Warenkorb
 

Ella. Ein Hund fürs Leben

Ein Hund fürs Leben. Roman

(2)
Sie glauben, Sie brauchen einen Paartherapeuten? Nein: Sie brauchen einen Hund …

Für Daniel hat der Horror einen Namen: Hund. Um eine Beziehungskrise mit seiner Freundin Lina beizulegen, kauft er trotzdem einen. Eine Kurzschlussreaktion mit Folgen: Die Dalmatiner-Mischlings- Hündin Ella zieht in die gemeinsame Wohnung ein, pinkelt sein Sofa an und zerkaut genüsslich seine Klamotten. Aber schwanzwedelnd und mit treuem Hundeblick eröffnet Ella Daniel einen neuen Horizont – und rettet seine und Linas Liebe ...
Portrait
Daniel Wichmann, Jahrgang 1983, wuchs wie sein Held im westfälischen Ibbenbüren auf, einer Kleinstadt mit enormer Hunde-Dichte, und kannte die Angst vor Hunden selbst sehr genau – bis Ella in sein Leben trat und ihm den Stoff zu seinem ersten Roman lieferte. Heute kann er sich ein Leben ohne Hund nicht mehr vorstellen. Daniel Wichmann und Ella leben in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 11.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61276-8
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 19,1/12,1/3,2 cm
Gewicht 261 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Für Hundeliebhaber
von Doris Lesebegeistert am 02.01.2016

Daniel und Lina kaufen sich einen Dalmantinerwelpen. Eigentlich ist Daniel kein Hundefreund, da aber die Beziehung zu Lina kriselt, willigt er ein. Dieser Welpe bringt ganz schön Schwung in das Leben der Zwei… Unterhaltsamer Roman für Hundeliebhaber und jene, des es noch werden wollen.

Ella - Ein Hund fürs Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Sobernheim am 07.03.2014
Bewertet: eBook (ePUB)

Daniel hat Angst vor Hunden. Aus Liebe zu seiner Freundin und vor allem, um die Beziehung zu retten, schafft er sich aber ausgerechnet einen Dalmatinermix an. Voller Humor beschreibt Daniel Wichmann die Probleme, die auf den völlig unvorbereiteten Protagonisten durch die Aufnahme des Welpen zukommen. Und langsam baut er... Daniel hat Angst vor Hunden. Aus Liebe zu seiner Freundin und vor allem, um die Beziehung zu retten, schafft er sich aber ausgerechnet einen Dalmatinermix an. Voller Humor beschreibt Daniel Wichmann die Probleme, die auf den völlig unvorbereiteten Protagonisten durch die Aufnahme des Welpen zukommen. Und langsam baut er immer mehr seine Angst ab, anfangs nur bei Ella, später dann auch bei fremden Hunden. Der Leser durchlebt die Beziehungskrise und deren Bewältigung mit, als würde er selbst mitten drin stecken. Versucht Daniel ein Problem zu lösen, manövriert er sich automatisch in immer größere hinein. Obwohl Ella eigentlich die Hauptperson spielen sollte, hat man nie das Gefühl, dass „zu viel Hund“ in dem Buch vorkommt. Immer stehen die Beziehungen der Menschen untereinander im Vordergrund. Dadurch wird das Buch natürlich auch für Nicht-Hunde-Besitzer interessant. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, denn vieles kam mir doch sehr bekannt vor. Ich hoffe, dass es eine Fortsetzung geben wird, denn die Probleme sind am Ende doch nicht alle behoben, im Gegenteil, ein neues ist plötzlich aufgetaucht.