Die versteckte Lust der Frauen

Ein Forschungsbericht

(3)
Mächtig und unbändig: die weibliche Lust in der neuesten Forschung.

Gehirn und Vagina: Zwischen dem, was Frauen über ihre Lust berichten, und dem, was sich wissenschaftlich messen lässt, besteht ein gewaltiger Unterschied. Sind die Frauen gar nicht das »monogame Geschlecht«, dem die feste Bindung über alles geht? In diesem provokativen, Schlagzeilen machenden Buch berichtet Daniel Bergner von der neuesten Forschung über die Lust der Frauen und stellt alles auf den Kopf, was wir über das weibliche Begehren zu wissen meinten.

Portrait
Daniel Bergner schreibt regelmäßig für das „New York Times Magazine“ und ist Autor mehrerer – vielfach ausgezeichneter – Bücher. Er lebt in New York.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 10.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74976-8
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,7 cm
Gewicht 234 g
Originaltitel What Do Women Want?
Übersetzer Henriette Zeltner
Verkaufsrang 70.231
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die versteckte Lust der Frauen

Die versteckte Lust der Frauen

von Daniel Bergner
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Die perfekte Liebhaberin

Die perfekte Liebhaberin

von Lou Paget
(22)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Danke
von Michele aus München am 21.04.2014
Bewertet: Paperback

Vor vielen Jahren hörte ich zufällig im Radio einen Satz aus einem Interview in der eine Frau sagte: Ein Mann verlässt eine Frau nicht, weil sie schlecht kocht, sondern weil sie schlecht im Bett ist! Eine Frau, dies meine Wahrnehmung, bleibt auch wenn sie jede Kopulation einfach nur noch über... Vor vielen Jahren hörte ich zufällig im Radio einen Satz aus einem Interview in der eine Frau sagte: Ein Mann verlässt eine Frau nicht, weil sie schlecht kocht, sondern weil sie schlecht im Bett ist! Eine Frau, dies meine Wahrnehmung, bleibt auch wenn sie jede Kopulation einfach nur noch über sich ergehen lässt und währenddessen die im Kopf die Einkaufsliste für den nächsten Tag erstellt. Warum tun Frauen das? Warum mute ich mir als Frau selbst zu, mich für grottenschlechten Sex zur Verfügung zu stellen? Warum begehre ich als Frau nicht auf? Ich schaue auf meinen sexuellen Weg zurück, auf all die Schamgefühle, auf all dieses Leiden welches ich in diesem Thema durchschritt. Auf die ganze Unsicherheit und Angst, keine richtige Frau zu sein, weil ich sexuell nicht so funktionierte, wie ich diffus in meinen Hirnwindungen abgespeichert habe, dass ich als Frau zu sein habe... Zwangsläufig zwängt sich mir die Frage auf, wie ich meine Vergangenheit heute sehen würde, wenn es NORMAL wäre, dass ich als Frau nach Sex begehre, ihn lustvoll und schamlos genieße, ich um die Gunst des Mannes werbe weil mein Körper nach sexueller Erfüllung, nach dem Reiten auf der Lustwelle schreit... Wenn ich so auf meinen in Dornenbett beschriebenen Weg zurück schaue, so hat mein Urweib immer wieder gesiegt und mein Verstand, die erlernten Konditionierungen mich dafür verurteilt...

Mehr Verständnis durch weiterführende Forschungsergebnisse
von einer Kundin/einem Kunden aus Suhl am 05.02.2014
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch bietet eine sehr faktenreiche,am neuesten Stand der Forschung orientierte Reise durch die weibliche Sexualität und überzeugt wegen seines forschenden und streitbaren Grundtenors in besonderer Weise. Viele Klischees und ideologische Beschränkungen werden überwunden,die aktive und treibende Kraft weiblicher Lust wird betont. Dieses Buch ist nicht nur für Frauen von... Dieses Buch bietet eine sehr faktenreiche,am neuesten Stand der Forschung orientierte Reise durch die weibliche Sexualität und überzeugt wegen seines forschenden und streitbaren Grundtenors in besonderer Weise. Viele Klischees und ideologische Beschränkungen werden überwunden,die aktive und treibende Kraft weiblicher Lust wird betont. Dieses Buch ist nicht nur für Frauen von hohem Aussagewert.