Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Tage in Paris

(39)
Honeymoon in Paris...
...davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum.
Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, dem Maler Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers hat auch seine Schattenseiten.
Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen?
Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher...
Die romantische Vorgeschichte zu «Ein Bild von dir».
Portrait
Jojo Moyes

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Zahlreiche weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 112 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783644510418
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1901 KB
Illustrator Claire Rollet
Übersetzer Karolina Fell
Verkaufsrang 1.894
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Für einen kleinen Ausflug in die Stadt der Liebe“

L.Vaupel, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Eine leichte sehr schöne Vorgeschichte von "Ein Bild von dir", die genau soviel erzählt dass man Lust auf mehr bekommt. Erneut schickt uns die Autorin an einen anderen Ort und in eine andere Zeit. Denn auch wenn Sie sich nicht körperlich in der Stadt befinden, ist es so als stünden Sie Liv und Sophie doch beiseite. Passend, das die Geschichte noch ein ganzes weiteres Buch umfasst. Fans von Jojo Moyes sollten es unbedingt lesen. Eine leichte sehr schöne Vorgeschichte von "Ein Bild von dir", die genau soviel erzählt dass man Lust auf mehr bekommt. Erneut schickt uns die Autorin an einen anderen Ort und in eine andere Zeit. Denn auch wenn Sie sich nicht körperlich in der Stadt befinden, ist es so als stünden Sie Liv und Sophie doch beiseite. Passend, das die Geschichte noch ein ganzes weiteres Buch umfasst. Fans von Jojo Moyes sollten es unbedingt lesen.

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Eine wunderbare romantische Kurzgeschichte. Sie macht neugierig auf die restliche Geschichte. Wieder eine schöne Handlung und tolle Charaktere. Eine wunderbare romantische Kurzgeschichte. Sie macht neugierig auf die restliche Geschichte. Wieder eine schöne Handlung und tolle Charaktere.

„Gezuckert durch Paris - eine kurzweilige Süßigkeit“

Jennifer Lölke, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Jojo Moyes' "Die Tage in Paris" ist der als Einzelwerk veröffentlichte Prolog zu "Ein Bild von Dir" - dieses nur 112 Seiten starke Büchlein soll für den Leser das literarische hors-d'oeuvre sein: im Hardcover gebunden und im Stil der Vorgänger von Jojo Moyes gehalten, jedoch auch im Inneren illustriert, geschrieben als Vorbereitung auf den nächst größeren Gang.

"Die Tage in Paris" eignet sich aber auch wunderbar als Hauptgang für Leser, die überschaubaren Umfang und unkomplizierte Handlung bevorzugen - um im Bild zu bleiben: etwas Leichtes für den Sommer, das einen nicht mit einem Gefühl der Übersättigung zurücklässt. Ein Häppchen Romantik, eingebettet in einen Hauch von Paris: bestens geeignet, um sich - leicht gezuckert - für ein paar Stunden in den Straßen der französischen Hauptstadt zu verlieren.

Zum Inhalt: Wir lernen zwei Frauen kennen. Liv, deren Geschichte im Jahr 1998 spielt und Sophie, die im Jahr 1912 lebt. Ort der Handlung: Paris. Beide Figuren sind frisch verheiratet und sollten eigentlich in ihrem Glück aufgehen, zumal sie sich doch in der Stadt der Liebe befinden. Doch sie hadern mit ihren Gefühlen: War die Hochzeit nach so kurzer Zeit die richtige Entscheidung? Liv und Sophie geraten in ihrer neuen Rolle als Ehefrau ins Wanken. Die Brücke zwischen 1912 und 1998 wird dann durch ein Gemälde geschlagen, welches dem Leben beider Frauen einen entscheidenden Impuls gibt.

Erwarten Sie kein 3-Gänge-Menü. Keine überbordenden Plot-Twists oder ausgereifte Figurentiefe. Mitunter sind die Handlungen sehr vorhersehbar, die Figuren naiv. Aber: "Die Tage in Paris" sind so etwas wie ein Eclair in der Pâtisserie. Man braucht es nicht unbedingt, aber es passt hervorragend zu einem Espresso. Und es hinterlässt einen süßen Geschmack.
Jojo Moyes' "Die Tage in Paris" ist der als Einzelwerk veröffentlichte Prolog zu "Ein Bild von Dir" - dieses nur 112 Seiten starke Büchlein soll für den Leser das literarische hors-d'oeuvre sein: im Hardcover gebunden und im Stil der Vorgänger von Jojo Moyes gehalten, jedoch auch im Inneren illustriert, geschrieben als Vorbereitung auf den nächst größeren Gang.

"Die Tage in Paris" eignet sich aber auch wunderbar als Hauptgang für Leser, die überschaubaren Umfang und unkomplizierte Handlung bevorzugen - um im Bild zu bleiben: etwas Leichtes für den Sommer, das einen nicht mit einem Gefühl der Übersättigung zurücklässt. Ein Häppchen Romantik, eingebettet in einen Hauch von Paris: bestens geeignet, um sich - leicht gezuckert - für ein paar Stunden in den Straßen der französischen Hauptstadt zu verlieren.

Zum Inhalt: Wir lernen zwei Frauen kennen. Liv, deren Geschichte im Jahr 1998 spielt und Sophie, die im Jahr 1912 lebt. Ort der Handlung: Paris. Beide Figuren sind frisch verheiratet und sollten eigentlich in ihrem Glück aufgehen, zumal sie sich doch in der Stadt der Liebe befinden. Doch sie hadern mit ihren Gefühlen: War die Hochzeit nach so kurzer Zeit die richtige Entscheidung? Liv und Sophie geraten in ihrer neuen Rolle als Ehefrau ins Wanken. Die Brücke zwischen 1912 und 1998 wird dann durch ein Gemälde geschlagen, welches dem Leben beider Frauen einen entscheidenden Impuls gibt.

Erwarten Sie kein 3-Gänge-Menü. Keine überbordenden Plot-Twists oder ausgereifte Figurentiefe. Mitunter sind die Handlungen sehr vorhersehbar, die Figuren naiv. Aber: "Die Tage in Paris" sind so etwas wie ein Eclair in der Pâtisserie. Man braucht es nicht unbedingt, aber es passt hervorragend zu einem Espresso. Und es hinterlässt einen süßen Geschmack.

Natascha Lohe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Vorgeschichte von "Ein Bild von dir". Lässt sich gut lesen aber mir fehlt das "besondere", was Jojo Moyes in ihren bisherigen Romanen deutlich besser hervorgehoben hat. Die Vorgeschichte von "Ein Bild von dir". Lässt sich gut lesen aber mir fehlt das "besondere", was Jojo Moyes in ihren bisherigen Romanen deutlich besser hervorgehoben hat.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Nette kleine Ergänzung zu"Ein Bild von dir ", das mit Liebe gestaltet wurde. Kein Muss aber schön für Fans. Nette kleine Ergänzung zu"Ein Bild von dir ", das mit Liebe gestaltet wurde. Kein Muss aber schön für Fans.

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Vorgeschichte von "Ein Bild von dir" ist eine interessante und leicht gelesene Story. Zwar lohnt es sich diese zu lesen, aber es hätte sich auch als Prolog gut gemacht. Die Vorgeschichte von "Ein Bild von dir" ist eine interessante und leicht gelesene Story. Zwar lohnt es sich diese zu lesen, aber es hätte sich auch als Prolog gut gemacht.

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Diese Vorgeschichte zu "Ein Bild von dir" sollte man auf jeden Fall lesen! Nicht wichtig für die Handlung, aber umso wichtiger, um die Paare kennenzulernen und sich zu verlieben. Diese Vorgeschichte zu "Ein Bild von dir" sollte man auf jeden Fall lesen! Nicht wichtig für die Handlung, aber umso wichtiger, um die Paare kennenzulernen und sich zu verlieben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Die süsse Vorgeschichte zu dem Roman "ein Bild von dir " sollte man unbedingt davor lesen Die süsse Vorgeschichte zu dem Roman "ein Bild von dir " sollte man unbedingt davor lesen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die wunderschöne Vorgeschichte zu "Ein Bild von Dir". Romantisch! Macht Lust auf einen Paris-Urlaub! Die wunderschöne Vorgeschichte zu "Ein Bild von Dir". Romantisch! Macht Lust auf einen Paris-Urlaub!

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Die Geschichte des Bildes aus "Ein Bild von Dir" - romantisch und traurig schön... Die Geschichte des Bildes aus "Ein Bild von Dir" - romantisch und traurig schön...

E. Schmalzer, Thalia-Buchhandlung Trier

Der Band erzählt die Geschichte vor "Ein Bild von dir", in der sich die Leben der Hauptdarstellerinnen über ein Jahrhundert hinweg kreuzen. Eine interessante Ergänzung zum Roman! Der Band erzählt die Geschichte vor "Ein Bild von dir", in der sich die Leben der Hauptdarstellerinnen über ein Jahrhundert hinweg kreuzen. Eine interessante Ergänzung zum Roman!

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Die Vorgeschichte zu "Ein Bild von Dir" ist viel zu schnell ausgelesen. Sie geht zu Herzen und die kleinen Illustrationen innerhalb der Geschichte haben mir sehr gut gefallen. Die Vorgeschichte zu "Ein Bild von Dir" ist viel zu schnell ausgelesen. Sie geht zu Herzen und die kleinen Illustrationen innerhalb der Geschichte haben mir sehr gut gefallen.

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine wundervolle, kleine Zusatzgeschichte von der Bestseller-Autorin Jojo Moyes. Romantisch und voller Gefühl. Eine wundervolle, kleine Zusatzgeschichte von der Bestseller-Autorin Jojo Moyes. Romantisch und voller Gefühl.

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Vorgeschichte zu "Ein Bild von Dir" macht Lust auf mehr und ist eine tolle Ergänzung, die man nicht missen sollte. Die Vorgeschichte zu "Ein Bild von Dir" macht Lust auf mehr und ist eine tolle Ergänzung, die man nicht missen sollte.

„Luise Helm eine beeindruckende Stimme für die Bücher von Jojo Moyes“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Vorweg sei gesagt: Jojo Moyes "Die Tage in Paris" und "Ein Bild von dir" sollte man unbedingt zusammen hören und zwar in der genannten Reihenfolge. Jojo Moyes gelingt es eine bezaubernde Geschichte zu schreiben und Stimmungen einzufangen, die gefangen nehmen. Man taucht ab in die Welt von Liv und Sophie und fühlt sich selbst nach Paris versetzt. Liv und David, Sophie und Edouard, verleben traumhafte Tage in Paris und obwohl 100 Jahre beide Geschichten trennen eint sie doch so viel. Liebe, Sehnsucht und nicht zuletzt das Bild der „Jeune Femme“. Das Bild wird in aller Leben eine bedeutende Rolle spielen ... wie es nach Paris weitergeht "Ein Bild von dir" verrät es. Eine ergreifende Geschichte, die Lust macht auf mehr. Luise Helm ist für mich die Stimme von Jojo Moyes - sie fängt die Stimmungen und den Zauber der Geschichten ein und macht sie zu einem Hörerlebnis. Vorweg sei gesagt: Jojo Moyes "Die Tage in Paris" und "Ein Bild von dir" sollte man unbedingt zusammen hören und zwar in der genannten Reihenfolge. Jojo Moyes gelingt es eine bezaubernde Geschichte zu schreiben und Stimmungen einzufangen, die gefangen nehmen. Man taucht ab in die Welt von Liv und Sophie und fühlt sich selbst nach Paris versetzt. Liv und David, Sophie und Edouard, verleben traumhafte Tage in Paris und obwohl 100 Jahre beide Geschichten trennen eint sie doch so viel. Liebe, Sehnsucht und nicht zuletzt das Bild der „Jeune Femme“. Das Bild wird in aller Leben eine bedeutende Rolle spielen ... wie es nach Paris weitergeht "Ein Bild von dir" verrät es. Eine ergreifende Geschichte, die Lust macht auf mehr. Luise Helm ist für mich die Stimme von Jojo Moyes - sie fängt die Stimmungen und den Zauber der Geschichten ein und macht sie zu einem Hörerlebnis.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
20
13
5
0
1

Prequel zu dem berührenden Liebesroman "Ein Bild von dir", Kurzgeschichten über den Zweifel der Protagonisten Sophie und Liv zu Beginn ihrer Ehen
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 01.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bei "Die Tage in Paris" handelt es sich um das Prequel zu "Ein Bild von dir". Erzählt wird die Zeit als sowohl Olivia wie auch Sophie mit ihren Ehegatten frisch vermählt sind und zweifeln, ob es die richtige Entscheidung war, zu heiraten. Liv und David verbringen ihre Flitterwochen im... Bei "Die Tage in Paris" handelt es sich um das Prequel zu "Ein Bild von dir". Erzählt wird die Zeit als sowohl Olivia wie auch Sophie mit ihren Ehegatten frisch vermählt sind und zweifeln, ob es die richtige Entscheidung war, zu heiraten. Liv und David verbringen ihre Flitterwochen im Jahr 1998 in Paris. David hatte die Hochzeitsreise bereits im Vorfeld von einer Woche auf fünf Tage verkürzt und nimmt auch jetzt in Paris Geschäftstermine war statt sie Zeit mit seiner Ehefrau zu verbringen. Liv ist enttäuscht, dass David seine Karriere wichtiger zu sein scheint als ihre junge Liebe und erkundet Paris notgedrungen auf eigene Faust. Wenn sich das Paar dann wiedersieht, kommt es immer wieder zum Streit. 1912 erleben Sophie und Édouard Lefèvre ihre ersten Tage nach der Hochzeit in Paris miteinander. Édouard ist ein talentierter und gefragter Maler, er allerdings keinen Geschäftssinn hat, weshalb sich Sophie, die aus sehr einfachen Verhältnissen stammt, dafür engagiert, dass seine Kunden ihre offenen Rechnungen begleichen. Édouard umgibt sich gern mit schönen Frauen, die er zeichnet, weshalb Sophie bei der Begegnung mit einem seiner Aktmodelle ernsthafte Zweifel an seiner Treue hegt. Als Vorgeschichte zu "Ein Bild von dir" erfährt man, wie das Bild "Gattin, verstimmt" entstanden ist und wie es letztlich zwei Ehen vor einem frühzeitigen Scheitern rettete. Da ich die berührenden Lebensgeschichten von Sophie und Liv sehr gern gelesen hatte, fand ich diese Ergänzung interessant, um noch ein bisschen mehr zum Hintergrund beider Frauen zu erfahren, insbesondere da Livs Ehemann in "Ein Bild von dir" bereits tot war - für das Verständnis des Romans zwingend notwendig ist die Vorgeschichte allerdings nicht. Auch wenn man mit diesem Buch nur einen kurzen Einblick in Livs und Sophies Lebens- und Gefühlswelt erhält, fühlt man mit ihnen mit und kann ihre Zweifel an ihren Ehemännern nachvollziehen und verstehen, dass sie besorgt sind, einen schweren Fehler begangen zu haben. Schön war es, die Parallelen zwischen beiden Frauen festzustellen und wie die Verbindung zwischen beiden durch das von Édouard gefertigte Porträt hergestellt wird. Da es sich um ein sehr schmales Hardcover mit kaum mehr als 100 Seiten handelt, könnte man von einer XXL-Leseprobe von "Ein Bild von dir" sprechen. Da das Büchlein aber auch innen liebevoll durch einzelne hübsche Grafiken mit Szenen aus Paris gestaltet ist, ist der Preis dafür geradeso gerechtfertigt. Als Geschenkbuch und für eingefleischte Jojo Moyes-Fans kann ich es daher empfehlen.

Paris erleben ist schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 05.03.2017

Ich liebe die Bücher von Jojo Moyes, schön, dass es diese jetzt als e-book gibt, da ich z. Z. Augenprobleme habe. Das Buch hat mir gefallen, ist kurzweilig, doch nicht vergleichbar mit "EIN GANZES HALBES JAHR ". Ich warte, dass die Fortsetzung davon endlich ein bissel preiswerter... Ich liebe die Bücher von Jojo Moyes, schön, dass es diese jetzt als e-book gibt, da ich z. Z. Augenprobleme habe. Das Buch hat mir gefallen, ist kurzweilig, doch nicht vergleichbar mit "EIN GANZES HALBES JAHR ". Ich warte, dass die Fortsetzung davon endlich ein bissel preiswerter wird, um es mir zu kaufen als e-book.

schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 22.02.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Süsse Geschichte, es war einfach und schnell gelesen. Jojo Moyes hat die Art zu schreiben, dass man das Buch regelrecht verschlingen muss/will.