Die Sünden der Väter - Inspector Rebus 9

Kriminalroman

Inspector Rebus Band 9

Ian Rankin

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Es sind zwei Fälle, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben: Ein alter Mann wird eines Naziverbrechens bezichtigt, leugnet aber vehement jede Schuld. Und die zur Prostitution gezwungene Candice weigert sich, die Namen ihrer Zuhälter preiszugeben. Noch bevor Inspector John Rebus erste Beweise sammeln kann, überschlagen sich die Ereignisse: Der alte Mann wird erhängt aufgefunden, Candice entführt und Rebus Tochter Sammy liegt nach einem offenbar gezielt verursachten Unfall im Koma. Die Fäden scheinen beim Unterweltneuling Tommy Telford zusammenzulaufen - und Rebus sinnt auf persönliche Rache ...

"Sein wunderbar lakonischer Schreibstil, seine intelligenten Anspielungen, die überraschenden Wendungen und die Vielschichtigkeit seiner Figuren machen die Lektüre zu einem Genuss."

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641160555
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Hanging Garden
Dateigröße 2921 KB
Übersetzer Giovanni Bandini
Verkaufsrang 36678

Weitere Bände von Inspector Rebus

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Dieses Mal ist Rebus in persönlichen Angelegenheiten unterwegs. Wehe dem, der einen schottischen "Bullen" provoziert... Ach ja, natürlich ermittelt er auch wieder in zwei schier aussichtslosen Fällen,,,

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Nicht nur beruflich auch privat überschlagen sich in diesem spannungsgeladenen Krimi die Ereignisse für Inspector Rebus und wir folgen ihm fasziniert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Irgendwie unbefriedigend
von Leseratte aus Chur am 30.03.2017

Ich tue mich etwas schwer mit Ian Rankin. Grundsätzlich finde ich seine Bücher spannend geschrieben. Manchmal kann ich mit dem komischen Humor von DI Rebus wenig anfangen und in Die Sünden der Väter laufen irgendwie mehrere lose Fäden ins Leere. Was passiert mit der entführten Candice? Ihre Geschichte wird ein bisschen angekickt... Ich tue mich etwas schwer mit Ian Rankin. Grundsätzlich finde ich seine Bücher spannend geschrieben. Manchmal kann ich mit dem komischen Humor von DI Rebus wenig anfangen und in Die Sünden der Väter laufen irgendwie mehrere lose Fäden ins Leere. Was passiert mit der entführten Candice? Ihre Geschichte wird ein bisschen angekickt, aber nicht so richtig. Vom alten Mann, der erhängt aufgefunden wurde, weiss man am Schluss zwar, dass es sich um einen Selbstmord gehandelt hat. Aber auch seine Geschichte bleibt weitgehend der Phantasie des Lesers überlassen. Und was passiert mit dem Jungen, der den Unfall verursacht hat, nach dem Rebus Tochter im Koma lag? Lag sie überhaupt im Koma? Am Schluss ist sie jedenfalls wieder quicklebendig. Mir erscheint das Ganze eher etwas oberflächlich und unbefriedigend.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 01.07.2016
Bewertet: anderes Format

Dieses Mal wird es eine persönliche Sache für Rebus. Man fiebert und bangt auch mit. Gekonnt aufgezogen hält die Spannung bis zum Ende an.

  • Artikelbild-0