Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die Verschworenen / Eleria Trilogie Bd.2

Band 2

Eleria Trilogie 2

(22)
Ria und ihre Freunde sind aus den Sphären geflohen. In der Stadt unter der Stadt finden sie zwar Zuflucht, doch bald zeigt sich, dass auch hier ihr Überleben gefährdet ist. Während Aureljo seine Rückkehr in die Sphären vorbereitet, sucht Ria nach Jordans Chronik und findet Fragmente, die sie nicht zur Gänze deuten kann. Als Lichtblick erweist sich in dieser Zeit ihre Freundschaft zu Sandor, mit dem sie immer wieder kurze Ausflüge an die Oberfläche unternimmt und dessen Zuneigung ihr täglich mehr bedeutet. Doch dann wird Sandor Clanfürst in der unterirdischen Stadt, und mit einem Schlag ist alles anders. Ria sieht sich gezwungen, gemeinsam mit Aureljo in die Sphären zurückzugehen, auch wenn diese Entscheidung sie das Leben kosten könnte. Die Bestsellerautorin Ursula Poznanski, auch bekannt durch ihre Thriller für Erwachsene: „Fünf“ und „Blinde Vögel“, erschienen beim Wunderlich Verlag, legt mit diesem Jugendbuch-Thriller den zweiten Band der Eleria-Trilogie vor. „Die Verschworenen" ist der zweite Band einer Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „". Mehr Infos zu Buch und Autorin unter:
Portrait
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Hier geht es zur Webseite von Ursula Poznanski:
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 09.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7921-3
Reihe Eleria-Trilogie 2
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 19/12,5/3,8 cm
Gewicht 461 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 2.958
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Eleria Trilogie

  • Band 1

    37401665
    Die Verratenen / Eleria Trilogie Bd.1
    von Ursula Poznanski
    (46)
    Buch
    9,95
  • Band 2

    40950378
    Die Verschworenen / Eleria Trilogie Bd.2
    von Ursula Poznanski
    (22)
    Buch
    9,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    39254958
    Die Vernichteten / Eleria Trilogie Bd.3
    von Ursula Poznanski
    (18)
    Buch
    18,95

Buchhändler-Empfehlungen

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ria kehrt in eine Sphäre zurück. ist geschockt über die Enthüllungen und den Grund wofür sie getötet werden sollte. Jetzt muss sie eine Möglichkeit finden das alles aufzuhalten. Ria kehrt in eine Sphäre zurück. ist geschockt über die Enthüllungen und den Grund wofür sie getötet werden sollte. Jetzt muss sie eine Möglichkeit finden das alles aufzuhalten.

Lisa Franzkowiak, Thalia-Buchhandlung Köln

In der ersten Hälfte des Buches geht es etwas ruhiger zu, aber es wird wieder spannend und was Ria am Ende erfährt war wirklich überraschend. In der ersten Hälfte des Buches geht es etwas ruhiger zu, aber es wird wieder spannend und was Ria am Ende erfährt war wirklich überraschend.

Philipp Stirbu, Thalia-Buchhandlung Bremen

Band Zwei der Eleria-Trilogie hat mich wieder durch die dystopische Welt, den undurchsichtigen Charakteren und den überraschenden Wendungen begeistert. Band Zwei der Eleria-Trilogie hat mich wieder durch die dystopische Welt, den undurchsichtigen Charakteren und den überraschenden Wendungen begeistert.

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Eine tolle, spannende Fortsetzung voller Endzeit-Stimmung! Ria und ihre Freunde haben es nicht leicht in der neuen Welt der Rebellen. Eine tolle, spannende Fortsetzung voller Endzeit-Stimmung! Ria und ihre Freunde haben es nicht leicht in der neuen Welt der Rebellen.

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Hier werden ein paar Rätsel gelöst aber noch mehr aufgeworfen. Eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Hier werden ein paar Rätsel gelöst aber noch mehr aufgeworfen.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Hervorragender 2. Teil der Trilogie, in der in beklemmender Weise ein dystopisches Drama erzählt wird. Suchtgefahr! Hervorragender 2. Teil der Trilogie, in der in beklemmender Weise ein dystopisches Drama erzählt wird. Suchtgefahr!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
17
5
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 02.11.2018
Bewertet: anderes Format

2. Teil der Trilogie über die Sphärenbewohnerin Ria und ihre Weggefährten. Gut zu verstehen, auch ohne den ersten Teil gelesen zu haben.

Wundervoll auch für Erwachsene
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2017

Der erste Teil war wundervoll, Teil 2 ist nicht anders. Ab der ersten Seite bin ich in dieser Geschichte gefangen. Besser als die Hunger Games, denn ab Band 2 wurde die Story um die Games etwas dünn. Ich hoffe hier, dass Band 3 ebenso stark weitermacht. Bitte unbedingt lesen!

2. Band der Eleria-Trilogie
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 31.07.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ria und ihren Freunden ist die Flucht gelungen, die Flucht vor ihrer eigenen Ermordung, doch wohin sollen die einst so behüteten jungen Menschen? Bei den Schwarzdornen konnten sie nicht bleiben, denn sie gehören nicht dazu und dennoch, weit weggegangen sind sie nicht. Sie haben sich unter die Erde zurückgezogen... Ria und ihren Freunden ist die Flucht gelungen, die Flucht vor ihrer eigenen Ermordung, doch wohin sollen die einst so behüteten jungen Menschen? Bei den Schwarzdornen konnten sie nicht bleiben, denn sie gehören nicht dazu und dennoch, weit weggegangen sind sie nicht. Sie haben sich unter die Erde zurückgezogen und führen ein Leben im Verborgenen. Das ist nicht schön, sichert aber derzeit das Überleben der kleinen Gruppe. Doch das Leben dort unten ist trostlos, ja der einzige Trost bieten Ria die Ausflüge mit Sandor an die Oberfläche, denn der junge Mann ist einer der wenigen Außenbewohner, der weiß, dass Ria und ihre Freunde noch nicht fortgezogen sind. Sicherlich wäre Ria nicht sonderlich erfreut, für immer solch ein verborgenes Leben zu führen, doch für den Moment ist sie fast glücklich, denn mit jeder neuen Begegnung empfindet sie mehr für Sandor und es scheint, dass ihre Gefühle erwidert werden. Lediglich Aurelios Wunsch, zurück in die Sphären zu gehen, spaltet die kleine Gemeinschaft, denn wo mehrere Meinungen herrschen, ist es kaum möglich, an einem Strang zu ziehen. Während dieser schwierigen Situation macht Ria jedoch weiterhin Fortschritte. Sie findet immer wieder vereinzelt Fragmente von Jordans Chronik, mit deren Hilfe sie sich erhofft, endlich Licht in das Dunkel zu bringen, warum die Menschen in den Sphären und die Außenbewohner anscheinend einander mit so viel Furcht begegnen. Einst waren sie ein gemeinsames Volk, doch davon ist in der derzeitigen Situation kaum etwas zu merken. Lediglich ihre Treffen mit Sandor geben ihr Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Doch dann wird Sandor zum neuen Oberhaupt der Schwarzdornen und Ria wird vor eine alles entscheidende Wahl gestellt ... Der 2. Band der Eleria-Trilogie! Der Plot wurde abwechslungsreich erarbeitet. In diesem Band geht es zu einem großen Teil um Konflikte und die Interaktion der Figuren in solchen Konfliktsituationen. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Ich muss ja gestehen, mein Favorit in diesem Band ist eindeutig Sandor, denn ehrlich, wenn einem schon förmlich der Boden unter den Füßen weggezogen wird, dann möchte Frau doch bitte so einen Mann an ihrer Seite habe. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.