Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Tödlicher Lavendel / Leon Ritter Bd.1

Kriminalroman. Leon Ritters erster Fall

Leon Ritter 1

(23)
Eigentlich hatte sich Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter auf einen entspannten Job in der Sonne gefreut. Doch kaum im Örtchen Lavandou angekommen, liegt schon sein erster Fall auf dem Tisch. Ein Mädchenmörder geht in der Provence um. Zwei weitere Mädchen sterben, und alle Spuren laufen scheinbar ins Leere. Ritter kämpft nicht nur gegen einen perfiden Mörder, sondern auch mit dem Laisserfaire der südfranzösischen Behörden. Als plötzlich die Tochter seiner Kollegin Isabell Morell entführt wird, wird es heiß in Lavandou, sehr heiß sogar. Und Ritter merkt, dass sogar sein eigenes Urteilsvermögen getrübt ist.
Portrait
Remy Eyssen (Jahrgang 1955), geboren in Frankfurt am Main, arbeitete zunächst als Redakteur bei der Münchner Abendzeitung, später als freier Autor für Tageszeitungen und Magazine. Anfang der 90er Jahre entstanden die ersten Drehbücher. Bis heute folgten zahlreiche TV-Serien und Filme für alle großen deutschen Fernsehsender im Genre Krimi und Thriller. Von Remy Eyssen sind bei Ullstein bereits erschienen: Tödlicher Lavendel, Schwarzer Lavendel, Gefährlicher Lavendel und Das Grab unter Zedern.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 08.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28699-0
Reihe Ein Leon Ritter-Krimi 1
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,1/3,8 cm
Gewicht 330 g
Auflage 9. Auflage
Verkaufsrang 14.546
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Leon Ritter

  • Band 1

    40931332
    Tödlicher Lavendel / Leon Ritter Bd.1
    von Remy Eyssen
    (23)
    Buch
    11,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44243190
    Schwarzer Lavendel / Leon Ritter Bd.2
    von Remy Eyssen
    (45)
    Buch
    11,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein heißer und trockener Sommer in der Provence.....“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Gerichtsmediziner Dr. Leon Ritter ist ein Mann mit Prinzipien, schafft Fakten und nimmt stets seine Empathie mit in den Sektionssaal. Kaum in Lavandou angekommen, bekommt er es mit einem kniffeligen Fall zu tun. Dabei überschreitet er eindeutig seine Kompetenzen, sehr zum Unwillen der örtlichen Gendarmerie.....
Mittlerweile gibt es vier Fälle und dieser 1. Fall hat mich definitiv neugierig gemacht, wie es mit Leon Ritter weitergeht. Ich garantiere Ihnen jedenfalls allerbeste und spannende Unterhaltung, Urlaubsfeeling á la Provence inklusive!
Gerichtsmediziner Dr. Leon Ritter ist ein Mann mit Prinzipien, schafft Fakten und nimmt stets seine Empathie mit in den Sektionssaal. Kaum in Lavandou angekommen, bekommt er es mit einem kniffeligen Fall zu tun. Dabei überschreitet er eindeutig seine Kompetenzen, sehr zum Unwillen der örtlichen Gendarmerie.....
Mittlerweile gibt es vier Fälle und dieser 1. Fall hat mich definitiv neugierig gemacht, wie es mit Leon Ritter weitergeht. Ich garantiere Ihnen jedenfalls allerbeste und spannende Unterhaltung, Urlaubsfeeling á la Provence inklusive!

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine humorvolle Krimilektüre, die Lust auf Urlaub, Sommer und Provence macht.
Ein charismatischer Gerichtsmediziner, der einem ans Herz wächst.
Kurzum eine tolle Lektüre!
Eine humorvolle Krimilektüre, die Lust auf Urlaub, Sommer und Provence macht.
Ein charismatischer Gerichtsmediziner, der einem ans Herz wächst.
Kurzum eine tolle Lektüre!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Mal ein nicht ganz so gemütlicher Frankreichkrimi und der ist äußerst gelungen. Ein Gerichtsmediziner aus Frankfurt versucht einen Neuanfang in der Provence und jagd einen Killer. Mal ein nicht ganz so gemütlicher Frankreichkrimi und der ist äußerst gelungen. Ein Gerichtsmediziner aus Frankfurt versucht einen Neuanfang in der Provence und jagd einen Killer.

Xandia Kurz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Ein super spannender Krimi vor den Kulissen der Provence. Beste Unterhaltung für den Sommerurlaub! Ein super spannender Krimi vor den Kulissen der Provence. Beste Unterhaltung für den Sommerurlaub!

Maren Höll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Gelungener Auftakt zur Reihe. Ein bisschen wie Urlaub in der Provence mit Spannung. Aber Vorsicht, denn einige Szenen sind nichts für zarte Gemüter. Gelungener Auftakt zur Reihe. Ein bisschen wie Urlaub in der Provence mit Spannung. Aber Vorsicht, denn einige Szenen sind nichts für zarte Gemüter.

„Großartig!!“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Eine ganz, ganz tolle neue Krimireihe. Sticht weit aus der Masse an atmosphärischen Südeuropa-Ermittler-Krimis heraus. Gnadenlos tolle Atmosphäre bei unerhört hoher Spannung. Eine ganz, ganz tolle neue Krimireihe. Sticht weit aus der Masse an atmosphärischen Südeuropa-Ermittler-Krimis heraus. Gnadenlos tolle Atmosphäre bei unerhört hoher Spannung.

„Statt "laissez-faire" ein verzwickter Fall “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein ganz spannendes Debüt!
Selbst habe ich den zweiten Fall des sympathischen Rechtsmediziners Dr. Leon Ritter zuerst gelesen. Das geht auch, da jeder Fall für sich abgeschlossen ist. Da er mir so gut gefiel, musste ich natürlich den ersten Fall auch lesen.
Statt eines ruhigen Jobs erwartet den Rechtsmediziner gleich ein ausgeklügelter Fall. Es gibt mehrere Verdächtige und einiges an Spannung. Er selbst wird in die Irre gelockt und der Leser rät angespannt bis zur Auflösung des Falles mit. Sehr schön sind die Beschreibungen der provencalischen Landschaft. Die Gemütlichkeit der Franzosen und ihre laissez-faire Mentalität sind wunderbar stimmungsvoll herausgearbeitet. Gern wäre man vor Ort.
Im Fazit: Wunderbare Schauplätze, sympathische Charaktere, ein ideenreicher verzwickter Fall, spannend und überraschend ... alles was ein guter Krimi braucht.
Seien wir gespannt, wie es mit Leon Ritter weitergeht.
Ein ganz spannendes Debüt!
Selbst habe ich den zweiten Fall des sympathischen Rechtsmediziners Dr. Leon Ritter zuerst gelesen. Das geht auch, da jeder Fall für sich abgeschlossen ist. Da er mir so gut gefiel, musste ich natürlich den ersten Fall auch lesen.
Statt eines ruhigen Jobs erwartet den Rechtsmediziner gleich ein ausgeklügelter Fall. Es gibt mehrere Verdächtige und einiges an Spannung. Er selbst wird in die Irre gelockt und der Leser rät angespannt bis zur Auflösung des Falles mit. Sehr schön sind die Beschreibungen der provencalischen Landschaft. Die Gemütlichkeit der Franzosen und ihre laissez-faire Mentalität sind wunderbar stimmungsvoll herausgearbeitet. Gern wäre man vor Ort.
Im Fazit: Wunderbare Schauplätze, sympathische Charaktere, ein ideenreicher verzwickter Fall, spannend und überraschend ... alles was ein guter Krimi braucht.
Seien wir gespannt, wie es mit Leon Ritter weitergeht.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Krimi! Sehr spannender Krimi!

Melissa Orhan, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Toller Auftakt, der Lust auf mehr macht! Zum Einen wegen der südfranzösischen, malerischen Atmosphäre und zum Anderen wegen des sehr sympathischen Dr. Leon Ritter. Sehr lesenswert! Toller Auftakt, der Lust auf mehr macht! Zum Einen wegen der südfranzösischen, malerischen Atmosphäre und zum Anderen wegen des sehr sympathischen Dr. Leon Ritter. Sehr lesenswert!

Eva-Maria Brinks, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Interessantes und glaubhaftes Personal, viel Atmosphäre und ein spannender Kriminalfall , hoffentlich wird es noch weitere Fälle für Dr.Leon Ritter geben. Ein Volltreffer ! Interessantes und glaubhaftes Personal, viel Atmosphäre und ein spannender Kriminalfall , hoffentlich wird es noch weitere Fälle für Dr.Leon Ritter geben. Ein Volltreffer !

„Mörderische Provence“

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Der deutsche Rechtsmediziner Leon Ritter will beruflich und privat in einem
kleinen Provenceort neu durchstarten.
Gleich an seinem ersten Tag wird die Leiche eines kleinen Mädchens
gefunden-der Auftakt zu einer Mordserie,im ansonsten beschaulichen
Touristen Städtchen.
Gelungenes Krimi-Debüt mit französischem Flair !
Der deutsche Rechtsmediziner Leon Ritter will beruflich und privat in einem
kleinen Provenceort neu durchstarten.
Gleich an seinem ersten Tag wird die Leiche eines kleinen Mädchens
gefunden-der Auftakt zu einer Mordserie,im ansonsten beschaulichen
Touristen Städtchen.
Gelungenes Krimi-Debüt mit französischem Flair !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
15
7
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 15.02.2018
Bewertet: anderes Format

Ein toller Krimi. Deutscher Gerichtsmediziner trifft auf südfranzösische Lässigkeit. Teilweise ist dieser Fall sehr grausam,aber spannend bis zum überraschenden Ende.

Nur zu empfehlen!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2017

Tödlicher Lavendel ist ein äußerst gelungener Kriminalroman. Spannende Handlung trifft auf eine sehr gelungene Beschreibung der Provence und der handelnden Personen. Personen, die Gewalt an Kindern nicht verkraften oder sehr empathisch sind ist vom Kauf allerdings abzuraten.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 06.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Krimi ist spannend und teilweise grausam. Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Einige Verdächtige, die sich als arme Seelen entpuppen ! Das Ende ist dann aber ab einem bestimmten Punkt absehbar und doch überraschend. Als Leser denkt man :"Überprüft doch einmal diese Person ! Ist die nicht... Der Krimi ist spannend und teilweise grausam. Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Einige Verdächtige, die sich als arme Seelen entpuppen ! Das Ende ist dann aber ab einem bestimmten Punkt absehbar und doch überraschend. Als Leser denkt man :"Überprüft doch einmal diese Person ! Ist die nicht verdächtig! An dieser Situation stimmt doch irgendetwas nicht!" Bis die handelnden Personen das dann tun dauert es noch einige Seiten! Empfehlenswert aber nichts für schwache Nerven, gerade weil es um Kindermord geht!