Jede letzte Nacht mit dir

Roman. Originalausgabe

(5)
Kann Liebe die Schatten der Vergangenheit überwinden?

Daniel Lester ist sehr attraktiv – und sehr unglücklich. Bei einem tragischen Bootsunfall hat er seine Ehefrau verloren, die er einfach nicht vergessen kann und will. Weil seine Familie ihm zunehmend auf die Nerven geht, engagiert er eine Schauspielerin, die ihn zu der mehrtägigen G eburtstagsfeier seines Onkels begleiten und sich als seine Verlobte ausgeben soll. Marla ist in einer glücklichen Beziehung, doch sie braucht das Geld, das sie für das Engagement bekommen wird, sehr dringend.

Unerwartet verspüren beide eine Anziehung, der sie sich bald nicht mehr entziehen können – und so beginnt ein Spiel mit dem Feuer, das sie beide eigentlich nicht wollen …
Portrait

Luisa Valentin lebt, liebt und arbeitet in der Nähe von München. Über die Irrungen und Wirrungen der Liebe veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich mehrere Romane und schreibt Theaterstücke. Sie ist der festen Überzeugung, dass das Leben viele unglaubliche Überraschungen bereithält, wenn man offen und mutig durch die Welt geht.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 17.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0137-3
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/3,5 cm
Gewicht 375 g
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Anja Cordes, Thalia-Buchhandlung Neuss

Eine Liebesgeschichte,die eigentlich keine sein darf wenn es nach Daniel geht. Aber schon bald entspinnen sich erotische Treffen zwischen ihm und Marla; und vllt wird mehr draus... Eine Liebesgeschichte,die eigentlich keine sein darf wenn es nach Daniel geht. Aber schon bald entspinnen sich erotische Treffen zwischen ihm und Marla; und vllt wird mehr draus...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

Eine Liebesgeschichte, bei der mir die emotionale Bindung der Protagonisten fehlte
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 18.11.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Marla Patry ist 26 Jahre alt und Schauspielerin aus München. Sie lebt mit ihrem Freund Mika zusammen, der ebenfalls Schauspieler ist. Während Mika sich vor Engagements nicht retten kann, ist Marlas Typ weniger gefragt. Als Sandra-Bullock-Look-a-like wird sie, wenn überhaupt, nur für kleinere Rollen besetzt. Da verlockt ein neuer... Marla Patry ist 26 Jahre alt und Schauspielerin aus München. Sie lebt mit ihrem Freund Mika zusammen, der ebenfalls Schauspieler ist. Während Mika sich vor Engagements nicht retten kann, ist Marlas Typ weniger gefragt. Als Sandra-Bullock-Look-a-like wird sie, wenn überhaupt, nur für kleinere Rollen besetzt. Da verlockt ein neuer Auftrag ihres Agenten Richard: Für 10.000 € soll Marla an einem verlängerten Wochenende in die Rolle der Lisa Brenner schlüpfen und die Verlobte für Daniel Lester mimen. Daniel Lester hat vor drei Jahren bei einem Bootsunglück auf Mallorca seine Ehefrau Silvia verloren und lässt seitdem keine Frau mehr näher an sich heran. Bis auf One-Night-Stands hat er kein Interesse an Frauen und schon gar nicht an einer Beziehung. Seine Familie sieht dies anders und versucht ihn zu verkuppeln, weshalb er bei einer Geburtstagsfeier von Onkel Peter Lisa präsentieren möchte. Da es in der Beziehung zu Mika kriselt, hat Marla keine Skrupel, das Angebot anzunehmen. Sie spielt ihre Rolle perfekt, hat allerdings nicht damit gerechnet, tatsächlich mehr für Daniel zu empfinden. Dieser besteht jedoch auf die Einhaltung des Vertrages, was eine Trennung nach dem Wochenende in London vorsieht. Doch auch ihn hat die Leidenschaft für Marla gepackt, aber er möchte an seinem Versprechen festhalten, nie mehr eine andere Frau als Silvia zu lieben. Als sich Marla und Daniel auf einem Weihnachtsmarkt in München begegnen, ist das Feuer au London neu entfacht und es beginnt ein Spiel, bei welchem Marla bereitwillig mit anderem Namen und Perücke in andere Rollen schlüpft, um immer wieder aufs Neue eine Nacht mit Daniel verbringen zu können. Während die körperliche Anziehung zwischen Marla und Daniel sehr anschaulich und ausführlich beschrieben wird und Marla sich regelrecht für Daniel prostituiert, indem sie sich an verschiedene Trefforte locken lässt, vermisste ich durchweg eine emotionale Verbindung zwischen den beiden. Marla steht zwar zu ihren Gefühlen und trennt sich nach ihrer Ankunft aus London direkt von ihrem Freund und auch Daniel redet sich ein, dass sein Interesse für Marla nur körperlicher Natur ist, auch wenn sie von Typ eine ganz andere als seine verstorbene Frau ist. Ihre Gefühle für einander konnte ich aber nach dem kurzen Kennenlernen und der wenigen Zeit, die sie miteinander verbrachten, nicht nachvollziehen. Auch wenn mir bewusst war, dass der Roman erotische Inhalte enthält, fand ich es sehr schade, dass die prickelnde Erotik zwischen Marla und Daniel über weite Teile das einzig verbindende Element blieb. Der Roman zog sich für mich in die Länge, da die Nächte stets nach demselben Schema abliefen. Zudem wurden beide Charaktere immer unglaubwürdiger für mich. Daniel besteht auf seinem Pakt gegenüber seiner Frau, dass er immer nur eine Nacht mit einer Frau verbringen darf und betrügt sich selbst, indem er sich mit Marla in unterschiedlichen Rollen trifft. Marla wirkt einfältig, verkauft ihren Körper an Daniel und lässt sich auch nach London noch mit Aufenthalten in luxuriösen Hotels und teurer Bekleidung locken. Daniel dagegen betont, wie sehr er seine Frau geleibt hat, seine Gedanken kreisen jedoch nur noch um Marla. Das vorhersehbare Ende kommt nach langem Hin und Her dann plötzlich ganz schnell, als es Daniel am Grab von Silvia wie Schuppen von den Augen fällt, dass seine verstorbene Frau gewollt hätte, dass er glücklich ist. Die Idee hinter dem Roman hat mir gefallen, ich vermisste allerdings die Romantik in dieser Liebesgeschichte und eine tiefere emotionale Verbundenheit der beiden - auf mich leider wenig sympathisch wirkenden - Protagonisten.

Was für ein Buch!
von Lesemaus am 17.07.2016

Der Schwur von Daniel ist zwar ziemlich verkorkst - aber was einem so einfällt wenn man in Trauer ist - kann man ja nie vorhersehen. Jedenfalls hat mir die Geschichte um Marla und Daniel sehr gefallen - das war doch mal etwas anders als sonst. Unbedingte Leseempfehlung!

Ich konnte es kaum zur Seite legen
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 11.10.2015

Marla liebt ihren Beruf als Schauspielerin. Sie ist gut in dem was sie tut und doch ist es nicht immer einfach an neue Arrangements zu kommen. Als über die Agentur eine ganz besondere Anfrage ankommt, ist sie zunächst unsicher wie sie sich entscheiden soll. Daniel ist gutaussehend, vermögend und beruflich... Marla liebt ihren Beruf als Schauspielerin. Sie ist gut in dem was sie tut und doch ist es nicht immer einfach an neue Arrangements zu kommen. Als über die Agentur eine ganz besondere Anfrage ankommt, ist sie zunächst unsicher wie sie sich entscheiden soll. Daniel ist gutaussehend, vermögend und beruflich erfolgreich. Und Daniels Herz ist gebrochen. Bei einem gemeinsamen Urlaub kam seine Frau vor ein paar Jahren ums Leben. Seit diesem Moment möchte er keine feste Bindung, auch wenn seine Familie noch so sehr nach einer neuen Partnerin für ihn suchen möchte. Und jetzt kommt Marla ins Spiel. Schließlich hat Daniel diese auf der Bühne bewundern dürfen und so bittet er Marla für ein paar Tage seine Verlobte zu spielen und sich dann von ihm zu trennen. Eigentlich ganz einfach... eigentlich... Das Buch „Jede letzte Nacht mit dir“ von Luisa Valentin kam für mich zu genau der rechten Zeit. Ich überlegte welches Buch ich als nächstes lesen könnte und versuchte dieses hier und was soll ich sagen... ich hatte so unheimlich viel Spaß mit diesen 446 Seiten. Am Ende war der Roman dann viel zu schnell gelesen. Gleich zu Beginn lernen wir Leserinnen und Leser Marla kennen, begleiten sie auf der Bühne, erleben die Beziehung zu ihrem Freund und das seltsame Angebot mit, das Daniel ihr über die Agentur unterbreitet. Mir hat Marla gleich gefallen. Ich finde sie sehr locker, eine Frau die man gerne als Freundin hätte und die nicht auf den Mund gefallen ist. Und doch, bereits bei der ersten Begegnung mit Daniel klopfte auch mein Herz schneller, denn beim Lesen spürt man diese Verbindung, die beide Protagonisten haben, die aber nicht erwünscht ist. Und genau solche Punkte machen Spaß. Sicherlich ist es nicht so, dass man nicht erahnen könnte, wie dieses Buch ausgehen wird. Aber das ist es ja auch nicht, was hier reizt. Für mich hat die Autorin Luisa Valentin ein paar schöne, anregende, aber auch überraschende Momente in ihrem Buch verpackt, die einfach angenehm zu lesen waren. Der Schreibstil ist dabei sehr vertraut. Es war als würde mir jemand diese Geschichte erzählen, aber mit so einer Wärme, dass ich für jedes Verhalten der Personen vollstes Verständnis hatte. Ich fühlte mich einfach wohl und freute mich auf die Dinge die da kommen werden. Zusätzlich konnte ich mich durch diese Erzählart wunderbar in die Charaktere fühlen, die hier jeweils abwechselnd aus ihrem Blickwinkel berichten dürfen. Doch eines muss ich leider auch gestehen, denn je mehr das Buch sich dem Ende neigte, je weniger mochte ich lesen. Nicht weil es nicht gut ist, ganz im Gegenteil! Nein, eher weil ich mich nicht verabschieden mochte. Zu sehr mag ich Marla und Daniel, um sie am Ende dann auch gehen zu lassen. Doch auch dies ist nun geschehen und in einer genau richtigen Art. Vielen Dank auf diesem Wege an die Autorin... es war sehr passend und stimmig. Mein Fazit: Eine wunderschöne, an manchen Stellen berührende und mitfühlende Geschichte, die mich nicht losgelassen hat. Ich habe jede Seite genossen.