Zukunft in Bayern. Seine große Leidenschaft ist die Eisenbahn. Er wird der beste Mann für die Planung der Eisenbahnstrecken. Louise ist in Paris geboren und aufgewachsen. Der Vater von Louise hat sich in jungen Jahren das Leben genommen. Er hinterlässt Schulden. Für Louise und ihrer Mutter geht das bis dahin luxuriöse Leben in Armut weiter. Durch einen Zufall treffen Alvin, Paul und Louise in Paris aufeinander. Paul und Alvin verlieben sich beide in Louise, doch das Eheversprechen hat Louise Alvin gegeben. Die wirkliche Leidenschaft hat Louise bei Paul erlebt. Es ist schön, diese Liebesgeschichte über die Jahre "miterleben" zu dürfen.

Der Jahrhundertsturm
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 07.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Dieser Roman erzählt in der Zeit von 1840 bis 1871. Es ist ein Roman, aber die Erzählungen erscheinen so realistisch, da könnte ich mir vorstellen, dass das Erzählte sich auch wirklich so zugetragen hat. Eine sehr große Rolle spielt die Eisenbahn, die ersten Dampflokomotiven und die Eisenbahnschienen werden gebaut.... Dieser Roman erzählt in der Zeit von 1840 bis 1871. Es ist ein Roman, aber die Erzählungen erscheinen so realistisch, da könnte ich mir vorstellen, dass das Erzählte sich auch wirklich so zugetragen hat. Eine sehr große Rolle spielt die Eisenbahn, die ersten Dampflokomotiven und die Eisenbahnschienen werden gebaut. Das Werk von August Borsig sowie Otto von Bismarck haben ihre Rollen in diesem Roman. Auch Revolutionen, die in Frankreich, Deutschland und Polen zu der Zeit stattgefunden haben, haben ihren Platz in diesem Buch. Die Geschichte um die Protagonisten wird so gut erzählt, da fühlt der Leser richtig mit und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Zum Inhalt: Der Faden in diesem Buch ist die Lebengeschichte von Alvin von Briest, Paul Baermann und Louise Ferrand. Alle drei haben in jungen Jahren Erfahrungen machen müssen, die sie für das weitere Leben geprägt haben. Es macht viel Freude, die jeweiligen Lebensgeschichten verfolgen zu dürfen. Alvin von Briest war noch jung, als sein Vater verstarb. Die kompletten Güter sind an seinen älteren Bruder Levin vererbt worden. Was soll Alvin tun? Wie soll er seinen Lebensunterhalt bestreiten? Er entscheidet sich für eine Laufbahn beim Militär, später wird er zum Gutsverwalter von seinem Bruder bestellt, bis sich auch dort das Schicksal einen anderen Weg sucht. Paul Baermann hat einfach Pech, durch Ungeschick muss er für die Reparatur einer Lokomotive aufkommen, das ist polizeilich dokumentiert und verhindert seine berufliche Zukunft in Bayern. Seine große Leidenschaft ist die Eisenbahn. Er wird der beste Mann für die Planung der Eisenbahnstrecken. Louise ist in Paris geboren und aufgewachsen. Der Vater von Louise hat sich in jungen Jahren das Leben genommen. Er hinterlässt Schulden. Für Louise und ihrer Mutter geht das bis dahin luxuriöse Leben in Armut weiter. Durch einen Zufall treffen Alvin, Paul und Louise in Paris aufeinander. Paul und Alvin verlieben sich beide in Louise, doch das Eheversprechen hat Louise Alvin gegeben. Die wirkliche Leidenschaft hat Louise bei Paul erlebt. Es ist schön, diese Liebesgeschichte über die Jahre "miterleben" zu dürfen.