Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die seltsame Reise mit meinem Bruder

Roman

(12)
Nelly weiß, der Tag wird kommen. In zehn Jahren — oder zwanzig. Doch dass er so schnell kommen würde, damit hatte sie nicht gerechnet. Und alles nur, weil ihre Mutter beim Säubern der Dachrinne gestürzt ist. Ausgerechnet zwei Tage vor der Reise nach England zu einer Hochzeit. Nelly muss sich kümmern. Wohl oder übel. So findet sie sich wieder im Dorf ihrer Kindheit, wo ihr autistischer Bruder Nils mit gepacktem Koffer auf sie wartet. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg. Eine Reise, die Nelly alles abverlangt. Bei der sie Geduld braucht, das Glück kennenlernt, zuviel Gin Tonic trinkt und am Ende kapiert: Wenn hier jemand nicht normal ist, dann sie.
Portrait
Renée Karthee war viele Jahre Redakteurin beim STERN und ist heute Autorin zahlreicher Kinderbücher und erfolgreiche Drehbuchautorin. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Hamburg.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783843711043
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 2019 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die seltsame Reise mit meinem Bruder

Die seltsame Reise mit meinem Bruder

von Renee Karthee
eBook
7,99
+
=
Shopaholic & Family

Shopaholic & Family

von Sophie Kinsella
(10)
eBook
8,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Herzerwärmende, witzige und schwierige Reise mit ihrem behinderten Bruder nach England. Wunderbare, schöne Geschichte!!!! Herzerwärmende, witzige und schwierige Reise mit ihrem behinderten Bruder nach England. Wunderbare, schöne Geschichte!!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
6
6
0
0
0

Die seltsame Reiose mit meinen Bruder
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 27.05.2016
Bewertet: Taschenbuch

Nelly Schrader betreibt gemeinsam mit ihrem Assistenten Ashok einen Food Track. Während Ashok mit Kalendersprüchen und indischer Gelassenheit in allem nur das Positive sieht , ist Nelly eher pessimistisch veranlagt und nicht bereit, neue Wege zu gehen. Einen Freund hat sie nicht aus Angst, sich binden zu müssen und... Nelly Schrader betreibt gemeinsam mit ihrem Assistenten Ashok einen Food Track. Während Ashok mit Kalendersprüchen und indischer Gelassenheit in allem nur das Positive sieht , ist Nelly eher pessimistisch veranlagt und nicht bereit, neue Wege zu gehen. Einen Freund hat sie nicht aus Angst, sich binden zu müssen und nicht mehr alleine über ihr Leben bestimmen zu können, auch Kontakt mit ihrer Familie hält sie nur sehr sporadisch. Als ihre Mutter anruft und ihr mitteilt, sie müsse sich um ihren 10 Jahre älteren Bruder kümmern, da sie einen Unfall hatte, ist Nelly nicht begeistert und sucht erst nach Ausflüchten, doch Ashok macht ihr klar, das sie sich nicht vor ihrer Verantwortung drücken kann. Nellys Bruder ist durch einen Geburtsschaden anders als Andere Menschen, und Nelly kann damit nur schwer umgehen. In ihrem Heimatort angekommen, wird Nelly mit den Eigenheiten ihres Bruders konfrontiert und überlegt erst, ihn zur Kurzzeitpflege in ein Heim zu bringen, doch als sie beide sich das Heim ansehen, siegt ihr weiches Herz und sie nimmt ihren Bruder kurzerhand wieder mit Heim. Genauso kurz entschlossen tritt sie anstelle ihrer Mutter mit ihrem Bruder die geplante Reise nach England zur Hochzeit eines Cousins an. Anfangs hat sie es schwer, sich mit den Eigenheiten ihres Bruders zu arrangieren, doch ihre Bekanntschaft mit Gerald hilft ihr sowohl zu mehr Verständnis mit ihrem Bruder wie auch mit sich selbst. Ihre Veränderung spiegelt sich auch sein wieder, das sie ihrem Assistenten Ashok mehr Freiraum einräumt. Obwohl die erwachende Liebe zwischen Gerald und Nelly das entscheidende Moment für die Änderung der Beteiligten ist, wird sie nicht in den Vordergrund gerückt sondern darf sich dezent entfalten. Sehr schòn schildert die Autorin wie sich Nils in England auch über die durch seine Einschränkungen ihm auferlegten Zwänge hinwegsetzt und durch die Akzeptanz von Gerald mehr Lebensqualität gewinnt. Ein durch und durch empfehlenswertes Buch, welches ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Bereits der schlicht gehaltene Einband mit den Erhebungen in der Schreibschrift sorgt für Lesevergnügen,sobald das Buch in die Hand genommen wird, und die eingeschobenen Zitate und Rezepte der Woche sowie das an das jeweilige Kapitel anschließende Rezept lockern die Handlung auf. Die Reise wird alle Beteiligten ändern, insofern ist auch der Titel goldrichtig gewählt, obwohl man als Leser erst eine verrückte und chaotisch he Reise erwartet, wo es sich eigentlich um eine leise anbahnende Veränderung handelt.

die liebe Familie
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüneburger Heide am 07.02.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist soweit. Das es so schnell passiert, damit hat Nelly nicht gerechnet. Ihre Mutter stürzt und sie muss sich um ihren autistischen Bruder Nils kümmern. Ausgerechnet jetzt, wo große Konkurrenz zu ihrem Catering-Service aufgetaucht ist. Aber es nützt alles nichts, da muss sie durch. Und als ob das... Es ist soweit. Das es so schnell passiert, damit hat Nelly nicht gerechnet. Ihre Mutter stürzt und sie muss sich um ihren autistischen Bruder Nils kümmern. Ausgerechnet jetzt, wo große Konkurrenz zu ihrem Catering-Service aufgetaucht ist. Aber es nützt alles nichts, da muss sie durch. Und als ob das noch nicht reicht, lässt sie sich von Nils noch breitschlagen zu der Hochzeit ihres Cousins nach England zu fahren. Nelly und Nils finden während dieser Reise wieder zueinander, Nelly merkt was sie an ihm hat (auch wenn er es ihr stellenweise durch seine diversen Spleens nicht leicht macht). An Nils, den sie bisher eher als Ballast statt als Gewinn gesehen hat. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz in diesem Buch, Nelly verliebt sich (das würde sie aber anfangs niemals zugeben :-)) in den charismatischen Gerald (im sexy Schottenrock *hrrrrr*), den sie zuerst als furchtbar unfreundlichen und distanzierten Menschen wahrnimmt, bis sie die wahren Beweggründe hinter seinem Verhalten erfährt. Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen. Ok, es ist jetzt nichts was es noch nie gegeben hat, es ist aber leicht und spritzig geschrieben, ideal zum drin versinken und Zeit vergessen. Toll fand ich auch die Idee, an den Anfang jeden Kapitels ein Zitat zu setzen und ein Rezept, passend zum Kapitel. Ich werde die Autorin jedenfalls im Auge behalten und dieses Buch auch gerne weiterempfehlen.

Bewegende Geschwisterliebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 31.12.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nelly führt einen Imbisswagen, der vor kurzem Konkurrenz bekommen hat. Ihr liegt nichts ferner als diesen zu verlassen. Doch genauso kommt es sie muss ihr Business mit ihrem Angestellten allein lassen, denn sie muss zu Nils - ihrem autistischem Bruder. Ihre Mutter die sich sonst um das Geschwisterkind kümmert... Nelly führt einen Imbisswagen, der vor kurzem Konkurrenz bekommen hat. Ihr liegt nichts ferner als diesen zu verlassen. Doch genauso kommt es sie muss ihr Business mit ihrem Angestellten allein lassen, denn sie muss zu Nils - ihrem autistischem Bruder. Ihre Mutter die sich sonst um das Geschwisterkind kümmert liegt nach einen Sturz im Krankenhaus und das nur zwei Tage vor einer geplanten Hochzeit in England. Schließlich beschließt Nelly die Reise nach England mit Nils zu unternehmen und stößt schon schnell an ihre Grenzen. In England angekommen entdeckt sie das nicht alles schlecht bzw. nicht jeder (Mann) in England schlecht ist. Und sie beginnt zu verstehen das Nils gar nicht so unnormal ist wie sie immer glaubte. Das Cover finde ich wirklich gelungen und der Titel könnte nicht passender sein. Man konnte sich gut in Nelly hineinversetzen, obwohl sie mir am Anfang leicht unsympathisch war. Das Buch ist mit einer großen Sorgfalt und Intensität geschrieben. Ich finde das Thema Autismus gut in das Buch integriert. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.